Benutzerbild von TheRunningSixpack

Nachdem ich zum Jahresende noch mit Überschreiten der 500-km-Marke ein nichtgestecktes Ziel erreicht hatte und beim Silvesterlauf von Werl nach Soest mit 1:20:34 eine neue persönliche Bestzeit laufen konnte (auch nur, weil ich mich mit einer ganz netten jogmapperin verabredet hatte, wir uns aber im Getümmel der Leute vor dem Start verfehlten und ich die ganze Zeit dachte: sie muss irgendwo weiter vorne sein...), ging das Jahr doch recht erfolgreich zu Ende. Nun, das neue Jahr hat angefangen und neue Ziele wollen erreicht werden.

Gestern noch strahlte der Himmel in seinem schönsten Blau und die ganze Zeit schon juckte mir die Hufe, doch raus bin ich erst heute Vormittag gekommen, und so habe ich nun auch lauftechnisch den Fuß ins Neue Jahr gesetzt. Heute war der Himmel voller dicker Winterwolken. Und während meine Schritte im hauchdünnen Schnee leise knirschten und mich der eisige Nordwind sanft mit ein paar Schneeflocken an der Wange streichelte, glitt ich leichten Fußes – warm eingepackt und geborgen – in meinem Raumschiff „Körper“ in Iserlohn am gurgelnden Baarbach entlang und wurde mit einem selten erlebten Gefühl von Glück und Freiheit beschenkt. Im Winter bei kühler Luft durchatmen zu können ist einfach herrlich...

Heute Nachmittag belohne ich mich mit einem Sauna-Besuch im Aquamagis in Plettenberg, ein Erlebnisbad, das in eine traumhafte Bergkulisse gebaut wurde.

Am 23. Januar ist Startpunkt für mein 2009er-Ziel: Der erste Lauf zur Vorbereitung auf den Karstadt-Marathon – nach einem 16-Wochen-Trainingsplan von natural running. Bleibt zu hoffen, dass alles klappen und die Jagd nach vielen Runner’s Highs in den nächsten 52 Wochen erfolgreich sein wird.

Euch allen noch einen guten Start in die Woche.

TheRunningSixpack

0

Google Links