Benutzerbild von marcuskrueger

Nach 4 Wochen Marathontraining gehe ich auch schon in den 3-Wochen-Taper-Plan über.
Mit kleinen Einstiegsschwierigkeiten allerdings.

Aktuelle Woche (W3) ist noch etwas mit km-Abspulen-Wollen-Trennungsschmerz (KAWTS-Syndrom™) verbunden.

Montag gab es 26 km Dauerlauf.
Dienstag ein 4x4K-Block Crescendeo mit kurzen Schnaufpausen (4:15 min/km; 4:10 min/km; 4:00 min/km; 3:50 min/km).

Mittwoch (heute) weiche ich vom Plan ab. Ruhe wäre nach 4 Tagen und 109 km sehr vernünftig, aber ich will abends einen 12-km-Wettkampf auf der spannendsten Wettkampfstrecke Leipzigs. Leuchten Euch beim Gedanken an eine flache kurvenlose 1,5-km-Pendelstrecke auch so die Augen? Dann auch noch dunkel, nass und kalt. Hach!

Donnerstag dann lockere 20 (150 km in 6 Tagen; autsch!).

Freitag ist Pause. Endlich.

Samstag KEIN Kernberglauf. Fragt nicht. Dafür eine flache Schlammschlacht im (Achtung Euphemismus) Stadion des Friedens. 10,7 km in ca. 40 Minuten.

Sonntag Pause. Jetzt beginnt wirklich das Tapering. Waren jetzt diese Woche ca. 90 km.

Dann aber richtig runterfahren und nicht nebenbei zunehmen.

W2: (65 km):

Mo: 18 km locker
Di: 2 km Einlaufen + 8 km Tempowechesel (3:55 vs 4:25) + 2 km Auslaufen
Mi: Pause
Do: 15 km ruhig
Fr: Pause
Sa: 18 km locker
So: Pause

W1: (29 km + RACE)

Mo: Pause
Di: 1,5 km Einlaufen + 7 km Renntempo + 1,5 km Auslaufen
Mi: 11 km ruhig
Do: Pause
Fr: 8 km ganz ruhig mit 30 Sekunden Renntempo pro km.
Sa: Anreise
So: RACE

Vor genau 1 Jahr war ich auch noch fit. Es bleibt spannend und ich taste mich voran.

mk

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Wenn ich die Umfänge

der Taper-Wochen lese, dann frage ich mich, ob ich überhaupt trainiere. Selbst W2 erreiche ich nur in "umfangreichen" Wochen (rechne, rechne). Und W3 erreicht fast mein Monatspensum.

@fazerBS

Was Du für ein Läufertyp bist weisst Du ja, schau mal bei mk.
Genau das ist der Unterschied.

@diezrun

Aha, verstehe. Darauf hatte ich nicht geachtet (schäm).

Wobei ich meine Leistung mit dem bissel Training auch gut steigere. Da genieße ich dann lieber :).

Schieß Dich

nicht wieder raus!

CU
Ulli

"Das Leben geschieht einem, während man damit beschäftigt ist, andere Pläne zu schmieden", John Lennon
Wir sind BORN.Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt

Um das KAWTS-Syndrom ...

... beneide ich dich ja außerordentlich.
Das Problem kenne ich derzeit überhaupt nicht. Da zeigt sich der Unterschied zwischen Biß vor dem großen Saisonhöhepunkt und ARG (After-Race-Geschlappe - Da kommt das übrigens mit dem Arghhh her).
Kein Kernberg klingt gut (für F). Abweichung heute klingt nicht gut. Zerschieße dich bloß nicht. Was du machst schaut sehr gut aus. In den letzten Wochen kann man alles perfekt noch zerschreddern. Kennst du ja. Machs diesmal anders! Nicht schreddern.
Ich drück die Daumen für ein verletzungsfreies Restprogramm!
;-)
PS: Was ist nun das konkrete MRT? 4:15er Schnitt?

Alles Gute...


... für den Rest der Vorbereitung und wie meine Vorschreiber schon anmerkten: Mach jetzt nichts mehr kaputt, so kurz vorher - aber das kennst Du ja bereits.
Für mich wäre die Zeitvorgabe bzw. Zeitvermutung (4:15/km) vom Schalk eher was für etwas längere Tempointervalle, aber nie als durchschnittliche Marathongeschwindigkeit möglich. Aber ihr lauft ja auch auf einem etwas anderem, schnelleren Niveau.

Also, alles Gute weiterhin.
Gruß aus dem Havelland
Jens

WOW!!!

Du bist echt wieder "VOLL DA"!
Eine 1,5 km Pendelstrecke habe ich zwar nicht, sondern eine 3 km und die laufe ich dann höchstens 4x. Aber 8x 1,5 grenzt ja schon an Folter! ;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links