....versuchter GA1, langsam eingelaufen. Ab Minute 34 Abbruch.Stechen im Wadenmuskel links auf der Innenseite. Versucht weiterzulaufen. Keine Chance. Merke die Waden sowieso seit dem ersten langen Vorfußlauf :( Schonen ist angesagt...

:..(

0

Ist ziemlich normal ...

... ging mir ähnlich, als ich mehr mit fivefingers und barfuß unterwegs war, also mehr auf Vor- und Mittelfuß. Da heißt es, langsam rantasten.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Bist du...

...normalerweise kein Vorfußläufer?
Wenn, warum die Umstellung? Wenn deine Waden nicht daran gewohnt sind, wirst du noch lange mit "Stechen" zu tun haben. Lindern würde es mit den (es gibt Schuhe für Vorfussläufer) richtigen Schuhen...

Kaw.

@Kawitzi

Es gibt Schuhe für Vorfussläufer? Komm mal rüber mit genaueren Infos, ich lauf schon seit ich laufen kann auf dem Vorfuss (damals waren es die Zehen) und habe bislang immer ganz normale Schuhe gehabt, glaube ich....

zausel

>

Rennschläppchen

Aloa,

in Frage kommen Wettkampfschuhe oder alles unter dem neumodischen Label "Natural Runnung" z.B.:
Saucony Kinvara
"Früher" hätte man zur Kategorie "Lightwight-Trainer" gegriffen, aber was heute nich so alles Lightwight-Trainer heißt... Z.B. Nike LunarElite - für Vor-/Mittel-Fuß-Lauf grausig *schauder* Einer meiner ganz wenigen krassen Schuhfehlkäufe in meinem Läuferleben.
Also alles was leicht und vor allem flexibel im Vorfuß ist, im Allgemeinen keine große Guidance und Support, meist wenig Dämpfung.
Dass einem solche Schuhe allerdings die Wadenarbeit nennenswert abnähmen wäre mir neu.
Da muss man sich genauso heran tasten, wie mit "normalen" Schuhen.
Im Gegenteil - ein Vor-/Mittel-Fuß-Anfänger hat dann auch noch das "Problem", dass er sich auf diese "fehlende" Führung einstellen muss, denn die mangelnde Unterstützung durch den Schuh müssen ja Muskeln und Bänder auffangen.
"Dicke Brocken" am Fuß sind allerdings wirklich hinderlich, die wehren sich ja geradezu gegen das Biegen im Vorfuß, was tatsächlich Mehrarbeit der Wadenmuskulatur bedeuten könnte.

Tipp für die OP:
Tüchtig Waden dehnen nach den Läufen und warme Bäder und massieren helfen auch die Stecherei in den Waden auf ein Minimum zu reduzieren.

Als ich mir dermaleinst Vorfußlaufen auf Lange Strecken "beigebracht" habe, hat das sehr geholfen. War damals ein schmerzhafter, langwieriger aber auch lohnender Prozess. Manchmal denkt man, jemand hätte einem Stahlbarren in die Waden eingebettet - aber Geduld. Wie fast alles im Leben eine Frage der Übung.
Aber nun renne ich seit dem schon fast 20 Jahre Beschwerde- und Verletzungsfrei durch die Botanik ;-)
Und die Schuhe wurden leichter und leichter und flexibler und flexibler mit den Jahren. Und je flexibler, desto besser.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Warum die Umstellung?

Das ist eine sehr gute Frage! Ich möchte meine Knie entlasten. Durch die Umstellung auf das Vorfußlaufen wäre dies ein Schritt für mich in die richtige Richtung und die Knie sind entlastet.
Und den Vorfußlauf habe ich auf einer 7 KM Runde mit Wettkampfschuhen absolviert. :o) Hab ja schon ein bissjen Erfahrung im Laufen, jedoch möchte ich auch sagen, dass ich mich nicht als Profi und Alleswisser schreie ;-)...

@Don Carracho: Dein Feedback scheint mir wirklich am sinnigsten. Zumal DU Erfahrungswerte hast im zweistelligen "Bereich" ;-) 20 Jahre ist ne Menge Holz.

@ alle "Five Fingers Anhänger": davon lasse ich die Finger. Das ist momentan ein Trend auf dem ich nicht mitlaufen werde. Lightweights tuns da auch.

:o)

@zausel1993

... teste mal die Newton-Trainer(Neutralschuh), oder halt einen passenden anderen dieser Firma(weiss ja nicht, zu welcher Pronation du neigst), du wirst dich "WOHL" fühlen...

;0) Kaw.

Hey smoudoheike, auch ich laufe schon ein paar Tage länger und habe auch nicht vor irgendwelche Rekorde zu brechen, möchte aber bequem laufen und genießen ;0)...

Also das irgend ein Schuh dir die Wadenarbeit(wozu brauche ich dann noch Waden?) abnehmen soll, hat hier keiner behauptet... im gegenteil, die müssen arbeiten wie nie!!! Nur du fällst nicht so schnell wieder in deinen alten Laufapparat zurück...
Der Orthopäde wird dir sowieso raten,- "Lass es"!! -

Mein Tipp...
Da hilft nur eins, "AUSPROBIEREN" ;0)

da hilft nur probieren

Japp! genauso ist es!

:o)

@Kaw mit der ebenfalls großen Lauferfahrung

Aloa,

"Lindern würde es mit den (es gibt Schuhe für Vorfussläufer) richtigen Schuhen..."

versus

"Also das irgend ein Schuh dir die Wadenarbeit(wozu brauche ich dann noch Waden?) abnehmen soll, hat hier keiner behauptet..."

Was soll denn "Lindern würde es..." bedeuten, wenn nicht, dass die Waden weniger leisten müssen und infolgedessen Linderung einträte?

Und wozu über Pronation mehr oder weniger den Kopf zerbrechen, wenn über den Mittel-/Vorfuß gelaufen werden soll, bei dem die Abroll-Phase, in welcher die Pronation normalerweise eintritt, flachfällt?

Ansonsten sind wir uns im Kern einig:
Da hilft nur eins, "AUSPROBIEREN"

Und wenn's orthopädisch auch keinen Sinn ergeben mag - flotter, leichter, effektiver (nicht unbedingt effizienter) läuft man so.
Ging jedenfalls mir so - ich habe das beim Bahnlaufen natürlich auch schon vorher praktiziert (so ca. 12 Jahre) aber da waren die Strecken kürzer (<=5km) und dann wollte ich halt auch längere Strecken so laufen, zumindest 10km.
Mittlerweile ist mir die Streckenlänge dabei fast egal :-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

@Don Carracho...

... ;0), wenn du diesen Schuh (Newton) mal in irgendeinem Laden siehst, ziehe ihn an und du wirst direkt merken ( nicht meckern), was ich meine :0)

Der ist mit der Vodersohle so konzipiert, dass man schon ob man will oder nicht, mit dem Vorfuss abrollt... Schon mal für Vorfussläufer gut... und für Umsteller die richtige Laufapparatführung!?!...

Also, "AUSPROBIEREN"

Leeven Jrooß, Kaw ;0)

@Kaw

...weiss ja nicht, ob das geht, aber angeblich kann ich beides: Vorfusslaufen und überpronieren, zumindestens rechts laut Biomechaniker! Von den Einlagen und den Bewegungskontrollschuhen bin ich schon mal weg, aber Stabilität und bisschen Pronationsstütze hab ich noch drin, werds mal mit den Newtons probieren, noch nie was von gehört, hier aufm platten Land kennt man das wahrscheinlich nicht, muss wohl mal ins "Tor zur Welt" fahren. Bis dahin Info aus dem www.

Danke fürn Tipp!

zausel

>

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links