Benutzerbild von joggi555

Heute sollte es ein etwas flotterer Lauf werden. Los ging es mit der Ungewissheit, ob es Regen geben würde - aber ich war optimistisch und lief in kurz und ohne eine Regenjacke mitzunehmen. War am Ende auch richtig so: die anfänglichen Wolken verzogen sich bald :-)

Wie üblich lief ich erst mal los, um in mich reinzuhorchen. Und nach knapp 10 sec meinte mein Körper, er müsse heute Tempo machen (naja, ist halt relativ). Also ließ ich ihn gewähren - und tatsächlich, die ersten 3 km waren richtig flott. Der 4. km geht ziemlich bergan, das Tempo deshalb runter. Und nach 5,5 km (von insgesamt 7,5 km) war ich schon recht platt. Aber da kam ja die Ampel, was normalerweise eine gewisse Wartezeit bedeutet, in der man wieder zu Luft kommen kann.

Aber was war diesmal? Da stand schon einer, hatte früh genug gedrückt, es wurde sofort grün - nix mit "zu Luft kommen". Und der, der da stand, war auch ein Läufer. Er legte sofort ein Tempo vor, was deutlich über meinem lag. Ich versuchte erst, ihn zu ignorieren; das klappte aber nicht. Ich besann mich auf einige Lauftechniken, nahm Fahrt auf und langsam aber sicher näherte ich mich ihm und zog gleich. Dann kam die nächste Kreuzung und wir bogen auch noch in die gleiche Richtung ein - der Kampf ging weiter.

Und nun ging´s bergab - und ich konnte es noch einmal rollen lassen. Von dem Laufkollegen war dann nichts mehr zu sehen - er ist wohl irgendwo abgebogen, was ich nicht sehen konnte, da er schon einige Zeit hinter mir war.

Danke an diesen unbekannten Hasen - ohne seine Herausforderung hätte ich die letzten 2 km nicht mehr so schnell hinter mich gebracht!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

3.333335
Gesamtwertung: 3.3 (3 Wertungen)

*grins* ... wie bekannt kommt es mir vor ... solch Trainings-WK

.

das möchte ich bitte LIVE erleben, wie du es bergab einfach "einmal rollen lässt"!
... und das soll bloss ein "kleiner Hinweis" auf "RZ" sein ... ;-))

Gruss der "S.-H. Gruppen"

Ratzeburg - dieses Jahr definitv nicht

nee, nee, das möchte ich dir nicht zumuten: in meinem gegenwärtigen Trainingszustand würde das eine Zeit von über 3 Std bedeuten - das werde ich dir und mir nicht antun. Erst muss die Ausdauer weiter aufgebaut werden - dann seh´ ich weiter.

Trotzdem sehen wir uns in Ratzeburg - und ich werde weit vor dir im - nein : am Ziel sein.

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Ja, solche unerwarteten Hasen

jagt der Fuchs gerne. Schön, wenn es dadurch "lief". Aber ich war es nicht :).

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links