Benutzerbild von GutZuFuss

Mit einer Axt im Bein verzichte ich noch lange nicht auf den Marathon ;-)
Nicht zuletzt durch eure Hilfe habe ich den Marathon in Köln trotz Verletzungspause geschafft - Danke !!

Aber jetzt falle ich wieder in ein Loch.
Die letzten beiden Jahre kam nach dem Marathon eigentlich nicht mehr viel.
1-2 Läufe in der Woche mit ca. 6 km, am Sonntag dann so was um die 10km. Ist ja kalt und schnell dunkel und man soll sich eh' nach dem M. schonen.

Stimmt das?

Diesmal würde ich gern die Form besser durch den Winter bringen.
Was würdet ihr jemandem raten, der bisher ein Laufpensum von 100km/Monat hatte. Macht es Sinn, Sonntags dauerhaft größere Läufe zu absolvieren?
(Gestern hatte ich nur 13,5 auf der Uhr und meine Beine waren schon ziemlich platt). Oder sollte man wirklich zurückfahren und Winterpause machen?

Ich bin neugierig!

weiterlaufen

natürlich macht es Sinn nach einem Marathon runterzufahren, aber doch nicht den ganzen Winter??? Es gibt Cross- und Trailläufe, immer noch Straßenläufe. Du kannst dir vornehmen deine Zeiten auf den Unterdistanzen zu verbessern oder einfach was anderes probieren (s. Crosslaufen). Du kannst aber auch einfach den Herbst und Winter genießen, nach Lust und Laune laufen: bei mir ist das so 4 bis 5x die Woche, am Wochenende gerne etwas länger: so 2 bis 2,5 Stunden. Oder mal nur 1,5. Macht auch Spaß. Neue Wege erkunden, Wald statt Straße oder umgekehrt. MIt anderen Läufern laufen, Laufanfänger begleiten.

Und dann kommt im Frühjahr ja der nächste Marathon, oder???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Nutz die Zeit im Winter für

Nutz die Zeit im Winter für die Grundlagenausdauer. Also viele Kilometer im langsamen Bereich sammeln. Je nach Wetter auch etwas schneller. Aber immer auf die Lunge achten, dass es nicht zu kalt ist für harte Tempoeinheiten.

Viel Spaß beim nächsten Marathon...Ultra???

.....Berge statt Doping.....

Warum läufst Du eigentlich ??

Wenn Deine Antwort lautet: Für mich, weil's Spass macht, um Gesund zu bleiben, oder weil Dir stricken keinen Spass macht, dann mach einfach weiter.
Klar, der Marathon ist das Highlight des Jahres, die Kirsche auf der Torte, der Schuß Rum im Glühwein, aber das ist doch nicht die Hauptsache.
Jetzt solltest Du ein bisschen kürzer Treten (Laufen) und dein Wohlfühltraining neu erfinden. Dann kommt man besser durch die dunkle Jahreszeit und der Neuanfang im Frühjahr, der dann eigentlich keiner mehr ist, fällt umso leichter.
Versuch doch mal eine Winterserie zu Laufen, gibt es fast überall!

Also Kopf hoch Brust raus und keep on running.

LeMock

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links