Liebe Ruhries, wozu gibt es eine Unzahl von Traniningsplänen, wenn man Ruhries als Freunde hat. Eigentlich wollte ich ja nie wieder einen Marathon laufen! Im Frühjahr kam ich dann zu euch und die Freude am Laufen bekam einen neuen Höhenflug. Trotz Schulter-Op und Sprunggelenksarthrose ging es mit Höhen und Tiefen weiter. Nach dem Münster-Marathon (vor 4 Wochen), wo ich 3/4 Staffel (32 km) gelaufen bin, hatte ich Probleme mit dem Knöchel und hab es ruhiger angehen lassen. Einige von euch haben auch den Zeigefinger gehoben. Nun bin ich so gelaufen, wie es halt für meinen Knöchel ok war. Lange Läufe waren passè aber so 1 1/2 Stundenläufe insoweit ok. Dann musste ich die Blogs zum Essen-Marathon verfolgen (auch über Facebook) und in mir stieg die Lust bei diesem Ruhrie-Treffen dabei sein zu wollen - nein - zu müssen. Gehofft hatte ich auf einen ruhigen Lauf im Wohlfühlbereich mit dem Micha und allen, die es auch langsam angehen wollten. Als der Claus dann den freien Startplatz seines Buddies anbot - habe ich dann kurzfristig zugeschlagen. Dann ging alles Ruckzuck - allein schon die Gelegenheit mit Happy und Pferdchen mich gemeinsam auf dem Weg nach Essen zu machen war schon eine Riesenfreude (@Tanja: Danke für den Super-Service). Einziges Wehmuttröpfen war, das unser Slowmike passen musste, der es sich aber nicht nehmen lies, mich und die anderen lautstark anzufeuern und mit dem Herzen bei uns zu sein. In Essen angekommen, trafen wir gleich an der Anmeldung unsere Lauffreunde (Knut, Mathes, Steffen, Anja, Jens, Kawa, Holgi, Andreas und viele mehr, die ich noch alle kennenlernen durfte) und wurden schon familiär begrüßt, was schon ein tolles Erlebnis war (2009 bin ich in Essen allein gelaufen und war auch dort insgesamt allein und einsam - Mitfahrgelegenheit genutzt - keinen gekannt - dafür aber von der Familie im Ziel empfangen). Schnell verging die Zeit und ab ging es zum Start. Von der ursprünglichen Absprache, einen lockeren Quatsch- und Klönlauf hinzulegen blieben dann nur noch Mathes und seine Begleiterin Martina übrig. Happy hat ihren Hasen gefunden und mal adhock ihr Ziel vom lockerem Trainingslauf auf PB-Lauf geändert und da konnte Pferdchen sie ja nicht alleine mit Kawa laufen lassen. Jens wollte eh seine PB knacken (was er auch mit Bravour geschafft hat - leider ging die Schoko nicht an mich) und Knut und Carsten hatten sich ihre Ziele auch höher gesteckt. Also reihten sich Mathes, Martina, Holgi und ich beim 04:30 Ballon ein
und auf ging es für mich nach dem Motto "Soweit die Füsse tragen". Ich glaube, Mathes und ich quatschten soviel unterwegs, dass Martina hoffentlich noch nicht genervt war - aber sie wollte ja eh nach der ersten Runde aussteigen - und die ersten KM vergingen wie im Flug. Unterwegs durfte ich dann zum ersten Mal den ZüperOli live abklatschen und Mischa und Andreas, sowie Karen, ließen es sich auch nicht nehmen uns anzufeuern. Ab KM 32 kam dann für mich eine ganz schwere Zeit, ich merkte die fehlenden langen Läufe (hatte ja auch nicht auf einen Mara trainiert) - auch Mathes gestand sich ein, doch etwas kämpfen zu müssen. Das Quatschen wurde zwar weniger aber dennoch gelang es uns gemeinsam aus dem Tief herauszukommen. Mathes predigte immer wieder, "ist nur eine Kopfsache" die Beine machen das jetzt von alleine. Hut ab Mathes, diese Leistung nach dem Köln-Marathon. Ohne dich wäre dieser Lauf für mich kein Erfolg geworden. Du warst eine tolle Begleitung und hast mich bis kurz vors Ziel gebracht. Meine Wadenmuskulatur machte sich bemerkbar und nachdem ich bei den bisherigen Verpflegungspunkten stets laufend die Nahrung einnahm (und dann auf Mathes warten durfte), tat ich dieses bei den letzten beiden nicht mehr und ging auch dabei. Beim letzten Verpflegungspunkt erreichten wir auch den Holgi, der dann mit mir gemeinsam den nächsten KM anging - Mathes verlies mich und betreute unseren mitgelaufen Erstmarathoni, dessen Name ich leider nicht mehr weiß -. Holgi war auch nicht mehr ganz frisch auf den Beinen (Respekt: 2 Marathons an 2 Tagen) aber mir ging es nicht besser - nee, sogar schlechter, weil ich wegen meiner muskulären Probleme es nun vorzog, von KM 40 statt zu laufen nun schnell zu gehen. Holgi trabte von dannen und ich mit dem festen Willen das Ziel notfalls auf allen Vieren zu erreichen. Und dann kam der Höhepunkt - bei KM 41 stand auf einmal der Oli da und nahm mich auf und begleitete mich. Ey, stellt euch das mal vor, ein Mensch, den ich live nie zuvor in meinem Leben getroffen habe - nur durch Jogmap-Ruhr online kennengelernt habe - fängt mich auf und "trägt" mich ins Ziel. Den letzten KM bin ich dann auch wieder gelaufen und hab mit ihm gequatscht ehe er in der Zielkurve nach einem kurzen Tschüss einfach geradeaus gelaufen ist und mir meinen Erfolg die Ziellinie (4:30:51) glücklich zu überlaufen allein überlassen hat - zuvor gab es aber noch Abklatscher bei unseren treuen nicht mitlaufenden Begleitern am Absperrzaun. Also nun nochmal mein Satz vom Anfang dieses Berichtes - Warum braucht man einen TP, wenn man die Rurhies hat - An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön allen, denen ich das nach dem Zieleinlauf nicht mehr persönlich sagen konnte - Ihr habt mir die Hoffnung gegeben, auch noch weitere Marathon`s zu finischen.

Mensch Many,...

jetzt hab ich se doch noch gehabt, die vielen kleinen Fliegen inne Augen! "schnief"
Das hast Du soooo schön geschrieben und der Oli, ja, das ist ein ganz großer Schatz, der auch mich ein paar schwere KM getragen hat. Der hat bestimmt jetzt Rücken!;o)
Du hast jetzt gerade noch den Zuckerguß auf den leckeren Essenkuchen gemacht!
Ein richtig toller Tag und etwas Leiden gehört doch jedes Mal dazu, mal mehr, mal weniger!;o)
Du, der Kawa ist zwar ein süßer brauner Schokorunner, aber der heißt wirklich Kaw oder Kawi oder Kawitzi oder Kawilli oder....;o) Aber Kawa ist ja auch braun und schokoladig!;o))

"In den Ruhries liegt die Kraft!"

Lieben Gruß Carla

Das hast du echt

super gemacht und dein Bericht ist auch richtig schön.

Bis bald,
Karen

.....Jedes Tief dreht sich ins Hoch.....

Hast

deine gefühle schön nieder geschrieben.So ergeht es glaub ich vielen in der Gruppe.Ich möchte euch alle auch nicht missen,bin froh damals den Schritt in der Gruppe gemacht zuhaben

Gruss Knut

Jogmap Ruhr

hach many *seufz*...

...ja, es war´s so schön! ist es nicht einfach etwas wunderbares, zu so einem verrückt-liebenswerten haufen zu gehören?
was du da gestern hingelegt hast, das war allererste sahne, lieber buddy! und da du ja jetzt keine 'ausrede' mehr hast, marathons zu laufen, versprech ich dir, bei nächster gelegenheit den spaßmarathon mit dir zu laufen und dat pferdchen nehm wa auch mit!
____________________
laufend grüßt über die autobahn: happy

2012

...aber erst in 2012 bitte..
Ach übrigens: Knöchel ist absolut schmerzfrei !! freu, freu...

Vor drei Jahren

ings mir an Ollis Geburtsag ähnlich, alle nur virtuell gekannt und aufeinmal standen die Sehnen und Muskelberge vor mir....

Glückwunsch zu deinem sehr sehr gut aussehenden Finish gestern, geniess es. Der Slowmike und ich wollen/würden dich dann nächstes Jahr in Essen gerne als persönlichen 4:30 std. Hase buchen?????

Gruß

Andreas

- - -
.*.Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.*.

Ein toller Bericht

Ein toller Bericht Many.
Gänsehaut beim lesen.
Ja, so sind wir.
Eine Ruhriefamilie kann man da schon sagen.
Wusste bis dato nicht das Du Oli gar nicht kennst.
Wahnsinn.
Dann grüße an die Waden und alles Gute !
Sportprinz Jens

www.sportprinz.info

Ja die Ruhries sind schon ...

... ein bunter Haufen, Klasse Leute :0)... die mögen sogar mich und ich bin noch nicht mal aus der Gegend da... Ruhries sind halt Modern und Multikults ;0)

Hey und 4:30h für einen Mara ist verdammt gut!!

Und was meinen Namen angeht "KAWA", Kawitzi ist tatsächlich eine Zusammenfassung zweier Namen ;0)... Kaw, steht für Kawasaki (habe früher sehr viel an diesen Dingern geschraubt) und Witzi, ist die Abkürzung von meinem Nachnamen als Kosename, wie ich in meiner Gegend immer gerufen werde... :0))

Ich denke, wir sehn uns jetzt öfter ;0), gruß Kaw.

@Andreas und Mischa

zum 50. Essen-Marathon bring ich euch zu 4:15 Std.
...müsst aber schön üben.
Many

Tja Many,

kann dem ganzen gar nicht mehr viel zufügen, nur soviel: Toll das du bei uns bist!-) Der Falke und meiner einer, freuen uns nächstes Jahr in Essen auf einelockere Slowmike-Runde mit Many.
LG der Micha

DER WILLE IST AUS STAHL

Boah 4:15

Voll die lockere Slowmike-Runde.
Langer, wir müssen härter trainieren!


DER WILLE IST AUS STAHL

Manno

und ich konnte nicht da sein - aber es gibt leider noch mehr Verpflichtungen als nur Laufen... Wenn ich all eure tollen Erlebnisse lese, will ich sofort auch!

Vielleicht 2012 zum 50.sten - und wenn ich dann nicht von meiner Vereinsfamilie völlig in Beschlag genommen werde, und alles vorher gut läuft, könnte ich mir vorstellen den lieben Glatzek zu fragen, ob er mich auch auf (absolut neue) PB mitnimmt.

LG Rosko

Hey Manni (ich bevorzuge die Ruhri-Schreibweise),

es war toll, Dich vor dem Lauf live und in Farbe erstmalig getroffen zu haben.

Wolltest am Baldeneysee einfach mal sehen, was geht und wie lange es geht. Höhö, es ist gelaufen, Du bist gelaufen - und wie!!!

Ja, ich hatte mit mir zu kämpfen, als wir nebeneinander liefen. Volle Konzentration auf den Laufmodus. Aber auch wenn ich nicht viele Worte machen konnte, es war superschön, mit Dir diese harten Kilometer zu teilen. Mit Dir an der Seite würde ich glatt noch'n 100er laufen (da muss man auch nicht so hetzen und kann mehr quatschen)!

Du bist großartig gelaufen. Ich freue mich sehr für Dich,
Holger



30.10. Röntgenlauf
06.11. Bottrop
-- Winterpause

Ach ne watt soll ich sagen...

... einer muss den Job ja machen ;-)!!

Es war mir eine echte Freude, Dich 1. kennen zu lernen und 2. Dich auf den letzten Metern ins Ziel begleitet zu haben!

Stellt Euch vor, da kommt der Manni bei km 40 an und behauptet, ins Ziel gehen zu wollen!!

Neee, watt hammmer gelacht - der konnte noch laufen wie ein junges Pferdchen - ok, nocht so grazil und auch nicht ganz so schnell, aber .... ins Ziel isser gekommen!

Bis demnächst!!

ZüperOli

"Alter ist irrelevant, es sei denn, du bist eine Flasche Wein."

Respekt!

Hi Many,

auf auf dieser Plattform noch mal meinen großen Respekt vor Deiner Leistung. Schön, dass Du so was erleben durftest. Du hattest mir ja den Link zu Deinem Bericht geschickt und ich bin ehrlich... mein erster Gedanke war "oh Gott, wie viel hat der gute Many denn da getippt". ABER, Dein Bericht ist super geworden. Leider kenne ich die ganzen Pferdchen und Happys etc. nicht, aber ich kann mir ungefähr vorstellen wie es war! Ein guter Bekannter hat mich bei einem HM auf den letzten Metern gezogen - er ist extra für mich zurückgelaufen. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar! Also, weiter so! Vielleicht laufen wir ja wirklich mal wieder gemeinsam - auch wenn es dann wohl nur ein 10er ist.

Beste läuferische Grüße
Markus

wenn auch nur kurz

aber ja es war ein Freude Dich zu sehen und alle anderen. Ja es ist ein Teil des Laufens geworden, zu einem Lauf zu kommen und dort ganz viele liebe nette Menschen zu treffen.

Alle wissen das Laufen Spaß machen soll ujd das so ein Marathon lang ist, das er weh tun kann und das man daher manchmal jemanden braucht der einem hilft. Dafür finden sich dann zum Glück so Olis oder Kawis oder Holgis oder Falken oder Pferde oder was auch für Namen zu nennen sind.

Auch dafür kommt man zu den Läufen und dann geht auch solch ein Lauf wie Deiner, klasse gemacht! Gratulation.

Slowmike und Wanderfalkes PB

Nur Many?!

Jungs das könnt ihr vergessen, ihr glaubt wohl das Vergnügen mit einem von uns zu laufen gibt ohne Quälerei, nix der andere Idiot (ich!) muss auch mit. Many zum positiven Motivieren, ich zum in den Hintern treten!

Toller Bericht, toller Lauf! Gibt alles wieder, was ich auch sagen würde. Ohne mich wäre Many nicht durchgelaufen, ohne Many wäre ich nicht durchgelaufen, mehr Sportgeist und Kameradschaft gibt es nicht. (Punkt)

Jogmap Ruhr die wahrscheinlich längste Laufgruppe der Welt !

Ich freu mich jetzt schon

Ich freu mich jetzt schon auf deine Sprüche Mattes

Gruß

Andreas

- - -
.*.Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen.*.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links