Benutzerbild von Thor3108

jetz ist es vollbracht ...

Fazit und Erkenntnis des Tages:

Es war zu warm ...

...und ausserdem? Ok der Reihe nach.

Zunächst mal sind wir schön zeitig nach Köln gefahren, wir wollten ja rechtzeitig zum vereinbarten Treffpunkt kommen. Getroffen haben wir uns.

rellielli war schon da, HenryIIX, Petra kam dazu, mein Laufkumpel Günter aus unserem Verein, ratze tauchte auf, Köln42195... alles super, Stimmung gut. allgemeiner tenor: et hätt noch immer jut gegange. fröhliches Sonnencremetauschen für die, die mal wieder die Sonne nicht gesehen hatten beim losfahren (wie ich z.b.)

allgemeines hibbeln und Hufescharren und die Gretchenfrage: wie loslaufen?

angepeiltes Ziel versuchen? gucken was geht? auf die Gefahr hin, dass es uns so ergeht wie dem FC gestern. Erst schwach anfangen und dann ganz stark nachlassen?

Oder doch die Vernunft walten lassen und einsehen, dass bei dem Wetter einfach keine Höchstleistungen realistisch sind, den Trainingsplan, mit dem man Wochen und Monate trainiert hat über Bord werfen und langsamer angehen? Jeder versuchte für sich die Eierlegende-Wollmilchsau zu finden...

Ich hatte auf eine Zeilzeit von 3:30 h trainiert aber eingesehen, dass das nicht aus dem Ärmel zu schütteln ist, sondern schon gute Bedingungen braucht um das zu schaffen... also, Zeit etwas korrigiert und mich auf eine 3:40 - 3:45 eingestellt.

Startnummer um, DIXI-Pause eingelegt, Trinkgürtel mit Zaubertrank umgeschnallt, Gels kontrolliert. Ich hatte mir extra noch so superdupa Dinger aus dem Internet bestellt, wo man eigendlich noch nicht mal mehr selber laufen muss, sondern quasi die Ziellinie einem auf halber Strecke entgegenkommt...

raus aus dem Haus, in die pralle Sonne, rüber zu den Startblöcken. Ich hatte eine rote Nummer (1. Startblock), auf unserer Seite war der Blaue Block (2. Startblock)... Petra, Rellielli und Henry gingen in den blauen Block, kurzer Plausch mit der Blockwartin und ich durfte mit rein. Mahnender Blick: die schnellen dürfen auch langsamer starten, umgekeht aber nicht! Ja ja ist ja gut...

Startschuß. Es geht los. Von allen verabschiedet und ab durch das getümmel. Es ging ganz gut. Platz war ausreichend vorhanden und ich konnte an einigen vorbeihuschen. Die zeiten waren ganz brauchbar. Puls war nach dem ersten Km auf 157 gefallen und es lief ganz gut. Schnitt auf den ersten drei km 5:07. die nächsten waren noch etwas besser, bei km sieben zeigte das Gerät 5:03 im Schnitt... Das geht ja besser als erwartet. Kurzer Systemcheck... alles gut. Kurz danach habe ich nach einem Wendepunkt Elke gesehen und ein Stück weiter Ratze. Kurzes hallo, super. Bei km 10 das erste Gel aufgemacht... Diese klebrige, zähe Konsitenz auf der Zunge ... Brrrr Bäh. Vermischt mit Mint Aroma buuaaahhh .. egal. wenns hilft... trinkflasche dazu, kräftigen Schluck Zaubertrank und weiter... km 13. Pace im Schnitt auf 5:00 lt. Garmin... km Fähnchen bei 14... 1:10 passt. Nur das Grummeln im Bauch passte nicht... und das wurde nicht besser... Mist verdammter! Du musst doch nicht raus?! Kurze Zeit später kneipe gefunden, raus aus dem Feld in den Laden, mein zusammengeniffenes Gesicht sprach Bände und statt einer Frage, und/oder einer Antwort gab es nur eine Handbewegung nach hinten... Mein Gott! Rettung in letzter Sekunde.

Schnell vergessen das ganze und weiter... zweieinhalb Minuten verloren... und all die, die ich so schön eingesammelt hatte tauchten vor mir wieder auf. Tempo finden und weiter so wie vorher. Nur ja nicht versuchen die Zeit wieder auzuholen. Das wird nix. Schnitt ein wenig rauf und runter, hielt sich aber so um die 5:00 bis 5:10 je km. Die Sonne scheint, das Leben lacht... herrlich.

Km 20... nächstes Gel. Super idee. Ich kannte das ja bereits. Gel rein, Trinkflasche hinterher... Nie, nie hätte ich mein Problem mit diesem Zeug in Verbindung gebracht... bis km 27... mitten in Lindental. Verdammt! wieder raus.
Die gleiche Aktion noch mal... wieder knapp drei Minuten runtergespült. Jetzt sollte es das aber gewesen sein. Meine Familie hatte sich an strategischen Punkten versammelt.
1.Punkt km 27,5 gute Miene zum bösen Spiel. Hallo Leute, schön das ihr da seid, bis später.
2. Punkt vor km 30. Anfeuern, Schilder hoch und weiter...
3. Punkt km 33,5 mir gehts solala, das tempo leidet etwas, die Pace ist auf 5:15 bis 5:20 gefallen. Noch mal aufmuntern. Sind ja nur noch 9...
die hatten es aber dann für mich noch mal so richtig in sich... Ihr ahnt es schon, ich bin noch mal raus, wieder knapp 3 Minuten runtergespült und danach echt Mühe gehabt das Tempo wieder zu finden. Jetzt war mir die Sonne zuviel, die ganzen Leute, das Laufen. Jeder Verpflegungsstand mit Cola für in den Kopf und zwei Wasser für auf den Kopf, Neumarkt, Gürzenich wie im Film, Kopfsteinpflaster zum fluchen... die letzen drei, noch zweieinhalb, das Tempo lief wieder ganz gut. Über die Brücke, noch einer... wie lang ist der eigendlich? Rum um die Kurve Richtung Deutz noch eine kleine letzte Ecke und durch... Puuuh! Jetzt ist aber genug.

Also... eigendlich bin ich nicht unzufrieden.

Weitere Erkenntnis des Tages:

Offizielle Nettozeit des Veranstalters sagt 3:49:00.
Meine rausgestoppten Notpausen reduzieren auf 3:40:15.

Im Ziel fast alle wieder getroffen. Rellielli war ganz schön fertig ob der Hitze, Meinen Kumpel Günter, auch feddich, ratze, mit der ich noch ein längeres pläuschchen halten konnte, was wir uns mit Schmalzstullen, Bier und Nüssen redlich versüsst haben und der letzten und vielleicht wichtigsten Erkenntnis (an dieser Stelle danke ratze):

Die Sache mit den Gels noch mal gründlich überdenken und die eh schon äusserst fragwürdige Wirkung beim nächsten längeren Wettkampf mal zu testen, in dem ich drauf verzichte. Blöd auch der Gedanke, dass Gel gleich Gel ist und eigendlich doch sowieso überall das gleiche drin ist ... (zumindest laut Nährwerttabelle)

Henry hat mich auf den Frankfurt Marathon in vier Wochen angefixt...

ich weiß nicht, ich weiß nicht ;-)

Fragt mich das morgen nochmal, jetzt betti

Gruß
Thorsten

4.75
Gesamtwertung: 4.8 (4 Wertungen)

Erst mal herzlichen Glückwunsch...

zu dieser trotz Hitze sehr guten Zeit!
Ja, das Gelproblem hab ich hier schon öfter gelesen und ich bin da im Training auch etwas am testen. Hab ansatzweise bei einem auch ein Grummeln im Bauch gehabt und einmal glaub ich von so nem Riegel.
Ich glaub, wenn so ein Gel schon ekelig rein geht, kommts auch so wieder raus.
Hab jetzt eins, welches wenigstens schmeckt und recht flüssig ist.
Bisher kam ich immer mit Wasser und Banane klar und bei meinem einzigen Mara tat Cola bei KM 35 ganz gut.
Ich glaub, nächstes Mal nehm ich ein Nutellabrot mit, das geht immer!;o)
Wünsch Dir eine angenehme Regeneration!

Lieben Gruß Carla

Nutellabrot ...

ich schmeiss mich weg... Das würde bei mir vermutlich den Weg bis zum Start nicht überleben... und wenn ich mir genügend einpacke, dass auf der Strecke auch noch welche da sind ...? dann ab km 35 nur noch rollend das Ziel erreichen...

*liebt Nutellabrote genauso wie Prinzenrolle* *hicks*

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Du hast die Haare gel

Erstmal herzlichen Glückwunsch, Sub4 ist bei den Bedingungen eine großartige Leistung!
Allerdings hättest Du wohl ohne Gel noch ne bessere Zeit hinbekommen. Und damit sind wir auch schon bei der Gretchenfrage? Warum zur Hölle braucht man Gels beim Laufen bzw. Marathon? Ok, vielleicht mal eins bei km 30, um für die letzten Km noch mal Kraft zu haben, das kann ich eventuell nachvollziehen. Allerdings muß man die Dinger auch abkönnen. Aber warum schon bei Km 10? Warum überhaupt? ist es nicht sinnvoller, qualitativ so gut zu trainieren, daß man auf sowas getrost verzichten kann? Bei dem Meisten hat das anscheinend nur den Effekt, daß die Teile die Darmschleimhaut so zukleben, daß da überhaupt nix mehr absorbiert wird und alles was sich im Darm befindet, den schnellsten Weg nach draußen sucht. Ich finde, das lohnt sich nicht für vielleicht zwei, drei Minuten Zeitgewinn (oder sogar Verlust, wenn man erst noch ne Toilette suchen muß). Nach happy am Mittelrhein und nun Thor in Köln sollte jeder die Finger davon lassen.
Und falls Du noch jemanden brauchst, der Dich noch mehr für FFM anfixen soll, immer gerne;-)!
Gruß, Marco
You'll never gel-aufen alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Das schlimme an FFM

ist ... es gibt noch Startplätze ... grrrr. pfui...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Ist....

aber ganz schön teuer find ich.

Habe ich gerade mal geschaut

Ja! 70 Tacken... mit T-Shirt 90 ...

Grrrr ... Pfui!

Rausch vorbei. Mit Po auf Boden gelandet...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Oh, sorry,....

wollt ich nicht!
Komm hoch, ich helf Dir!;o)

Danke...

gleich besser

*eins meiner nutallabrote an Carla reicht*

mal sehen was ebay so in den nächsten Tagen noch hat ...

düdel-lü ... tippel tappel mit den Fingern auf der Platte

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

:o)

*nutellabrotmampf*
Danke!
Viel Glück!

Du kriegst das schon hin!:o)

Morgen rellielli

5:21 uhr. Sach ma hast du kein schönes weiches kuschel bettchen? Husch wieder ab ins körbchen...muskelkater geht bei mir so, bis jetzt... ;-) mal sehen was der tag noch bringt.

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Gelproblem

Oh je, hatte ich auch schon (auch mit Iso, ich sag nur Rostock 2009!). Ich vertrage das Carnithin nicht, das ist in dem meisten Zeug aber drin. Für mich einzige Wahl: High5. Die kann man notfalls auch ohne Wasser nehmen (das IsoGel).

Super Zeit: trotz der Pausen, ich habe sie nicht mehr geschafft. Du bist bestens im Training, mach das mit Frankfurt!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

happich gefunden...

...bestelle mal das Testpaket.

werde berichten. Danke für den Tip

Thorsten

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Hmmmmm ....

Frankfurt ... tät ich ja machen und dafür sogar den Drachen nur mit halber Kraft laufen... Im Moment ist Frankfurt ne Preisfrage. Ganz Ehrlich 70 Tacken ist mir einfach zu viel im Moment. Ich muss gottlob nicht jeden Cent zweimal rumdrehen, aber mit Rennsteig, Drachen und Troisdorf hab ich schon drei dicke bezahlt und zwei paar neue Laufschuhe gekauft... Bei Tschibo eine komplette Winterausrüstung erstanden... hmmm jetzt noch Frankfurt? Dann bekommt mein Kind den Rest des Monats nichts mehr zu essen ausser Nudeln mit Maggi und Maggi mit Nudeln ... kannst du das verantworten?

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Die Welt ist ungerecht

So ein Lauftalent wie Du sollte eigentlich nur mit Pferdemagen ausgeliefert werden.
Glückwunsch fürs ehlich erarbeitete Finish, und soooo schlecht ist die Zeit ja nun auch wieder nicht ;-)
Heb Dir F für nächstes Jahr auf! Ich les nämlich lieber Lauf- als Verletzungs- Berichte.
Drachen und Troisdorf reicht ja wohl!

Bis zum Drachen frisch regenerierte Grüße, Conny

Glückwunsch zum gegelten Finish!

Trotz Irrungen und Wirrungen im Darm alles bestens hingekriegt! Gratulation zur trotzdem guten Zeit. Bei dem Wetter war die Entscheidung Tempo rauszunehmen wohl goldrichtig für Dich!

Gels und Riegel: ich hab's noch nicht probiert. Gels ekeln mich vom Lesen her schon und den geschenkten Riegel hab ich ablaufen lassen und mich nie getraut in diese komische Masse reinzubeißen. Also auch Ekel.

Bin den M und die KD ohne angegangen - und heile angekommen. Bei der KD hatte ich nur Saftschorle in der Flasche auf dem Rad und hab dann auf der zweiten Laufrunde ein angebotenes Iso eingeworfen - was mich nach der Ziellinie kopfüber wieder verlassen hat. Lag entweder am Iso oder an der K-Grenze, weil ich den letzten km jemand hinter mir hatte, die ich nicht überholen lassen wollte.

Nach 'nem Lauf hab ich auch schon mal im Ziel Iso getrunken und nicht wieder ausgespuckt. Aber mit den Zutaten von irgendwelchen Isos hab ich auch so meine Probleme. Die haben meist durchschlagende Wirkung - drum verzichte ich vorsichtshalber während des Laufs drauf (und nehm bei der nächsten KD vielleicht nur Wasser beim Lauf oder einen Müsliriegel mit auf's Rad - hatte aber nix zu Hause).

Ich bezweifle auch die Wirkung von dem Zeugs. Manuel01 hatte sich auch so ein Wundermittel auf der Messe besorgt und bei km 10 eingeworfen (für den HM) - die erwartete Wirkung blieb aber aus. Bei km 15 hatte er einen "Einbruch" und ist die letzten 3 km quasi auf dem Zahnfleisch gelaufen. Ich hab ihm längeres Training für's nächste Mal verschrieben, aber er hält sich nicht an Pläne :).

Tja Conny...

das dachte ich biuslang auch. Ich habe noch nie mit nichts probleme mit dem Magen gehabt. Das war Premiere...

Mit Iso hab ich wieder überhaupt kein Problem. Das geht in allen erdenklichen Sorten und Geschmacken.

mit dem Liquid Zeugs von Dextro kann ich auch... ist flüssig wie wasser und daher auch nicht so klebrig...

Wie dem auch sei. Ich mach den nächsten ohne Gel ... und dann schaun mer mal. Herr Makau kann sich schon mal warm laufen. ich komm gleich...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links