Benutzerbild von runner_hh

... so, in etwa war das Motto des "NEONGELBEN TRIO's" im Vorwege !? Das war mitte August.
Mindestens 1x im Leben einen Marathon in BERLIN laufen, dieser "Traum" sollte Ende September diesen
Jahres in Erfüllung gehen. Meine persönliche Vorbereitung lief so super gut.

Ende August stand bei mir erst noch der URBANATHLON an, den ich sehr erfolgreich finishte,
wärend viele andere JogmapperInnen in Rüningen "Runden drehten".

Doch dann meldete "Uhrli" Probleme und kurz darauf hatte "meiner einer" selbst grosse Probleme,
einen BANDSCHEIBENVORFALL ... auch "Jeke" liess sich nicht lumpen und hatte ebenfalls Prob's.

Noch einmal unsere Motto: Der BERLIN MARATHON "wird gerockt" !!! "Ja-Nee iss schon klar !"

Wie auch immer ... , rechtzeitig zum Berlin Marathon Wochenende gaben wir uns gegenseitig "grünes Licht",
jedoch wurde die "Neongelbe - Trio - Zielzeit" von SUB 3:45 auf eine SUB 4 angepasst.
"Uhrli" konnte im Sept. 14 Tage nicht trainieren, "Jeke" hat wohl mitlerweile ein Abo bbi nem Salenhersteller
und "meiner einer" hatte im Sept., bis zum 21.09. keinen EINZIGEN Trainings-Km auf der Uhr!
Am Mi. Abend 21.09. hat "meiner einer" dann doch einen "Rücken-Test-Lauf" gewagt. Ohne Problem!
( also wurde nach dem Testlauf noch ein "Jogmap Schleswig-Holstein-LIVE-Blog" vom "Berlin Marathon" organisiert. )

... Der BERLIN MARATHON "wird gerockt" !!!

Das Berlin Marathon Wochenende:

Samstag Vormittag: "Jeke" kommt aus Kiel zum "Hamburger S.-H. Gruppen Hasen-Bau",
kurzes umpacken und weiter mit dem Auto nach Berlin (Hoppegarten) zur Unterkunft.
Samstag Nachmittag: Startnummer abholen , mit "leichten Verkehrsproblemen", da überhaupt hin zu kommen ...
Samstag früher Abend: Die "PastaParty" - Boaahhh !!! ... war'n dat viele Gesichter, nicht möglich mit allen
ein paar Wörter, geschweige denn ganze Sätze zu wechseln! Selbst die "BORNies" waren alle getarnt und
hatte alle "Zivielkleidung" an. Nur "Uhrli" und "meiner einer" haben uns deutlich zu erkennen gegeben ;-)
Wir setzten uns dann zu "Uhrli" und "Teeblüte" (die als Begleitung mit in Berlin war) an den Tisch.
Kurze Zeit später erkannte ich in der Runde "Fairy", "SWaBS", "HenryIIX", sorry ... bis zu diesem Zeitpunkt
waren mir die anderen Gesichter nicht bekannt. Im laufe der Zeit wechselten die Gesprächspartner ...
Es war für mich ein toller, sehr netter Abend, mit ganz vielen Laufverückten JogmapperInnen.
... der leider irgendwann, viel zu früh, endete.

(only for insider) ... der "S.-H. Gruppenhase" hat das Treffen überlebt ... *grins* (gut wer Spass versteht)

Sonntag Morgen: "Jeke" und "meiner einer" stehen am vereinbarten Treffpunkt, doch irgendwie ist kein(e)
JogmapperIn auszumachen - NIX - NIEMAND ??? Also rein ins Gewühl, die unnötigen Klamotten ausziehen und
den Kleiderbeuten abgeben. Watt soll ich sagen: "DANK DER NEONGELBEN-SHIRTS" treffe ich "Uhrli" !
Grosse Freude, das NEONGELBE TRIO ist komplett. Immer wieder halten wir nach "Magnum Classic" ausschau,
die sich unseren Trio anschliessen wollte, doch leider ist kein(e) weitere(r) "JogmapperIn" zu erkennen.

So machen wir DREI uns auf zum Startblock "F", mit nem kleinen Zwischenstop um noch unötigen "Flüssigkeits-
Balast" los zu werden ;-) Am Startblock "F" angekommen, grosse Augen - WOW !!! IST DAS NE MENSCHENMASSE !!!
Kletternder Weise, über die Absperrgitter, geht's dann in den Startblock. Da ist der "grüne Luftballon" mit
der Aufschrift "3:45" - hier sind wir richtig !

"meiner einer" macht noch schnell Foto's und eine kleine Video-Sequenz-Aufnahme von dieser Menschenmasse!
... einfach irre und unbeschreiblich ... !!!

Der Berlin Marathon: "The RACE"

Der Count-Down und um 9:00 Uhr Starten die Startblock's "A bis D"; Wir dürfen ab 9:10 Uhr über die Startmatte ...
Garmine-Start-Taste wird gedrückt und es wird "gerockt", ...
... leider hat sich meine "SOFTWARE", oberhalb meines Halses - im Kopf, irgendwie aufgehängt, und war in einer sehr,
sehr langen "Dauerschleife" Namens: äähhh wie war das noch ??? Ach-ja: Der BERLIN MARATHON "wird gerockt" !!!
Das "Trio" hatte vor dem Marathon vereinbart, das jeder so laufen kann/darf, wie er möchte, bzw.
sollte einer Probleme haben, will er keine "Bremse" für die anderen sein.

KM 1-3 lockeres warmlaufen, halb um die Siegessäule rum, im Pulk der ganzen "anderen Marathon LäuferInnen".
Km 3-8 wir steigern die Pace auf einen ~5,10er Schnitt. "Jeke", hat ab Km 6 leichte Probleme mit "Achillis",
Er singnaliesert aber weiter so. "Uhrli" und "meiner einer" ganz ohne Probleme. Dann folgte ein Kommentar von "Uhrli":
Da vorn, die Steigung *grins* ( eine Bogenbrücke ), ist die einzigste grössere Steigung des Marathons".
"meiner einer" hörte nur Steigung und dachte: Das haste im August ausreichend trainiert, OK es waren eher
Treppen rauflaufen..., also ab auf den Vorfuss und ich "fliege" an vielen LäuferInnen vorbei ...
nach der Brücke schaue ich mich um, kein NEONGELBER mehr bei mir, Ok die werde bestimmt gleich aufschliessen.
Km 8-10 ich habe meinen persönlichen "Laufrythmus" gefunden, einen ~5,00 Schnitt und habe mittlerweile einen
"Tunnel-Blick" es läuft und ich lasse es einfach laufen, ohne einen Blick auf meine Garmine.
Bei der "10 Km-Marke" fummel ich das Handy aus der Tasche und versorge unsere "S.-H. Gruppen-Live-Supporterin"
kurz mit den Wichtigen Informationen, für die daheimgebliebenen vor den Bildschirmen (TV und PC).
Meine 10ner-Durchgangszeit liegt etwa bei 51,30 Minuten
Handy wieder Verstaut und weiter. Nach ein paar 100 Metern habe ich den "Tunnel-Blick" wieder ...
Km 10-15 weiter in einem ~5,00 Schnitt. Von nun an bin ich viel "Vorfuss" gelaufen.
Es fühlt sich sehr gut an, so leicht, vollkommen beschwerde- und anstregungsfrei !!! Einfach Laufen (lassen) ;-))
Bei der 16 Km-Marke schaute ich auf meine Germine und dachte: WIE !!! 1:21 !!! OHNE TRAINING IST DAS ZU SCHNELL!
Also nahm ich etwas raus. Ca. bei Km 19 tauchte dann "Uhrli" neben mir auf und fragte: "wie's bei mir läuft?"
Kurze Antwort: "einfach SUPER!". Ich schaute mich um und fragte: "wo ist 'Jeke'?". Er hat ein Bedürfnis,
will wann aber auch wieder aufschliessen" so "Uhrli's Antwort. Ich dachte nur "Aha", bei ner ~5:10ner Pace aufschliessen.
So liefen "Uhrli und "meiner einer" der HM-Marke entgegen, die wir mit einer Durchgangszeit von 1:49.
Ich also wieder Handy raus und die Info an unsere "S.-H. Gruppen-Live-Supporterin" durchgefunkt.
Handy wieder verstaut und weiter ging es fast wortlos, da ich erneut wieder den "bewussten Tunnel" hatte.
"Uhrli blieb immer irgendwie an meiner Seite und passte sich vollkommen meiner Pace an
Km 21-30 in einem ~ 5:12 Schnitt. Wir erreichten die 30 Km-Marke mit einer Durchgangszeit von 2:36 !
So gleichmässig bin ich noch nie gelaufen ! Alle bisherigen "10 Km-Abschnitte" in ~ 52 Minuten

Auch diese Informationen funkte ich an die "S.-H. Gruppen-Live-Supporterin" durch. Am anderen Phone-Ende leichte
Sprachlosigkeit ... und dann das Wort: "WAHNSINN !!!"
Noch bevor das Telefonat beendet war, merkte ich wie sich meine Waden (noch leicht) bemerkbar machten,
was ich auch kommunizierte ... :-O
Die Letzten 30 Km waren so schön "beschwerde- und anstregungsfrei", doch irgendwie hatte ich ja damit
gerechnet, dass sich meine Muskulatur bemerkbar machen würde, so (fast) ganz ohne Trainings-Km.

In meinem Kopf fing die "Rechnerei" an. SUB 4 war "primär-Ziel" und jetzt ist wirklich sogar
das "sekundär-Ziel" die SUB 3:45 greif- und machbar, wenn meine Probleme, "schwere, harte Waden",
nicht grösser werden. Also weiter ... Km 30-34 in einem ~ 5:10 Schnitt. Vermutlich ein Fehler !
Ich versuchte die Waden, durch abrollen über die Ferse zu entlasten, was auch zeitweise ging,
doch bei Km 34,5 bekämpften sich mein tätowierter Teufel (auf der linken Schulter) und der Schweinehund,
der sich auf meine rechte Schulter geschlichen hatte, in meinem Nackenbereich. Jeder Schritt schmertzte!
Die Pace ging auf einen ~ 6:00 Schnitt - Irgendwie durchhalten, iss nicht mehr weit, aber durchbeissen.
Das waren meine ersten Gedanken. Schmerzende Waden, irgendwie lächerlich, denn du hast in den letzten
3 Wochen sehr viel schlimmere Schmerzen ertragen, viel schlimmere ! So kämpfte ich mich bis km 37,5.
Dort war ein "Wasserloch" (Getränke-Verpflegung). Ich habe fast jedes Körperteil mit Wasser gekühlt.
Laufend weiter auf der Strecke, doch keine 500 Meter später musste ich erneut stoppen.
Ein leichter Krampf im rechten Oberschenkel. Wegdehnen und 150 schnellers gehen, dann kommt ich
wieder antraben.
"Uhrli" hat mir immer wieder seit Km 30 Mut und aufmunternde Worte zugesprochen. Selbst als ich
irgendwann zu Ihn sagt: Los lauf allein weiter und hol dir die 3:45 ist er wie ein "treuer Marathon-Hase"
bei mir geblieben, mit dem Satz: "Wir laufen diesen Marathon zusammen zu ende"! Innerlich grinste ich ...
Irgendwie war mir dieser Satz vertraut! Hatte ich den nicht selbst im Mai diesen Jahres zu jemandem gesagt?!
VIELEN, VIELEN DANK "Uli", für deine tolle und selbstlose Unterstutzung !

Ich erinnerte mich auch an einen anderen Satz: "Der Wille ist aus Stahl!", also weiter ...
Das antraben ging dann wieder in laufen über um kurze Zeit später "angerschrien" zu werden.
Ein Blick nach rechts und wir grüssten 2 Jogmap Supporter in orange, die am Streckenrad standen.
Erst als wir schon vorbeigelaufen waren, regestrierte ich das es "BWL" und "Schalk" waren.
... und dann hatten wir den "SCHALK im Nacken" *grins* ... der irgendwie an meiner linken Seite
auftauchte und Fragen stellte. Sorry "Schalk" ich konnte nicht mehr klar denken, geschweige
vernünftige Antworten geben. "Schalk" verabschiedete uns mit den Worten."Es ist nicht mehr weit.
und haltet durch, das wird eine super Zeit! Nur noch ein paar Kurve dann ..."
Ich konnte das alles irgendwie geistig nicht mehr aufnehmen ...
Bei Km 39 wurde mir dann bewusst, die SUB 3:45 sind weg! Heute NICHT !!!

Bei Km 39,5 sprach ich mit mir selbst, da ich buchstäblich 'auf dem Zahnfleisch ging':
Irgendwie musst du dich jetzt ganz schnell gedanklich ablenken, denk an was richtig schönes ...
Was ich sofort tat: Ich stellte mir vor, wie mich meine NEUE LIEBE im Ziel empfangen wurde ...
Das war zwar vollkommen unrealistisch, da Sie garnicht in Berlin war, sondern südlich von Hamburg
gerade ein eigenes Umzugswochenende hatte, doch allein dieser Gedanke half mir die Schmerzen
zu vergessen und die restlichen KM in einem ~ 5:40 Schnitt zu bewältigen!

Ich habe leider aufgrund meines inneren Kampfes nicht mehr viel von der tollen Stimmung auf
den letzten Km mitbekommen. Als ich aber das Brandenburger Tor sah, hatte ich eine "Kloss" in Hals.
Beim durchlaufen habe ich feute Augen bekommen und hatte den Zielbogen unmittelbar vor mir.
Noch 150 Meter und die Ziel-Uhr zeigte 3:47,xx . Dann aber mindestens unter 3:50 bleiben !
Mit einer zielzeit, in PB, von 3:48,45 ist es zwar nicht ganz die SUB 3:45 geworden, doch nach dem Kampf
auf den letzten 12 Km habe ich mich riesig über die SUB 3:50 bei meinem 3. Marathon gefreut.
In der "Jogmap Schleswig-Holstein Gruppe" habe ich auch schon den "Spitznamen" KAMPFHASE, wieso nur ???

Wie wäre dieser Berlin Marathon wohl für mich gelaufen, wenn ich nicht diesen Bandscheibenschaden
anfang September gehabt hatte und den damit verbundenen Trainingsauffall ???

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir und dem NEONGELBEN TRIO die Daumen gedrückt haben,
sowie allen Jogmapperinnen und Jogmappern die vor Ort waren und dieses Marathon Wochenende
für mich unvergesslich gemacht haben...
... und meiner "NEUEN LIEBE" danke ich, da Sie mir in den Wochen vor dem Marathon immer wieder HOFFNUNG,
Hoffnung überhaupt starten zu können, vermittelt hat!

DANKE!

Ich habe den BERLIN MARATHON "gerockt" !!!

Liebe Grüsse Markus ( runner_hh )

An diesem Wochenende der "Schleswig-Holstein Gruppen" KAMPF

4
Gesamtwertung: 4 (8 Wertungen)

Herzlichen Glückwunsch, Kleiner!

Das hast Du toll gemacht!! Und das unter diesen widrigen Umständen.

Ich bin Stolz auf Dich!

Gut, dass Du Uli dabei gehabt hast, Häschen. Du hoppelst ja gerne mal etwas zu schnell los und das rächt sich später, wie Du hoffentlich jetzt mal gemerkt hast. ;-) Aber daran können wir ja bis HH noch arbeiten und Dich dann mal vernünftig behasen...

Und jetzt genieße Deinen Erfolg und gönne Dir mal ne Pause.

Gruß Haderlomp

Gott sei Dank...

hab ich vor Erstellung deines Berlin-Blogs dann doch schon geschlafen, sonst wäre ich heute morgen ja noch fertiger gewesen... Toller Bericht, man kriegt geradezu dein Tempo mit! Herzlichen Glückwunsch zur PB, wurde ja auch endlich Zeit, verdient hast du sie schon lange. Hast du absolut prima hingekriegt, und dann mal so ganz nebenbei auch noch ne Neuigkeit aus dem "richtigen" Leben: Glückwunsch zur neuen Liebe, hoffe, sie läuft auch???

zausel

>

Hey Du "Rocker",

ein Kampfhase bist Du wirklich, das muss man Dir lassen! Du hast Dir trotz Deiner nicht geringfügigen Zipperlein viel vorgenommen und tatsächlich alles umsetzen können. Respekt!!! Gut, dass ich mich Euch nicht angeschlossen habe. Bei dem Tempo wäre ich schon nach 10 km eingebrochen. Ihr seid eine Hammerzeit gelaufen! Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu Deinem Erfolg!!!
Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Was hast Du Dir für BS vorgenommen???

LG Tame
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Er rockt und rockt und rockt

und wenn er noch nicht aufgehört hat, rockt er bis zum 30. Oktober weiter :-)

und das alles völlig berechtigt.

Wirklich sauber hinbekommen, muss ich schon sagen. Vom Hasendienst im Frühjahr zur Bestzeitenjagd im Herbst.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Herzlichen Glückwunsch!!!

Hai Markus! :-)

Meinen Herzlichen Glückwunsch zu DEINER Leistung. Es ist immer wieder das gleiche: Ein Marathon geht erst bei km 35 los -vorher ist alles "Kinderkram". Tolle Leistung unter den Umständen die Du kurz vor dem Marathon hattest! *Respekt* Schmunzeln mußte ich über die "neue Liebe". :-) Ich kenne das ... genau so wie Du!!! .... Ich bin auch während eines Marathon immer völlig kaputt .... das einzige was mich unterwegs motiviert "weiter zu laufen" sind die Lügen meiner Frau! *lach* "Du siehst gut aus" oder "Du läufst ja noch ganz locker" oder das Sie mir einfach nur einen Kuss gibt! .. Egal! ... Ich glaube ich brauche zum erfolgreichen Abschluss eines Marathon unbedingt meine Frau! ... In Hamburg hat sie mich 4 mal (!) unterwegs "rausgefischt" .... Ein Marathon beginnt bei km 35 ... und ab km 38 muss der Kopf in der Lage sein, den Körper zu "überreden" ... egal was für eine Motivation der Kopf dem Körper sagt! .... Und das ist doch schön, wenn es die "Liebe" ist! ... :-)

Ich kann mich sehr genau an meinen 2006er Marathon in Berlin erinnern! Sehr genau. Er begann eigentlich ein halbes Jahr vorher. Am Tage des HH Marathon wurde ich in die Klinik mit ner Lungenentzündung eingeliefert. Klasse! 4 Monate Vorbereitung für den Ars...! :-( ... Also bin ich dann ein halbes Jahr später in Berlin gestartet. Es war ein superheißer Tag. Am Start schon 20 Grad und im Ziel waren es nachher 27 Grad. Keine Wind und keine Wolke. Ich hab es damals wie in diesem Jahr in Hamburg gemacht: Tempo raus - und den Lauf genießen - genauso wie Jeke aus Kiel. Das ist auch nur vernünftig und man erlebt den Marathon ganz neu. Mensch Markus - was hab ich mich unterwegs damals in Berlin feiern lassen! Am Wilden Eber habe ich mit den Cheerleader getanzt! Klasse! .. Die Zeit war mir vollkommen egal! Das hat Spaß gemacht. Und am Brandenburger Tor "bekommt man wirklich Pipi in den Augen" ... dahinter das Ziel .... Blick auf die Siegessäule .... mano ... war das Klasse! ....

Meinen ganz herzlichen Glückwunsch zu DEINER Leistung!

Ich denke - wir sehen uns (spätestens) 2012 in Hamburg. Was meinst Du wollen wir den 29. Mai 2012 den HH Marathon "rocken"?

Gruß aus Eutin
Klaus :-)

Wir werden HH rocken....

und wie! Soviel neongelb war nie. Wir sprenkeln das ganze Feld neongelb, ihr Rennsemmeln vorne, wir Schneckchen hinten und am Strassenrand die Fans und akut Verletzten als Supporter. 25. März Timmendorfer Strand Strategieplanung! Ick freu mirn Loch in Bauch....

zausel

>

Hey, klasse gelaufen!

Unter den Bedingungen so eine Zeit rauszuhauen ist ja wohl der Hammer! Deine Fehler kennst Du ja selber :), von daher wünsche ich Dir gute Regeneration und dann eine bessere Vorbereitung beim nächsten Mal.

Der Bericht macht Lust auf mehr, man kann so richtig schön mitfiebern und mitfühlen. Danke dafür.

Es war mir ein Vergnügen...

... dich auf den letzten Kilometern ein bisschen anzutreiben.

Nein, im Ernst: es hat Riesenspaß gemacht, in dieser phantastischen Kulisse einen gemeinsamen Lauf zu machen. Ein Lauf mit Höhen und ein paar Tiefen, die du aber letztlich mit Bravour überstanden hast, dich immer wieder aufgerafft ist. Aus eigener Erfahrung 2007 in Wien weiß ich noch ganz genau, wie sich das anfühlt. Freut mich, wenn ich dich dabei ein bisschen unterstützen konnte. Das hattest du nach dem, was ich im letzten Jahr mitbekommen habe, mehr als verdient!

Ich freue mich auch schon riesig auf Hamburg. Aber vorher stehen ja noch ein paar Belastungsproben an. Die nächste schon sehr bald. Ich werde mir daher meinen eigenen Berlinblog verkneifen, das meiste wurde auch schon geschrieben - und stattdessen in zwei Wochen vom Brocken berichten. Ich plane auch den Fotoapparat mit da hoch zu schleifen.

Erhol dich gut und bemühe dich demnächst mal um ein paar langsame Läufe.

Liebe Grüße
Uli

Gratuliere zur PB

und gut durchgekämpft...

Du Rocker!

Ihr habt den Berlin-Marathon gerockt und zwar in einer Wahnsinnszeit. Dass ihr zu dritt unsere neongelbe Gruppe äußerst ehrenhaft vertreten habt, muss ich nicht extra erwähnen oder? Allerherzlichste Glückwünsche an euch drei!

Als ich las, ihr seid in Berlin-Hoppegarten untergekommen, dachte ich sofort, dass "Hoppegarten" der einzig richtige Ort für einen Gruppenhasen ist.

"Wir laufen diesen Marathon gemeinsam zu Ende", ja, an diesen Satz kann ich mich so gut erinnern, wie an ganz viele andere Details beim HH-M. Es ist und bleibt ein unvergessener Lauf.

Vielen Dank für die Video-Links. War es wirklich so eng, wie es teilweise aussieht? Hattet ihr genug Platz zum Laufen? Als ich mir die Filme ansah, war sie wieder da, diese Marathon-Gänsehaut. Welch ein Feeling.

Alles, alles Gute wünsche ich Dir, Deinem Rücken und der Entwicklung Deiner neuen Liebe sowieso.

Nachtrag: Hatte ich schon geschrieben, dass ich mich auf HH-2012 schon so richtig freue? Und meine Marathonwunschliste ist mittlerweile auch wieder um einen Punkt gewachsen: ich befürchte, in die Berliner Strecke würde ich auch gern laufen.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Hammer

Ich verneige mich vor euch!
Das ist eine super leistung!

Ach ne, kannste mal sehen!!!!!

Der Wille ist aus Stahl reloaded, von einen der besten Gruppenhasen zum Kampfhase mutiert, ja Läuferherz was willste mehr!!!!!!!!!!!!!!!
Mensch Markus, Hammer-Leistung incl. Hammer-Bericht. Beim Lesen merkt man mal wieder, wie man sich mit den positiv Bekloppten der Szene identifiziert. Nochmals Respekt und Glückwunsch zum Finish und alles Gute, vor allen Regeneration.
LG aus dem Pott und bis die Tage
der Micha

DER WILLE IST AUS STAHL

Und ich dacht schon, der Micha is krank....

es fehlte doch noch dein Kommentar!

zausel

>

Is doch klar?

Wenn Superhase
zum SuperKAMPFhasen mutiert,
dann muß ich wohl auch meinen Senf dazu schreiben, woh!!!!!
Schöne Grüße an die Ostsee
der Micha

DER WILLE IST AUS STAHL

..........

.. von mir auch herzlichen Glückwunsch euch dreien... Angekommen, Spaß gehabt, tollt Zeiten gelaufen ... :-)

Auch von mir: RiesenGlückwunsch!

Obwohl Du nichtmal vier Stunden laufen warst, hats angestrengt ;-)
Grüß die Bandscheibe, die soll gefälligst Ruhe geben!
Beste Grüße aus dem Westerwald, WWConny

Na? Da freuste Dich aber, was?!:o)

Ich mich auch für Dich, aber so richtig!!
Haste jut jemacht Hase!;o)
Bin stolz auf Dich!

Du kannst noch ne ganze Menge mehr, werd erst mal wieder richtig gesund.
Watt meinste, watt drin is mit richtigem lückenlosem Trainig!:o)
Ist aber selten, das alles stimmt.
Du hast das trotz Deiner Trainingspause super gerockt!!!
Jetzt kannste Deine neue Liebe mal so richtig verwöhnen, dafür, dass Sie Dich so toll unterstützt hat!
Schön, dass es Dir/Euch gut geht!
Freu mich sehr für Dich!

Lieben Gruß Carla

Hätte, wäre, könnte, würde....

Mach' dir keinen Kopf, denn es war so, wie es war! ... und wie war es? Du bist eine PB gelaufen! Dazu - wenn auch verspätet, aber nicht weniger herzlich - herzlichen Glückwunsch!!! Klasse gemacht!

Das meint eine z. Zt. einarmige MC :-)

DANKE, DANKE und nochmals DANKE ...

... so ganz nebenbei habe ich dann auch noch die "4 stellige 2011 Jahres-Km-Grenze" überschritten.

Danke euch allen für die GLÜCKWÜNSCHE, es ist super, wenn man eine solche Bestätigung bekommt !

@ Haderlomp:
... "zu schnell los gehoppelt", da kann man sich drüber streiten,
ich denke die Muskelprobleme sind auf den "Zwangs-Trainingsmangel" zurück zu führen
Wat freu ich mich auf deine HASIERUNG beim HH-Mara zur SUB 3:xx ! *frechgrins*

@ zausel1993:
... "PB, wurde ja auch endlich Zeit, verdient hast du sie schon lange"
eine PB zu laufen, war nun wirklich nicht so schwer; Aber vorne eine "3" ! ;-) *freu*

@ Tame:
... "ein Kampfhase bist Du wirklich, das muss man Dir lassen! Du hast Dir trotz Deiner
nicht geringfügigen Zipperlein viel vorgenommen und tatsächlich alles umsetzen können
"
Und genau darüber freue ich mich am meisten, das "vorgenomme" erreicht zu haben.

"Was hast Du Dir für BS vorgenommen??? " ... eine SUB 4 ;-? *breitgrins*

@ SWaBS:
... "Er rockt und rockt und rockt ... noch ... bis zum 30. Oktober weiter"
... und dann "geht er am Stock"! ... vielleicht wird der BS-Mara ein "Bespassungs-Mara" ? *zwinker,zwinker*

@ cruiser-marathon:
... "Ein Marathon geht erst bei km 35 los - vorher ist alles 'Kinderkram'"
GENAU ! ... und LIEBE ist die ALLERBESTE MOTIVATION !!!

"Was meinst Du wollen wir den 29. Mai 2012 den HH Marathon 'rocken'?"
JA-JA-JA doch ich laufe den HH-Mara 2012 ende APRIL !

@ fazerBS:
... "Unter den Bedingungen so eine Zeit rauszuhauen ... eine bessere Vorbereitung beim nächsten Mal"
was wäre das wohl für eine Zielzeit geworden, wenn die Vorbereitung optimal gewesen wäre?

@ Uhrli:
... "Es war mir ein Vergnügen... zusammenlaufen ... unterstützen ... bisschen antreiben ...,etc"
DANKE für ... ALLES! Bitte glaube mir, das Vergnügen war ganz auf meiner Seite,
vorallem das Verständnis auf der Strecke, ohne viele Worte zu verwenden.
Ich freu mich auf "HH 2012 mit DIR"!
... für den BROCKEN wünsche ich dir ganz viel Spass.

@ stachel:
... "gut durchgekämpft..."
... so sind wir KAMPF-HASEN nun einmal ... *grins* (jedoch nie gefährden wir unsere Gesunheit!)

@ Schokorose:
... "Unterkunft "Hoppegarten" der einzig richtige Ort für einen Gruppenhasen"
... *unglaublich-typischSCHOKI* ja-ja dat Häschen hatte genug Rasenfläche auf der Galopprennbahn
Dir noch einmal ein besonderes DANKESCHÖN, für den "S.-H. LIVE BLOG"
... es war mir eine riesiege Freude deine "Sprchlosigkeit", über die Zwischenzeiten, am Telefon mitzubekommen! ;-)

@ koli2:
... "Ich verneige mich vor euch!"
... danke, danke ... du darfst dich nun wieder erheben ;-) (... nicht übertreiben )
HH-Mara 2012 biste dabei ?

@ slowmike:
... "Der Wille ist aus Stahl reloaded, von einen der besten Gruppenhasen zum Kampfhase mutiert... "
...aber sowas von "RELOADED" !!!
Ich freu mich jetzt schon auf den ersten gemeinsamen CPM-Lauf, hoffendlich bald ?

@ schiedder:
... "kurze Zeit ;-) später bin ich auch über die Ziellinie gelaufen"
... *grins* - meinen Glückwunsch auch dir, obwohl "DU nicht DU warst" ...

@ Sonnenschein 2010:
... "angekommen, Spaß gehabt, tollt Zeiten gelaufen ..."
... genauso das ist die richtige "K.U.S.S.-Beschreibung" (kurz und sehr simpel)

@ WWConny:
... "Obwohl Du nichtmal vier Stunden laufen warst, hats angestrengt ..."
... wo, bitte hast du dich am letzten Sonntag ab 9:00h rumgetrieben ???
Wolltest du nicht meinen Windschatten nutzen, und mich dann auf den letzten 5Km etwas anschieben ??? *ganzbreitgrins*
... "Hamburg Ende Arpril '12" ist auch eine Reise wert !-) ...

@ Carla-Santana:
... "Du kannst noch ne ganze Menge mehr ... watt drin is mit richtigem lückenlosem Trainig "
... lass(t) dich (euch) überraschen ! Meine Wunschzielzeiten für 2012 hab ich schon im Kopf - das wird hart!
... "Ist aber selten, das alles stimmt."
Genau, und erzwingen kann man(n) sowas auch nicht !-)

WAR DAS GESTERN EIN SCHÖNES "BEINE-(aus)LAUFEN-LASSEN" ÜBER 10 Km MIT 12,5 Km/h !

Gruss Markus

Sonntag um 9...

...da war ich ordnungsgemäß in der Dixi-Schlange zu finden! Wo denn sonst!
Die (zu der Zeit noch zweiarmige) MC ist mein Zeuge...

BS SUB 4

mit Hasenohren???
Du gibts wohl nie auf, was? ;-))

LG Tame
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

super gemacht

- das war ja echt ne beeindruckende Leistung, Markus.
klasse gekämpft. Wo willst du denn hin, wenn du gut vorbereitet bist?
Ich freu mich schon auf Hamburg.

Gruß
Gerald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links