Benutzerbild von rchurtig4

Ich Laufe nun bereits seit ziemlich genau einem Jahr, obwohl man mir vor einigen Jahren gesagt hat, dass ich, aufgrund eines fehlenden Kreuzbandes (Kreuzbandriss Ende 1979 und ein Unfallchirurg der nicht in der Lage war zu erkennen, dass das Kreuzband gerissen war) und eines Knorpelschadens im rechten Knie, wohl nie länger Strecken laufen könnte . Inzwischen habe ich 12 Kg abgenommen und schaffe es, 18 km am Stück zu laufen. Was ich noch nicht geschafft habe, ist mit dem Rauchen aufzuhören. Ich rauche zum Glück nur Pfeife, aber die Entwöhnung ist wohl kein Stück leichter als bei Zigaretten.
Als erster Schritt habe ich mir vorgenommen, nicht mehr vor Sonnenuntergang zu rauchen und nicht mehr als eine Pfeife pro Tag. Komisch irgendwie kommt mir das bekannt vor, ich weiß im Moment nur nicht woher. Prost!
Bereits während meines ersten Rauchentwöhnungslaufes fiel mir auf, dass sich meine Durchschnittspuls merklich reduzierte und ich viel leichter die Steigungen hoch komme. Auch bei den folgenden Läufen war dies zu beobachten. Als negative Nebenwirkung überkommt mich aber ab und zu ein ungewohntes Hungergefühl.
Dann werde ich wohl meine Laufeinheiten oder mein Tempo etwas erhöhen müssen, um nicht wieder als Walross durch die Eifel robben zu müssen.

LG

0

andersrum paßt es besser

Hallo rchurtig4,

Nichtmehrrauchen steigert das Leistungsvermögen!!

Bin rauchfrei seit dem 13.05.05 und bin vom unsportlichen Raucher zum 33km Nordic Walker mutiert, habe mich in 2008 über 900km bewegt und werde im Oktober meinen ersten Marathon in Angriff nehmen.

Mit Rauch wäre das nicht möglich.

NordicWalking ist toll

Hallo,

ich gehöre zu den Rauchern, die an Karneval, am Geburtstag und bei großen Parties (die zum Glück nur alle paar Monate vorkommen) oder im Urlaub rauchen - und zwar viel - und die Zigaretten danach weglegen, als wenn nichts gewesen wäre.

JEDESMAL merke ich, wie sehr das Rauchen meine Leistung einschränkt und wie ich viel schlechter Luft bekomme.

Darum habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, gar nicht mehr zu rauchen, weil ich nämlich das unten genannte Ziel erreichen möchte :-)
Ohne viel Quälerei...das ist es nämlich MIT Rauchen.

Also - viel Erfolg beim Aufhören, Du wirst sehen, wie gut das tut!

lg
Gitti

____________________________________________
Auf dem Weg zum Halbmarathon im Jahr 2009!!

Leitungssteugerung/Hungerast

Hallo rchurtig4,

Glückwunsch zu Deinem entschluß mit der Qualmerrei aufzuhören bzw. diese zu reduzieren. Ein Tipp aus eigener leidvoller Erfahrung. Hör ganz mit der Rauchererei auf, ein Dosiertes aufhören Funktioniert nicht!!! Habe im Januar 2007 aufgehört bis April durchgehalten und dann nur hier und da eine geraucht.... usw. bis ích mein altes Pensum wieder erreicht hatte. Mache nun den 3. Anlauf die blöden Glimstengel aus meinem Hals zu lassen( Seit 20.12.08 Rauchfrei). Deine beobachtete Leistungsteigerung hängt warscheinlich nicht nur mit dem "Entzug" zusammen, dieser sollte eigentlich zunächst einen kleinen Leistungseinbruch verursachen, ist wohl eher das positive Gefühl dem Tabak zu entsagen. Der Hungerast ist nicht unbedingt ungewöhnlich. könnte mit der verminderten Zufuhr von Teer, Acetaldehyd, Dibenzanthrazen, Nikotin, Akrolein, 7H-Dibenzcarbazol, 2-Nitropropan,4-Aminobiphenyl, Dibenzpyren, N-Nitrosamin,
Ammoniak, 1,1-Dimethyhydrazin, N-Nitrosodimethylamin,
Anilin, Dimethylnitrosamin, N-Nitrosonornikotin,
Arsenverbindungen, Dioxine, N-Nitrosopyrrolidin,
Benzanthrazen, Ethylcarbamat, Phenol,Benzol, Formaldehyd, Polonium 210 (radioaktiv),Benzofluranthren, Fufural, Plutonium (radioaktiv),Benzphenanthren, Hydrazin, Polyzyklische Kohlenwasserstoffe,Benzpyren, Hydrochinon, Pyridin,Blausäure, Indenopyren,Blei, Kohlenmonoxid, Thorium,Cadmium, Kresol, 2-Toluidin,Cadmiumchlorid, Methylbenzopyren, Toluol,Cadmiumverbindungen S-Methylcholanthren, Vinylchlorid, Chrom, Methylchrysen,
Zink,Chrysen, Methylnitrosamin etc.
Crotonaldehyd beta-Naphthylamide
Cyanide alpha-Naphthylamin
Dibenzacridin Nickel und Nickelkomplexe
zusammenhängen. Oder der Stoffwechsel reagiert bereits auf die Entwöhnung. Rauher haben einen schnelleren Stoffwechsel gegenüber nicht Rauchern bzw. derzeit nicht Rauchenden Rauchern. Dein Gewicht wird sich wieder einpendeln!!! Deine Lunge/Herz Körper hat beim Rauchen keine Chance sich wieder einzupendeln!!!!
Viel Glück in 2009

plkkr

Quartals Raucher/in

@ Gitti3007
Ist in Köln nicht das ganze Jahr Karneval ? ;-))
lg
plkkr

Es ist nicht mein erster

Es ist nicht mein erster Versuch mit dem Rauchen aufzuhören. Ich habe es sogar schon drei Mal geschafft mehr als ein Jahr nicht zu qualmen.
Ich möchte mich auf alle Fälle für Eure Unterstützung bedanken.

Übrigens, in Köln ist das ganze Jahr Karneval, aber an 5 Tagen feiern die Auswärtigen mit und benehmen sich daneben ;-)

Der Puls war..

bei mir zu Raucherzeiten und bereits 3 Jahren Laufens mit ca. 1500 km pro Jahr lag der Ruhepuls bei 80
Nun sind es 4 Jahre Rauchunterbrechung (bei Süchtigen weiß man nie) und mein Ruhepuls liegt bei 55.

Lungenvolumen beim Arzt gemessen ohne Rauch 20% besser.

Macht also was aus.

Gruß
wdS.

ps. als ich mal von Zigarette auf Pfeife umstieg sagte ein Freund und erklärter Nichtraucher: "Na und, Zungenkrebs statt Lungenkrebs". hab ich mir gemerkt!

Der Versuch

beinhaltet die Möglichkeit des Scheiterns.

Also nicht versuchen, einfach anfangen mit dem Nichtmehrrauchen.

NordicWalking ist toll

@ plkkr Ja, in Köln ist das

@ plkkr

Ja, in Köln ist das ganze Jahr Karneval - aber zum Glück nicht für mich :-)
Bin zugezogen und freu mich auf die 5. Jahreszeit, bin aber auch froh, wenn es wieder vorbei ist :-)
Viersen ist sicher nicht so lustig :-))

lg

______________________________________________
Auf dem Weg zum Halbmarathon im Jahr 2009!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links