Benutzerbild von joggi555

Nach dem langsamen und vorsichtigen Wiedereinstieg ab Mai auf den kürzeren Strecken wollte ich heute mal wieder einen langen Lauf machen. Und ich hatte Lust, einen für meine Verhältnisse richtig langen Lauf zu machen.

Also nach dem Aufstehen ein Glas Wasser getrunken, und los ging´s. Die Sonne versteckte sich zwar noch etwas, aber es war trotz der morgendlichen Kühle angenehm zu laufen (wahrscheinlich deutlich angenehmer als am Brocken, da sieht man Schnee liegen - Gruß an scooby und uhrli, die gut durchgekommen sind).

Mein Weg führte mich durch Landschaftschutzgebiete, wo es auf schmalen Wegen auf und ab geht und Wurzeln und unter dem Laub versteckte Steine immer wieder die ganze Aufmerksamkeit erfordern.

Zu Anfang lief ich noch auf altbekannten Pfaden. Später hatte ich Lust, die Strecke auszudehnen und etwas Neues auszutesten. Also statt direkt in den Sachsenwald und längs der Bille zu laufen, hieß es erst einmal rund um den Mühlenteich in Aumühle.Der Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh lag etwas zu weit abseits und wurde vertagt.

Über die gut ausgebauten Forstwege ging es eine Weile weiter, bis dann wieder eine Trailetappe an der Bille längs führte - bei teilweise strahlendem Sonnenschein.

Der hielt jedoch nicht lange an. Am Ende des Trailabschnittes, ca. 5 km vor zu Hause, fing es an zu regnen, allerdings hatte ich noch Glück: ich lief hart am Rande des Regengebietes entlang und bekam eher wenig ab.

Die ganze Zeit lief ich in einem "unangestrengten, ruhigen Tempo", anders als in den letzten Runden auf kürzeren Etappen - da artete fast jeder Lauf in Tempoeinheiten aus.

Und so wurden es dann 17,5 km in etwas mehr als 2 Stunden.

Fazit: der Wiederaufbau der Ausdauer ist auf dem besten Weg - die Ausdauer für die Zeit eines HM habe ich wieder - fehlt nur noch die Strecke in dieser Zeit ;-)

Volker

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Sehr gut!

Hallo Volker,

es freut mein Herz sehr, dass es bei Dir mit dem Laufen wieder bergauf geht! 17,5km sind eine nicht wirklich kurze Strecke und das mit den 21,1km wird auch bald wieder kein Problem sein.

Die Sache mit einem Regenlauf hatte ich gestern ausprobiert. Ganz gemütlich wollte ich 10km laufen, bevor es den Wochenendeinläutkaffee gab, aber der Himmel hatte etwas dagegen. Noch nie zuvor hatte ich Regenwasserpfützen in den Jackenärmeln. Das war richtig eklig (darum habe ich hemmungslos abgekürzt).
Ich hoffe, wir sehen uns beim nächsten SH-Gruppentreffen.
Liebe Grüße von der heute lauffaulen Schokorose.

Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Das Tempo

kommt mit der Zeit von ganz allein. Viel wichtiger ist es, erstmal den Umfang zu verlängern. Und genau das hast Du ja erfolgreich gemacht. Das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung! Toll! Und bald wirst Du es auch bis zum Garten der Schmetterlinge schaffen, das ist doch ein verlockendes Ziel;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

ich freue mich für dich!!

es ist schön was tolles von dir zu lesen!

Mach bitte weiter so!!!

ach ja, wir sind total gut über den buckel gekommen, hatten regen, sturm und schnee! war total entspannt - ja, trotz des wetters und der strecke -dank uhrli!!!

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Es geht aufwärts.

Hi Volker,
schön, von dir zu lesen. Ein langer Lauf. Prima. Ich glaube, du machst das richtig mit deinem allmählichen Wiederaufbau deines Laufpensums.
Danke auch für deine Anteilnahme am Brockenlauf via SMS. Ich hatte scooby natürlich die Grüße ausgerichtet.
Ich werde mich jetzt mit meiner Liebsten noch eine Woche im Harz erholen und dann auch mal ausführlicher von den absolut spektakulären Lauf heute berichten.

Machs gut und bis bald.
Uli

Woche im Harz

Hi, Uli,

dann genießt mal die Woche (und erhol dich gut!). Gruß an Teeblüte!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

total entspannt ...

bei den Bedingungen - das zeigt, auf welcher stabilen Basis ihr das Ganze angehen könnt !

Respekt!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Mensch super,

Volker, dann können wir uns ja bald wieder auf der Strecke statt an de rStrecke treffen. Ick freu mirn Loch inn Bauch!

zausel

>

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links