kann ich mich mit dem Gedanken befassen wieder zu laufen.Ich hatte mir Anfang Juli den ersten Lendenwirbel gebrochen und möchte nun anfangen meine verloren gegangene Kondition wieder aufzubauen.Hat irgendjemand Erfahrung wie schnell oder wie langsam man da am besten loslegt?
Ich bin 59 und weiblich(falls das eine Rolle spielt).

0

Hi

ich würde mal sagen
... sehr langsam (zuerst walken?)
... unter ärztlicher Aufsicht
... weniger ist mehr

denn dein Körper muss sich erst langsam wieder auf die Belastung einstellen. Knochendichte erhöht sich auch nur langsam. Ich würde noch was dazu schwimmen!

aber es lohnt sich bestimmt!

Langsam und auf den Körper hören

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, 3 Monate nach dem Bruch ist noch nicht so viel Zeit. Da solltest Du ganz langsam einsteigen. Ich weiss nicht, wie lange Du liegen musstest. Das war damals aber mein grösstes Problem, wegen der Muskelverkürzungen. Es war ein ganz schönes Stück Arbeit, wieder auf Normallevel zu kommen.

Die gute Nachricht: Der Körper signalisiert eigentlich ganz gut, wie weit man gehen kann. Man muss nur drauf hören.

Mein Vorschlag wäre erst auf Kraft und Dehnung zu setzen. Vermutlich machst Du das sowieso schon über die Krankengymnastik. Da kann man aber zügig noch eine Schippe drauflegen. Das was man an Beweglichkeit im Krankenbett verliert, kommt nämlich leider nicht von selbst zurück.

Wenn Du Dich damit gut fühlst langsam mit Walking wieder einsteigen. Wie Ronnin richtig sagt, kann man die Ausdauer auch zum Einstieg mit Schwimmen (nicht Brust wegen der meist durchängenden Wirbelsäule) oder auch Radfahren (möglichst gerade Haltung) unterstützen.

Ansonsten ist die Kondition das, was Du nach nur 3 Monaten mit vernünftigem Einstieg am schnellsten wieder bekommst. Die Beweglichkeit und Kraft braucht etwas Geduld. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, da viel Energie zu investieren.

Vielen Dank für Deine

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.Ich werde also mit walken anfangen, obwohl Geduld nun nicht gerade meine Stärke ist.
rosalinde

langsam, macht doch

langsam, macht doch nix

Hallo sarossi,
ich werde neben Krankengymnastik also mit walken anfangen. Rückenschwimmen ist sicher gut, aber ich sehe die anderen Schwimmer dann nicht und habe Kollosionserfahrung.Also lass ich da im Moment lieber die Finger davon.
Gruß
rosalinde

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links