Benutzerbild von Schalk

... dieses Wochenende irgendwo einen Marathon?
Also ich meine ja nur. Man könnte meinen der nächste ist erst wieder keine Ahnung wann. Nee, nee. Am Wochenende ist wahrscheinlich einfach nur Tapern, oder nein, vor dem Tapern kommt doch erst mal Laufen.
Na wie denn nun?
Ist da wer?
;-)

0

in so ner Provinzstadt....

...am Rhein, ich hab gehört, da rotten sich auch paar Jogger zusammen ;)

Was ist denn ein

Was ist denn ein Marathon?

------------------------------------------------
VEX WÜTEND! ... MUSS ... BEZWINGEN ... IANBANKS!!!

Äh...

... und wann wird die Online-Anmeldung geöffnet?

;-)

ah der @Schalk

plant Tempodauerläufe, andere reden dann von Marathon...

Intervalltraining

in Köln nennt man das Intervalltraining oder besser crescendolauf:

Einlaufen nicht vergessen (vom Hotel zum Start)

dann erst der 10er

15 Minuten Trabpause

dann den HM

15 Minuten Trabpause

dann die letzte Einheit Vollgas und gucken was noch geht

Apropos... Schalk, da hab ich was schönes gelesen für dich:

Swiss Irontrail 201 das wär doch mal ein Läuferchen für 2012...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

????

@Conny:
Provinz? Rhein?
Kann eigentlich nur D´dorf sein, aber da ist am WE kein Marathon.
ABER ein paar Kilometer davon weg in DER Weltstadt am Rhein, da ist ein Marathon!

BORN - sind sie zu stark, bist du zu schwach!

Runnersmap

Am Rhein....

...gibts keine Weltstädte. Da gibts nur Karnevalshochburgen. :-)

EINE Hochburg

BORN - sind sie zu stark, bist du zu schwach!

Runnersmap

Düsseldorf?

;-)

K

Was ist eigentlich dieses "Köln"?

Colonia Achillensis

als sich die alten Römer im damals bedeutenden Weinort Vinetere die Hucke voll geschluckt hatten, schafften sie es gerade noch bis in ihre Garnison in der Colonia Agrippinensis ( gleich links hinter Sülz övver de Rhing)zu laufen. Jetzt dürft Ihr raten, wie weit sie damals laufen mussten: Rischtisch! 42,nochwas Km.

Und als Zeichen der Verbundenheit zu den Römern hält die Garnisonsstadt, die sich heute Köln nennt, in der Neuzeit jährlich einen Erinnerungslauf ab, der fast genau der Entfernung zu dem kuschelichen Weinort am Siebengebirge, die sich heute Königswinter nennt, entspricht: den Köln-Marathon!

So gesehen ist der Ursprung des KM in der Stadt zu suchen, in der ein Hofpoet dichteld durch die Wälder läuft - wenn er denn läuft...

Viel Spaß in der Stadt, wo man heute auch ganz fein seinen Einlauf (Ziel) feiern kann...Ich werde an Euch denken!

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Und allein die letzte Zeile ...

... war es Wert diesen Blog zu schreiben! Dnake Thorsten!
Geplant habe ich für 2012 ja was Kleineres. Da gibts nur ganz schwer Startplätze, obwohl es für Ottonormalverbraucher schon etwas irre klingt 166km am Mont Blanc zu laufen. Aber wenn ich keinen Startplatz für den UTMB bekomme und da noch was frei ist, wäre das ja echt ne Option.
Dieses Jahr die Zugspitze als Premiere, nächstes der swiss irontrail. Klingt echt geil!
Eigentlich erschreckt mich nur etwas, dass ich noch nie über 101km in den Bergen am Stück gelaufen bin und trotzdem keine Angst davor habe. Respekt ja, aber Angst nein. Sehr gefährlich. Oder einfach nur bekloppt.
Schaun mer mal und nochmal DNAKE!
;-)
PS: Conny kann ich da nur beipflichten. Start zum Herbstmarathon zur Mittagszeit bei bütender Hitze und dann die Strecke umplanen, damit sie schneller wird. hihihi. Vermutlich kommt am Ende das Wundern warum es nicht schneller wurde. Aber egal. Für alle ohne Zeitambitionen ist es sicherlich ein schöner Lauf durch eine historisch schöne Altstadt und am Rhein entlang mit den Schiffen um die Wette fahren, ist ja auch was. Genießt es!

Morgen schalk...

Gern geschehen... ;-)

Ich wuerd vermutlich die kleine alternative melden... Ob die mittel distanz oder doch nur den bambini lauf weiß ich noch nicht. Aber es wäre wieder eine premiere. ;-)

Schaun mer mal... Nur das wetter mitte august macht mir sorgen...

Gruß thorsten

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Warten auf's Wetter

UTMB wird komplett überbewertet. Ich mein das ernst. viel Geld für dann Rennausfall oder Streckenverkürzung. Außerdem sind zu viele Leute da.

allen Köln-Startern viel Erfolg am Sonntag. Denkt an die Sonnencreme! Pünktlich zur Marathonsaison ist dann auch mal Sommer.

mk

Irontrail verlegt

Thortsen, schau mal auf die webseite.
Irontrail ist verlegt auf den 06./07. Juli (steht unter news). Woher ich das wohl weiß? scharr, scharr...

Schalk, einfach beides mitnehmen, dann kann man nachher selektieren ;-)))

Hmm, ...

... Da bin ich etwas zwiegespalten.
Im Hochgebirge ist man nun mal extram abhängig vom Wetter. Da kann man vielleicht als Einzelner noch überlegen etwas zu tun, oder nicht. Besser ist in den Bergen sich für das "Nicht" zu entscheiden, als auf 3000m Höhe bei strömendem Regen, der dann langsam in Schnee übergeht und Sichtweiten von 2m festzustellen, dass man den Weg nach unten doch nicht findet. Versteigen ist da dann der Klassiker. In Ramsau erzählte uns unser Vermieter von zwei einheimischen Wanderern, die von der Südspitze des Watzmann nicht mehr nach unten gefunden haben und im August da oben erfroren sind. Dann denke man nur an den Zugspitz-Extremberglauf. Wie man auf die Idee kommen kann, bei den Wetterverhältnissen im Tal in kurz da hoch laufen zu wollen, steht auf einem anderen Blatt. Es steht mir nicht zu darüber zu urteilen. Aus der Ferne betrachtet hätte ich das nicht gemacht. Das Resultat kennen wir.
Beides sehr traurig.
Ich glaube, die die Alternative ist dann wirklich nur nicht ins Hochalpine zu gehen, aber genau da will ich hin. Und dann muß man wohl auch damit leben.
Wetter gibt es bei jedem Hochgebirgslauf und Schlechtes eben leider auch manchmal.

Zu viele Leute. Da ist was dran. Jedenfalls ganz bestimmt auf den ersten Kilometern.

Was dort wohl unbeschreiblich ist, ist die Stimmung an den Verpflegungsstationen/-orten. Die Franzosen sind da schon sehr speziell.
Möglich, dass man das nur einmal macht und dann sagt "Es war super, aber ich geh wieder zu den kleineren Veranstaltungen." Ich weiß nicht, ob und wann ich den Swiss alpin noch mal Laufe. Da ist es genau das. Biel. Für mich noch viel mehr. Viel Geld ohne dass ich das Feeling gespürt hätte. Andere sehen das ganz anders. Und das ist gut so. Sonst wären wir ja alle beim selben Lauf. Na das wird voll dann.
;-)
PS: Aber so "philosophisch" hast du das wohl eher nicht gemeint. ;-)

@Schalk

Wie meinst Du das mit dem Swiss Alpine? Ist der zu voll? Oder das Feeling in Biel bei Dir nicht da? Ich kapier's grad nicht.

Dabei bin ich schon am überlegen für's nächste Jahr - wobei: das wollte ich mir eigentlich für November aufsparen.

Schalk mein Herzensbruder

ich laufe zwar dreimal so langsam wie du, aber was Biel und den Swiss Alpine anbetrifft sowie Köln in der Hitze sind wir völlig einer Meinung ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Weiß ich doch!

;-))))))))
PS: Und ich weiß auch, dass du immer zu Übertreibungen neigst. Wenn du deine Bestzeiten für 10km, HM und M nimmst und durch Drei teilst, müßte ich verflucht schnell laufen. Ich bin der Schalk und nicht der Makau oder Haile und selbst die kriegen das nicht hin. ;-)
Ach ja, trotzdem janz viel Spaß in Kölle. Auch wenn von der Physis eine PB drin wäre. Da warst du wahrscheinlich vorher schon mal zu schnell, um das bei dem Wetter noch mal toppen zu können. Genieße einfach das mit den Schiffen um die Wette laufen.

Der K78 ist schön.

Er hat ein ganz anderes Feeling, als ein Zugspitz-Ultratrail. Größer, weniger familiär, kommerzieller, deutlich mehr Straße. Aber auch schön. Auf seine Art. Ich war da jetzt zwei Mal. Ich glaube jetzt ist das auch gut - ohne diese zwei Mal missen zu wollen.
So was wie Zuspitz-Ultratrail oder TAR ist kleiner, anders. Derzeit eher das, wo ich hin mag.
Biel muß ich nie wieder hin. Gefiel mir nicht. Ist nicht mein Lauf. Der Funke, den andere kennen und lieben ist auf mich nicht übergesprungen. Z.B. MC empfindet da ganz anders. Ich freu mich auch für sie, wenn sie da einen guten Lauf hat. Trotzdem muß ich da nicht wieder hin, um zu testen, ob er mir doch noch mal gefällt. Alle anderen gerne. Jeder kann das völlig anders empfinden, als ich.
;-)

Jetzt mal rein Interessehalber, Schalk...

... warum solltest du keinen Startplatz für den geplanten kleinen UTMB-Spaziergang bekommen? Du hast doch deine Punkte zusammen? Oder dürftest du - falls es tatsächlich zu viele Läufer geben sollte, die die Voraussetzungen erfüllen - dann eben 2013 starten?

MC :-)

Weg von der Straße!

Genau! Mich hatten nämlich auch die vielen Asphalt-Kilometer beim K78 gestört! Aus diesem Grund war ich dort auch mit normalen Laufschuhen unterwegs! Ein zweites Mal muss ich dort nicht hin!

Ansonsten macht's die Mischung! Es darf gerne mal mehr los sein, wie z.B. am Rennsteig, aber dann auch sehr gerne wieder klein, aber fein! Von daher würde mich u.a. der Zugspitztrail wahnsinnig reizen!

:-)

Genau so ist das.

Die Punkte habe ich. Also auch eine Startberechtigung. Dumm nur, dass alle Anmeldungen in einen Lostopf kommen. Startplätze gibte es dann irgendwas um 2.500 abzüglich derer, die 2011 nicht gelost wurden und 2012 starten wollen.
Wird man für 2012 nicht gezogen darf man automatisch 2013 starten - sofern man die Punkte für 2013 hat.
Ich habe genug Punkte aus 2011 und die sind für 2 Jahre gültig.
Paßt also.
;-)
PS: Ich würd mich natürlich freuen, gäbe es wie beim NY-M Lostopf und Zeitquali. Letzteres hätte ich bestimmt. So ist fair für alle. Schön wärs trotzdem. ;-))

Is noch nicht 14:00Uhr.

Noch is die Anmeldung zu!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links