Benutzerbild von Inumi

Erst mal ein grßes Dankeschön an Stachel. Dein Blog hat es mir heute leichter gemacht, noch mal vor die Tür zu gehen.

Wie sieht es eigentlich mit dem Puls aus, wenn ich meine Lieblingsrunde um den Kienberg drehe.
Vorbereitung: 700m walken, quasi als Einlaufen
Hauptteil: 900m laufen / 1 min gehen --> 7x
Schlussteil: ausgehen

Wie schon am letzten Freitag bin ich erst einmal locker losgelaufen, Sonne gucken, bunte Blätter gucken, spielende Hunde gucken und viel später auch mal auf den Puls schielen. Die Zeit verfliegt, der Kopf wird leichter und schon bin ich 2 mal rum um den Berg, hier noch eine Schleife, da noch ein Schlenkerchen und dann stehen am Ende 8km und 68% zu Buche. Freu!
Mit der Methode kann ich wohl ganz gut leben und komme ich auch voran. Letztlich sagte Crema schon vor Jahren zu mir: Den Puls interessiert es nicht, ob du gehst oder läufst.
Nur der eigene Kopf muss mitmachen. Das scheint er ja jetzt zu tun.

Mal sehen, wonach mir morgen ist. Noch nach der Gallowaymasche, dann aber 12km oder mal am Stück durchlaufen und dafür kürzer. Nach Lust und Laune laufe macht Spaß, riesig Spaß. Was braucht Frau einen Trainingsplan?

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Das hört sich toll an

Ich freue mich, dass ich dich animiert habe und es dann so gut gelaufen ist :-)

klingt gut!

Hab ich neulich im Regen auch gemacht: nach Lust und Laune. Nur dass die Uhr im Briefkasten geblieben ist (mein Puls ist ja unkritisch).
Wenns den Kopf frei macht ist es richtig!
Viele Grüße, Conny

neue Herausforderungen

- ja auc hdas langsam laufen ist eine Herausforderung - die du ja prima gemeistert hast,
ich übe auch gerade und habe mich heute mit einer schnellen Einheit belohnt.
Und das wichtigste ist, wie du ja schreibst, Spaß am Laufen zu haben.

In dem Sinne viel Spaß wünscht dir
Gerald
-

unter 70% ...

... das muss sich ja gut anfühlen. Aber, da du ja dein Rezept hier nun kundgetan hast, kann ich es ja auch ausprobieren.

Gratulation zum Genusslauf nach Lust und Laune.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Einfach Laufen

um den Kopf freizubekommen, um die Sonnenstrahlen zu genießen, um sich am Herbst zu erfreuen, um spielende Hunde zu beobachten, um.....DAS IST LEBEN!!! Das Leben braucht keinen Trainingsplan, es braucht FREUDE;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Eingehen

und langsam den Puls hochsteuern
Weiter trainieren nach Galloway, um den Puls im normalen Bereich aeroben Bereich zu justieren und im Nachhinein sagen zu können: Das macht Spaß!
Ich glaube ganz fest daran, dass man so viel weiter kommmt, als immer nur mit hochrotem Kopf durch die Gegend zu hechten.
Dein Experiment ist dir geglückt, bleib dabei.

P.S.: Galloway hat mich durch 4 x 10 Wochen Marathontraining begleitet.
Und es funktioniert.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Ich höre immer

Marathon und in 5 Tagen öffnet die Onlineanmeldung. Schluck!
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links