Benutzerbild von MagnumClassic

Ich kann es nicht leugnen, dass ich über diesen Umstand (ich hatte ja berichtet) nicht ganz traurig war! Schließlich ist ein Knochenan- (oder Haar-)riss heilbar. Also nicht wirklich schlimm. Zum Saisonausklang möchte ich es sowieso nicht mehr so doll mit dem Laufen treiben, um den Körper Kraft für neue Schandtaten im nächsten Jahr zu geben. Ein vergleichsweise gemächliches Jahr schadet da nix. Schließlich bin ich ja nicht mehr die Jüngste - zumindest auf dem Papier!

Dieses süße Nichtstun vor allem jetzt bei den sommerlichen Temperaturen ist auch mal schön - Ausschlafen, Dauerchillen auf dem Balkon, bewaffnet mit einem Schmöker oder einer trailig angehauchten Zeitschrift, vielleicht noch den ein oder anderen unvermeidlichen Handgriff (allerdings mit Links) im Haushalt, damit es daheim nicht aussieht wie die Sau..., vielleicht noch einen Blog schreiben oder potentielle Schandtaten ergoogeln... schließlich sind ja wenigstens die Finger frei geblieben... Hach, wie anstrengend! Höchste Zeit also, weiterzuchillen - hier beim Haus am See - ääähhh im Grünen!

Doch spätestens am Tag 5 des Hardcore-Chillings gerieten meine ach so vernünftigen und positiven Gedanken jäh ins Wanken! Das nur, weil sich meine Tochter zum Laufen verabschiedet hatte! Es stehen an ihrer Schule Noten für's Laufen an. 15 Punkte gibt's dafür, wenn man 6 km in 30 min. laufen kann! Also in einer 5er-Pace! Dafür wollte sie nun etwas trainieren.

Sie: Mama, ich gehe jetzt laufen!
Ich: Ich beneide dich! Na, dann viel Spaß!
Sie: ***stöhn*** was heißt hier Neid, das wird total hart, weil ein Schulfreund mitläuft!
Ich: Halt jetzt bloß deinen Schnabel!
Da sie ja wusste, wer das sagte, machte sie sich grinsend vom Acker und kam zwar fix und fertig, aber sehr zufrieden wenig später wieder zurück! Estmalig hatte sie es geschafft, die halbe Stunde durchzulaufen! ***Mutterbusenvorstolzanschwill***

Heute morgen verabschiedete sich mei Schätzle mit den Worten: "na dann gehe ich jetzt halt mal laufen!" Wie immer schwang bei diesen Worten eine ***hüstel*** wahnsinns Begeisterung in seiner Stimme. Nein, von der Existenz der kilian'schen Filmchen weiß er nix! Laufen als Mittel zum Zweck - so war das schon immer bei ihm, was meinen Neid auf sein heutiges Läufchen keinesfalls schmälerte. Mein daher säuseliges "andere Leute ***räusper*** wären froh, wenn sie laufen dürften" half da auch nicht! Auch nicht die Tatsache, dass die Köln-Marathonies erst nach ihm starten durften und eine viel längere Strecke vor sich haben! Wie es ihnen und den Bodenseeläufern wohl gerade ergeht?
Chillen kann ganz schön anstrengend sein! Ich freu' mich schon auf's Büro, respektive Mittagsläufchen!
;-))

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

es ist doch...

... viel zu heiss zum Laufen.
Alle werden in ihren Berichten über das Wetter stöhnen.
Übrigens beim Kölnmarathon gibt es die Zwischenzeiten der Läufer, auch wenn sie noch unterwegs sind.
Strider 15km 01:21:09!!!!! 1/2M. 01:54:08!!!

Wow! Da legt

aber eine 'ne ganz schön flotte Sohle auf's isotonische Parkett! ***daumendrück****

das nichtstun...

...kann auch ma ganz schön sein. allerdings, dass du ned laufe darfschd, des is scho ned soooooo scheee.
gute besserung!
____________________
laufend genießt ihren vorletzten urlaubstag: happy

Sorry. Denn Bodenseeläufer

Sorry.
Denn Bodenseeläufer ging es pächtig. Schönster Sonnenschein, otimale Lauftemperatur.
So jetzt nicht traurig sein bekommst später was zum schmunzeln.

Helden für Lucas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links