Benutzerbild von Nelley

Endlich habe ich mal wieder den Arsch hochgekriegt- fast 40 Tage habe ich keine Laufschuhe mehr angehabt. Wie das so ist, habe ich mir im Dezember auch nichts versagt und direkt wieder ein Kilo zugelegt ;-)
Zu Weihnachten habe ich eine tolle HF-Uhr geschenkt bekommen- so kann ich den "Saisonstart" nicht komplett verschlafen. Heute dann bei 4Grad und Regen immerhin fünf Kilometer erkämpft. Ging besser als befürchtet, aber naja.
Ich überlege, mich in diesem Jahr für einen Halbmaraton anzumelden...ich bin zwar meilenweit von dieser Disziplin entfernt- aber ich kann mir das als Motivationshilfe vorstellen. So ohne Ziel ist es schwer für mich voranzukommen...

0

Du musst zu Beginn unbedingt...

...Deine Einstellung ändern. Denn verabschieden tust Du Dich nur vom faulen Leben, das schöne dagegen fängt erst mit dem Laufen an.
Setz Dir ein Ziel, das Jahr ist ja noch lang. Für einen Halbmarathon in der zweiten Jahreshälfte hast Du noch genug Zeit Dich vorzubereiten.
Gruß, glowi

Du Glückliche!

40 Tage nicht gelaufen und nur ein Kilo mehr! Dazu reichen bei mir 4 lauffreie Tage.
Sich hohe Ziele zu stecken ist meiner Ansicht nach genau richtig, vor allem muss man es vielen Leuten mitteilen, die einen dann bei partieller Trainingsunlust auch mal ordentlich zusammenfalten.
Und die Blamage, es wegen FAULHEIT nicht zu schaffen, die braucht man ja auch nicht unbedingt.
Du bist hier also genau richtig!
-----------------------------------------------------------
"Geschwindigkeit wird total überbewertet, schließlich betreiben wir einen Ausdauersport!" marcuskrueger

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links