Benutzerbild von fckoeln123

Es ist Sonntag morgen, 05.20 mein Wecker klingelt. Super Wettervorhersage für den ganzen Tag 25 Grad und strahlender Sonnenschein. Ich freue mich, duschen was essen und dann auf nach Köln. 8.30 ist Start zum Köln Halbmarathon. Mein Ziel irgend eine Zeit unter 2 Stunden. Am Start ist die Stimmung super und ich habe auch richtig Lust loszulaufen. Die ersten 10km in ca. 51 Minuten, also sehr schnell für meine Verhältnisse angegangen, aber egal ich fühle mich super. Bei km 13 auf einmal Schmerzen in der Ferse. Meine km-Zeiten werden erstmal langsamer aber ich liege immer noch gut im Zeitplan. Nach 01:42:00 und 18,5km ist der Schmerz so groß das ein weiterlaufen nicht mehr möglich ist. Also zurück ins Ziel gehen. Im Ziel bin ich bei 02:04:50 eigentlich garnicht so schlecht dafür das ich 2,5 km nur gegangen bin.

Dann umziehen und Ferse begutachten, Socke ausgezogen und direkt wußte ich das ist nicht gut. Euro große Schwellung und direkt Bluterguss. Nach Hause und kühlen, Montag Feiertag, Diestag Frühschicht und danach zum Arzt, Schwellung ist wieder weg, dafür ist der Bluterguss mittlerweile größer geworden, schockierende Diagnose, Achillessehnenanriss, Spezialschuh für 4 Wochen (immerhin erstmal keine OP), mindestens 3 Monate nicht joggen.

Naja da muß ich jetzt durch und mich mit schwimmen oder radfahren fit halten, wünsche euch alles gute und viel spaß beim laufen.

0

Oh jeh

das ist nicht schön. Läufern was tröstendes zu sagen, weil sie nicht laufen können, ist äußerst schwierig.

Deshalb sag ich nur: gute Besserung

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Menno ...

... das ist schlimm . Wünsche dir schnelle und gute Besserung und natürlich möglichst viel Spass bei deinen sportlichen Alternativen.

Oh Mann,

vor sowas hab ich auch ständig Angst. Toi, toi, toi, für eine schnelle Heilung!

Gute Besserung
wünscht Tame
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

da kann

man dir nur gute Besserung wünschen und hoffen, das alles schnell und gut verheilt.

laufend laufen

Oh neee:o(

Was für ein unglaublicher Mist.
Zum Glück ist sie nicht ganz gerissen!!

Mit Schwimmen und Radeln kannst Du Dich sehr fit halten.
Konnte ein paar Wochen auch nicht laufen und leider auch nicht schwimmen, habe mich aber mit Rennradfahren über Wasser gehalten und bin sehr erstaunt, wieviel Fitness und Kondition ich erhalten konnte.
Aquajogging soll da auch sehr gut sein.
Hauptsache, das Wetter ist Dir dafür noch einige Zeit wohlgesonnen!!
Durch Radeln und Schwimmen gestärkt wirst Du bei vorsichtigem Wiedereinstieg Anfang 2012 sehr gut wieder reinkommen und die Vorteile des vielseitigen Sports zu schätzen wissen.:o)
Vielleicht springt ja auch die Lust auf nen Volkstria im Sommer raus??;o)

Ich wünsche Dir die nötige Geduld und gute Besserung.

Lieben Gruß Carla-Santana

Oh nein! Das klingt aber

Oh nein! Das klingt aber überhaupt nicht gut. Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Geduld, damit Du die Zwangspause besser überstehst.
Beste Genesungswünsche aus Hamburg.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Gratulation zum Finish

und gute Besserung! Halt Dich mit Radfahren fit oder Schwimmen - ist zwar aufwändiger und teurer, trägt aber auch zur Stärkung der Rumpfmuskulatur bei :).

Gute Besserung!

und frag mal Deinen Arzt, ob Du nach 4-6 Wochen evt. auf einem Crosstrainer trainieren kannst. Da bleibt der Fuß ja drauf stehen.
Gruß, KS

Wünsch dir gute Besserung

und Geduld.

Auch von mir Genesungswünsche....

sitze mit ähnlichem elend zuhause, allerdings nur entzündete Sehnen und nicht angerissen!
Deduld & Alles Gute

Gute Besserung, ein gut

Gute Besserung,
ein gut gemeinter Rat hör auf deinen Arzt und fang nicht zu früh wieder an sonst dauert es noch viel länger.
wünsche baldige Genesung und viel Geduld ;-)

Jochen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links