Benutzerbild von crema-catalana

In 113 Tagen ist es soweit, der Hamburg Marathon steht vor der Tür. Und ich bin völlig unklar, wie ich dafür trainieren will. Bei aller Anarchie habe ich gerne etwas, was ich dann über den Haufen werfen und anpassen kann. Also einen Plan. Wer plant, irrt ja bekanntlich genauer. Zunächst steht noch der Frankfurt Halbmarathon am 1.3. an - aber ob ich Ende März noch einen Halbmarathon laufe? Mein Defizit sind, glaube ich, die langen Läufe, also ein 30er mehr in der Vorbereitung wäre schon ganz schick. Also doch keinen HM? Grübel, grübel, grübel. Naja, nach 12 km heute bin ich zu keinem Ergebnis gekommen - vielleicht muss ich am Sonntag mal wieder über 2 h laufen...

0

Naja, du läufst ja noch

Naja, du läufst ja noch nicht so lang.
Andererseits, warum solltest du all die Fehler machen, die schon soviele Andere in der Vorbereitung gemacht haben?
Nimm dir einen vernünftigen Plan (steffny) oder auch einen etwas härteren (greif) und zieh das Ding durch.
Ich bin ja schon den ein oder anderen Marathon gelaufen und kann dir versichern, daß nichts so wichtig ist, wie der lange Lauf in der Marathonvorbereitung.
Und ein langer Lauf ist kein Lauf von knapp über 2 Std, es sei denn du heißt Haile, der lange Lauf beginnt (je nach Auslegung) so zw. 28 und 35 km!!!
Nichts ist wichtiger! Schon gar kein Halbmarathon (den kann jeder schnell rennen!)! Der lange Lauf zählt mehr als alle anderen Trainingsmittel! Wirklich!

Nichts ist im Marathontraining

wichtiger als der lange Lauf. Und damit sind Läufe mit einer Dauer von 3 Std. gemeint. Je nach Tempo kommt man dann auf ca. 34/35 Km. Damit wird die Stoffwechselanpassung trainiert, um bei Km 35 nicht einzubrechen. Optimal wäre es, in der direkten Marathonvorbereitung (also in den letzten 8 wochen) 4 - 6 Drei-Stunden-Läufe zu machen. Ein Halbmarathon in die Vorbereitung eingebaut ist auch gut (6 - 4 Wochen vorher).
Du bist ja bereits einen Marathon gelaufen, Du läufst bis zum HH-Marathon seit zwei Jahren und Deine 10 Km-Zeit sowie die Halbmarathon-Zeit müssten meiner Ansicht nach, natürlich nur bei entsprechender Vorbereitung, ausreichen, um den Marathon unter 4 Stunden laufen zu können (doppelte Halbmarathonzeit x 2 plus 10 Minuten - Steffny).
So, dann mal ran an die langen Läufe.
Ich bin in Hamburg auch dabei - das wird dann mein erster Marathon nach 8 Jahren.
Gruß
Stefan

nana

warum so selbstkritisch?

Du verfügst über eine ausreichende Trainingsdisziplin und kannst Dir realistische Ziele setzen. Das lese ich bisher jedenfalls aus Deinen Beiträgen heraus.

2 Dingen stimme ich uneingeschränkt zu:
Lange Läufe sind das wichtigste (du darfst auch ruhig was essen…)
Sogar ein schlechter Plan ist besser als kein Plan (is' wie beim Schach)

Als Kandidaten stelle ich mal 2 Versionen aus meinem derzeitigen Laufseminar zur Verfügung

Marathon für Einsteiger:
Einsteiger-Plan

Marathon für Ambitionierte (schön viele lange Läufe)
Ambitionierter Plan

Anmerkung: Es sind keine Trainingstempi angegeben. Diese muss jeder aus seinem jetzigem Leistungsstand selbst bestimmen.

Beide Pläne sind zur Zeit in der 5. Woche, enden aber auch eine Woche VOR Hamburg. Trainingswettkämpfe können problemlos eingebaut werden, genauso wie der ein oder andere HM.

bis denn und viel Erfolg

marcus

Laufen in Leipzig

HH Marathon

Plan hin, Plan her,
als Friedberger ein muss
Rund um den Winterstein 30km am 15.03.2009 liegt genau richtig.
Ich werde versuchen jede Veranstalltung in der Nähe bis Hamburg mitzulaufen.

Umplanen...

...geht ja immer.

Mein ureigener Zwei-Fliegen-Mit-Einer-Klappe-Angang: HM und langer Lauf. Und das geht so: Vier bis fünf Kilometer locker eintraben. HM laufen. Vier bis fünf Kilometer locker auslaufen. Fertig.
;-)))

Ich hab' gehört, der HM Ende März soll land- bzw. städteschaftlich sehr reizvoll sein. Also ich würd' den ja mitnehmen, ne?

---
de nihilo nihil

dadaistischer Kommentar

... ich denke, du wirst schon wissen, was du wie gut machst, deswegen hänge ich mich nicht mit Ratschlägen aus dem Fenster. Und unter uns Frauen: es ist doch am wichtigsten, dass wir drüber geredet haben.

Aber was ich mir echt an mein Pinbrett hänge: Wer plant, irrt genauer. *gröhl* und danke... hihi

Viele Grüße
dadarun

Leben ist Bewegung

Du sprichts mir

irgendwie aus der Seele. Mir geht es mit Würzburg am 24. Mai genauso. Bin derzeit auch noch am Trainingplan stricken (man muss ja schliesslich was zum ändern haben) und Wettkämpfe zu Vorbereitung suchen. Ich hab nur das Handicap, das es mein erster ist und ich noch unsicherer bin. Und wenn ich das Tempo meiner langsamen Läufe derzeit anschaue frag ich mich wie lange ich für 35km wohl unterwegs bin. Ich hoffe werd nicht gleich während des Laufes ein Jahr älter;-)

Viele Grüße

Ulrike

carpe diem-Nutze den Tag

35 km?

Also ich bin für meinen ersten Marathon als weitestes knapp 30 km gelaufen. Das ging auch! 35 km halte ich nicht für nötig bei einer Zielzeit um 4 h.
Vielleicht mache ich mal heldenhaft 32 km - aber ich glaube 30 km reichen mir! Aber die sollte ich dann etwas öfter gelaufen sein als das letzte Mal...

:-) cc

HM oder 30er?

Man kann auch einen HM duch entsprechende Ein-und Auslaufkilometer auf einen 30er ausbauen.
Hab ich auch schon gemacht.
Mitte März hast Du doch den 30K Wintersteinlauf vor der Haustür.
Uwe

Zügeln???

Naja, ein 30er im Fettstoffwechselbereich ist schon was anderes als ein HM-Wettkampf mit Ein- und Auslaufen. Zumal ich mich im Wettkampffieber schlecht zügeln kann und den HM dann voll rennen würde. Aber wer weiß, vielleicht werde ich da noch diszipliniert. Beim Wintersteinlauf kann ich dann die Besenfrau machen, hügelig ist ja so gar nicht meins...

:-) cc

Also ich strick ja lieber...

'n Schal, als Trainingspläne. :-D

Aber eines weiß ich jetzt schon: auch den HH-Marathon wirste formschön packen...was auch immer Dich jetzt für Zweifel und Gedanken plagen...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

"nur" 30

das beruhigt mich. Ich will auch erst mal nur ankommen. Ich hoffe, dass mich der Test in Bad Salzuflen Ende Feb beruhigt. Ich weiss halt nur nicht ob ich mich tempomässig im WK zügeln kann, das fällt mir schon bei meinen Triningsläufen schwer genug.

@Tuffi: Trainingspläne machen mir mehr Spaß, tausche aber gerne Schal gegen Trainingplan..

carpe diem-Nutze den Tag

öhm...

...solange ich den Plan dann nicht laufen muss... *gg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

@tuffi

Du kannst Dir auch die Wand damit tapeziern, hab ich auch kein Problem mit ;-)

carpe diem-Nutze den Tag

Ok...

wennste meinst, dass das aussieht. ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links