Guten Morgen!

Meine Frage richtet sich an etwas erfahrenere Läufer, welche zusätzlich mit den
10 km Trainingsplänen von Herbert Steffny vertraut sind.

Ich laufe schon seit mehreren Jahren und mein momentanter Trainingsplan sieht
wie folgt aus:

Di 10,4 km in 55:30 bis 54:00 min (mittleres Tempo)

Do 10,4 km in gleichem Tempo

Fr 10,4 km in 50:00 bis 51:30 min (Tempolauf oder Fahrtspiel)

So 20 km in 1:55:00 bis 1:45:00 min (regenerativer Lauf)
Alle Läufe mit Ein- und Auslaufen.

Nun möchte ich am Saarbrücker Silvesterlauf teilnehmen (10km) und Mitte November
nach einem 6 Wochen Plan von Herbert Steffny trainieren.
Den Lauf kann man eigentlich als Crosslauf bezeichnen. Es geht hauptsächlich durch
den Wildpark (Wald) und permanent hoch und runter.

Meine Frage ist nun wie kann ich den Trainingsplan so verändern, dass er dieser
Streckencharakteristik entgegenkommt. Zumal ich momentan nur Läufe auf flacher
Strecke absolviere.

Sollte ich die Tempoeinheiten gegen Berg- oder Steigungsläufe tauschen.
Für einige Tips von euch wäre ich sehr dankbar.

Hmm

also aus meiner Sicht würde ich einfach mein Training in welliges Gelände verlagern.

Du könntest z.Bsp. an Steigungen, kurze Steigerungsläufe machen, oder auch mal Bergsprints üben. Such dir einfach eine schöne Strecke, die Bergauf und Bergab Passagen hat, evt mal nen Trampelpfad mit einfliessen lassen. Naja und
vllt beim ersten mal nur im mittleren Tempo das ganze angehn.

Ansonsten fällt mir grad nix ein.

laufend laufen

Tempo Angaben

machen keinen Sinn.
mittleres Tempo von 05:24 - 05:33
Regenerativ 05:15 - 05:45

Entweder Du läufst Deine Schnelleren zu langsam oder Deine Langsamen zu schnell.

Würde den langen "langsam Laufen" und für die kurzen Intervalle und Bergläufe einstreuen.
Die Intervalle sollten schon fordernd sein (z.B. 6x1 oder 4 x2, oder Hügelintervale z.B.20min 100m schnell hoch, runter langsam)

lg,
Markus

Mhm, also wenn Du Steffny kennst -

warum sieht Dein Trainingsplan dann soviel anders aus?

Grübel - oder wolltest Du den Steffny-Plan kennenlernen?

ganz einfach

die Silvesterlaufstrecke mal laufen. Oder stückweise, z.B. vom Waldhaus hoch über den Dreibannstein bis zur Luchshütte. Oder bei dir den Eschberg hoch! Oder zum Schwarzenbergturm hoch. Gibt doch genügend Steigungen hier bei uns, seit wann braucht ein Saarländer Bergtraining???

Die LAG Saarbrücken und der LT Phoenix Dudweiler laufen da regelmäßig, da kann man sich auch anschließen (Zeiten googlen).

Dein Trainingsplan macht für mich ebenfalls keinen Sinn und Steffny ist es auch nicht. Statt ewig die 10er würde ich lieber mal kürzer und schneller laufen, oder Intervalle. Und der Unterschied zum regenerativen Lauf 20km in 1:50 oder so ist mir ebenfalls unklar. Aber beides sagten die anderen schon.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hi nochmal,zu der

Hi nochmal,

zu der Trainingsplan verwirrung

oben steht mein momentantes Lauftraining

mit dem Trainingsplan von Steffny fange ich erst nächsten Monat an, da es ein
6 Wochen-Plan ist (entweder der für 49 min oder der für 46 min).
Wollte nur wissen wie ich diesen eventuell ändern müsste.

Ansonsten Vielen Dank für die Antworten.

Zu Strider:

vielleicht mache ich es mir ja zu einfach. Ich stolpere die Tür raus und bin direkt an der Saar und dort laufe ich halt auch meistens.

ausderTürandieSaarstolpern

geht mir genauso, nur von der anderen Seite ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Noch ein "Saarläufer". An

Noch ein "Saarläufer". An deiner Stelle würde ich mal ein wenig Intervalle ins Training bringen(Intervalle in deinem angestrebten 10km Tempo, bzw im 5km Renntempo). Die vermisse ich in deinem jetzigen Laufgewohnheiten. Gerne auch Bergsprints einbauen. Schnell hoch, langsam runter. Vernachlässige aber auch nicht das schnell den Berg hinablaufen. Beim Sylvesterlauf geht es ja die letzten 4 Km nur noch abwärts. Oder nutze mal deinen langen Lauf Sonntags um von der Saar aus zur Sylvesterlaufstrecke und wieder zurück. Berghoch etwas das Tempo anziehen und auf der Ebene wieder reduzieren. Einfach etwas varieren, jeder Läufer reagiert anders auf Trainingsreize.

.....Berge statt Doping.....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links