Benutzerbild von wubbel75

15 cm Neuschnee,
ein überforderter Schtraßendienst,
herunterhängende Äste,
glatte Straßen und Wege und
ein einsamer Jogger.

War heute das dritte Mal in diesem Jahr joggen und...... was soll ich sagen. Für 18,xxx Kilometer ca. 1:50 Stunden. Leider konnte ich nur die erste Runde genießen. Die zweite Runde wurde zur Kraftprobe zwischen meinem Willen und dem Schweinehund. Zum Glück habe ich gewonnen. Jeder Schritt war hart und sehr anstrengend. Ich musste meine Beine unnatürlich hoch ziehen um vorwärts zu kommen. Leider ging entsprechend der Puls sehr hoch und ich bin mir nicht sicher, dass der Lauf für meine Ausdauer sehr sinnvoll war. Eine Kraftübung war es allemal.
Am Ende war ich zwar sehr erschöpft aber glücklich durchgehalten zu haben. Ich habe unterwegs ein paar Fotos gemacht und wenn ich sie mir jetzt angucke, sind sie um so schöner.
Gruß Wubbel
P.S. Ganz so allein wie in der Überschrift war ich nicht. Ich habe zwar keinen Jogger getroffen, aber der Wald war zwischenzeitig gesperrt weil so viele Menschen spazieren waren. Muss zugeben, dass dieser Umstand mir viel Motivation gegeben hat durchzuhalten.

0

Google Links