Benutzerbild von Kaiserstädter

Ich finde der Begriff Tagesform ist irreführend und sollte aus dem Laufwörterbuch verschwinden.

Heute bin ich m 11 Uhr eine Halbmarathon gelaufen mit einer Pace von 4:58. Am Nachmittag dann einen 10-km-Lauf mit einer Pace von 5:28!

Das sin d eindeutig zwei Formen an einem Tag. Mit der ersten bin ich zufrieden mit der anderen nicht.

Gibt es für die Verschlechterung eine logische Erklärung? Und kommt mir jetzt nicht mit dem üblichen Erklärungen!

Gruß

Oliver

Es gibt immer...

...eine Erklärung (mindestens).
Vielleicht hast Du zwischendurch zuwenig Nudeln gegessen.

das Wetter war es... ;)

das Wetter war es... ;)

Guter Ansatz!

Werde mich demnächst auf jeden Fall richtig warmlaufen. :-)

Wieso

wieso hattest Du beim zweiten Lauf eine andere Form? Kein Sixpack (mehr?) Oder warst Du etwas ganz ganz anders, mit drei Koepfen und nur noch einen Arm? Ist denn dass Volumen wenigstens gleich geblieben?
Hier laueft im Fernsehen - as I write - uebrigends der Film 'Transformers'
hat das was damit zu tun? (grusel...)

cour-i-euse

Geheimnisse der Transformation

Sobald es wirklich ein Sixpack ist, werde ich mein Avatar ändern. :-)

Welche Form hatte denn die Form?

Vielleicht war es ja eine Form mit Ecken und Wellen?

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

.

.

ohhh jaaa

erst schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen ... ;-)

*ääähhh --- ich muss weg*

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Und je nach Fruehtagesform ...

... kannste den Held ja auch weglassen.
;-)

vielleicht

zwischen den Läufen zu wenig Schlaf gehabt?

Gruppe "WalkingDays"


manchen bei youtube

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links