Benutzerbild von ronnin

Sooo!
Um das ganze auch mal zu einem Ende zu bringen.

Heute gings also nach München in den Laufladen meiner Wahl. Ziemlich voll wars! Kein Wunder. Morgen München Marathon und es ist hier gerade sau kalt! 5° hier außerhalb von München. Da haben noch viele sich ne neue Laufjacke gegönnt.

Aber gut. Erst mal die Saucony Tangent zurück gegeben. Dann mit der Verkäuferin kurz abgesprochen was ich gerne für einen Schuh hätte. Inklusive der Modelle, die ich mir schon rausgesucht hatte: Leicht und etwas gestützt.

Als Referenz erst mal ne Runde in einem Faas 200 auf dem Laufband gedreht. Referenz deswegen, weil der ja wirklich keine Stütze oder ähnliches hat. Sehr schön war in der Videoanalyse zu sehen, wie die Beinachsen absolut gut stehen. Der Fuß sitzt auch richtig auf, keine übermäßige Pronation oder Supination. Bloß das Längsgewölbe bricht bei volle Belastung ziemlich weit ein und überdehnt dann das Sprunggelenk. Also nichts mit dem Faas.

Vom DS Trainer wurde mir abgeraten. Also im Prinzip genau der richtige Schuh. Bloß im Aktuellen Modell soll der zu wenig Stütze bieten. Nun gut.

Dann ab in den Brooks Racer ST5: Ganz großes Kino! Der Schuh hat einfach auf Anhieb super gepasst. Leicht und genau an der richtigen Stelle gestützt. Auf der Videoanalyse war auch klar zu sehen, dass von der Biomechanik her alles in Ordnung war. Bei voller last wird das Längsgewölbe perfekt vom stabileren Schaumstoff aufgefangen. Gleichzeitig hat der Schuh einfach eine tolle Dynamik und geht richtig ab. Ich bin echt gespannt wie er sich auf den ersten schnellen Runden machen wird. Bloß für die langen Kanten bin ich noch was skeptisch. Die Dämpfung ist halt doch was gering, aber mal sehen!

Die Verkäuferin hat noch gemein, dass ich mit Sensomotorischen Einlagen wohl die ganzen leichten Schuhe inklusive Kinvara laufen kann. Also werd ich mich mal zum Schuhmacher aufmachen und mich beraten lassen.

Trotzdem waren die ganzen Beiträge wirklich hilfreich! Es ist echt besser mit den Verkäufern zu reden, wenn man weiß, was man will.

Also ab zur nächsten schnellen Runde und Danke für die vielen Infos!
r.

Ich bin damals mit dem ST3

Ich bin damals mit dem ST3 schon Marathon gelaufen, klappt wunderbar.

Für die lockeren langen Läufe bevorzuge ich aber doch etwas mehr komfort.

Brooks Racer ST

jr Der Racer ST 5 hat sich gegenüber dem ST3 oder ST4 stark verändert,die Sohle ist dicker(vorne nicht mehr so flexibel)und rutschfester geworden.Der Schuh ist jetzt etwas stabiler und besser gedämpft als die Vorgänger,die wegen geringer Dämpfung nur für leichtere Läufer unter oder knapp über 70kg geeignet waren,es gehört wegen des etwas erhöhten Gewichts jetzt eher zu den Lightrunnern(vorher als Wettkampfschuh eingestuft)

Hmmm

Die Vorläufer kenne ich nicht,

Aber heute die erste Runde im ST5 gelaufen, dass war eine kleine Offenbarung in Sachen Pace! Für mich echt ein gelungener Kompromiss zwischen Komfort und Wettkampf. Wobei reinrassige Wettmapf-Latschen sind wohl noch VIEL direkter.

Echt ein toller Schuh ohne viel Schnick Schnack. Und der Preis stimmt auch.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links