Benutzerbild von Thor3108

...und damit meine ich nicht Sommerschlussverkauf bei C&A...

Ich glaube ich habe mir etwas in den Kopf gesetzt. Und wie ich so bin kocht und brodelt das so vor sich hin und gärt und kommt immer wieder hoch...

Muss ein Mehrtageslauf immer professionell organisiert sein? Geht sowas auch selbst? Mal abgesehen davon 3 x 30 km in drei Tagen über den Hausberg zu rennen...

Nein, ich mein das Ernst. Ein Beispiel:

Rheinsteig, von Wiesbaden bis Bonn - 320 Km in 9 - 10 Etappen evtl. auch weniger km in weniger Etappen... ist mal nur ein Beispiel... wie das organisatorisch machbar und planbar ist steht noch auf nem anderen Blatt... im Moment spinn ich mal rum

1. Etappe Wiebaden - Oestrich-Winkel 37 km / 770 HM
2. Etappe Oestrich-Winkel - Lorch 37 km / 770 HM
3. Etappe Lorch - St. Goarshausen 38 km / 920 HM
4. Etappe St. Goarshausen - Braubach 42 km / 1310 HM
5. Etappe Braubach - Bendorf 38 km / 1140 HM
6. Etappe Bendorf - Leutersdorf 40 km / 1010 HM
7. Etappe Leutersdorf - Linz 36 km / 1090 HM
8. Etappe Linz - Drachenfels 34 km / 1180 HM
9. Etappe Drachenfels - Bonn 30 km / 530 HM

möglicherweise sollte man 1 Ruhetag einplanen nach der 3. und 6. Etappe?!

oder mehr Etappen - weniger km pro Tag wie auch immer...

Es gibt ja in Deutschland noch viel mehr solcher Fernwanderwege, die gut "laufbar" sein sollten. Rheinsteig fällt mir jetzt ein, weil bei mir in der Nähe.

So, wenn man jetzt eine Handvoll bekoppter zusammenhat, von denen evtl. sogar ein/zwei nicht laufende Partner bereit wären den Wahnsinn in Form von Gepäcktransport/Verpflegung/Notfallsituation o.ä. mitzumachen... meint ihr das könnte was werden?

Es spukt bei mir auf Frühsommer/Spätsommer 2013 im Kopf ...

thorsten

0

Gute Idee! :)

Nur ein kleiner Hinweis: Es gibt Reiseangebote, wo die Hotels Dir Dein Gepäck jeweils weitertransportieren, nur als Beispiel: http://www.wandern.de/individualwanderungen/wanderung/325/ (Ich kenn den Laden nicht, hab nur kurz gesucht was man so auf Anhieb finden kann...)
Das geht also auch ohne große Orga, zumindest auf den beliebten Fernwanderwegen. :) Zugegeben, man muss irgendwie die Wasserversorgung und sowas sicher stellen. Aber grundsätzlich geht es.

Ich hatte mir sowas auch schon mal überlegt, dann aber mit kürzeren Etappen als Du planst... ;)

Sucht ;-)

Lass das mal nicht den Zyrano hören, Du süchtiger ADHS-Patient ;-)))

Im Ernst:
Geile Idee, dass - schade, dass ich im Moment (und wahrscheinlich die nächsten 2 Jahre) für sowas keine Zeit habe - und auch gar nicht genug trainieren kann.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

;-) Sucht ...

zumindest kann ich schon offen drüber sprechen.

ein kleiner Therapieerfolg...?!?!

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

@svenja

Danke für den Tip,

hatte mich da auch mal kurz umgesehen, aber die kommen mit den Distanzen nicht so klar (meist Etappen um die 10 - 20 km) und es ist im ersten Überblick gesehen, sehr teuer. Dieser Rheinsteig z.b. bei einem Veranstaler um die 1300,- € ...
Das wäre ich glaube ich nicht bereit auszugeben

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Klaro,

war ja auch nur eine Idee und nur ein Anbieter. :) Irgendwann will ich auch so ein Abenteuer mitmachen! Leider wohl nicht in den nächsten Jahren. Aber wer weiß! ;)

LG

Kürzere Etappen gefällig?

Altmühltal

fällt mir jetzt ein, da war ich schonmal und war sehr beeindruckt:

1. Etappe: Gunzenhausen - Wolfsbronn (20 km, 370 Hm)
2. Etappe: Wolfsbronn - Treuchtlingen (22 km, 350 Hm)
3. Etappe: Treuchtlingen - Mörnsheim (21 km, 560 Hm)
4. Etappe: Mörnsheim - Eichstätt (25 km, 840 Hm)
5. Etappe: Eichstätt - Kipfenberg (29 km, 810 Hm)
6. Etappe: Kipfenberg - Beilngries (26 km, 440 Hm)
7. Etappe: Beilngries - Riedenburg (25/32 km, 530/740 Hm)
8. Etappe: Riedenburg - Kelheim (22 km, 580 Hm)

ich glaube das liesse sich schier endlos fortsetzen...

ob jetzt auch immer mit 8/9 Tagen sein muss, oder ob "nur" 3-4 Tagen auch reichen, damit das nicht in einen Jahresurlaub ausartet, muss man glaube ich auch noch mal diskutieren...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Gute Idee!

Bisher mach ich sowas schon mal mit dem Fahrrad, aber es könnte sich ja auf's Laufen erweitern lassen. Vielleicht erst mal ein verlängertes WE? Und die Möglichkeit mehrere Etappenlängen zu wählen? Unterkunft in Jugendherbergen (machen wir bei Radtouren gern)? Ok, bleibt das Problem des Gepäcktransports und der Verpflegung zwischendurch (die kann man zur Not noch mitschleppen?).

Joooa, coole Idee!

Wär nicht abgeneigt.
Göga könnte in Zwischenzeit mit seinem Mopped cruisen und für Support sorgen.
Aber für den Anfang für mich wären 3-4 Etappen völlig ausreichend so an einem verlängerten Wochenende vielleicht.
Sollte man im Auge behalten.:o)

Lieben Gruß Carla-Santana

Verpflegung ja...

das sollte bei den längen der Etappen machbar sein...

aber das Gepäck ist der Mist... auf dem Fahrrad ist das einfacher, Satteltasche und gut ist. Der Knackpunkt ist das Gepäck beim Laufen...

grübel grübel ...

*denkt über einmal Laufsachen mit einmal Unterwäsche zum anschl. wegschmeissen nach - natürlich biologisch korrekt aus getreide/hanffasern* ;-)

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

joooahhh

jetzt wo du endlich wieder laufen kannst...

;-) ;-) ;-)

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

jetzt muss ich nur noch....

kommunizieren lernen, sonst wirds ja langweilig für Euch!;o)

dieIdeefindichgut

allerdings sind mehr als vier Tage zeitlich kaum darstellbar. Zumindest mit Familie. Professionell kann ich dir da den Baltic Run (nächstes Jahr letztmalig) empfehlen. So privat würd ich gerne mal drei Tage hintereinander Marathon und mehr laufen. Mal zur Probe, obs geht. Für Kurzetappen, sozusagen Sprint-Distanz gibts in und um Hanau den Brüder-Grimm-Lauf. Einen Kalender für schicke Läufe findest du bei der DUV.
Ich würd auch gern mitmachen....

cogito ergo zoom
Any idiot can face a crisis - it's day to day living that wears you out.

@Carla

ach was, langweilig...

wir dokumentieren und kommentieren deinen Therapieerfolg in Wort, Schrift und Bild ...

;-) jede Etappe voher / nachher Vergleiche ;-)

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

@mainrenner

OK habe ich auch im Programm:

Rothaarsteig, gesamt etwa 160 km

1. Etappe: Brilon - Willingen - Winterberg (46 km)
2. Etappe: Winterberg - Jagdhaus - Lützel (52 km)
3. Etappe: Lützel - Haincher Höhe - Dillenburg (52 km)

ich sollte das professionell organisieren ...

Was habe ich da in meinem Kopf nur wieder losgetreten...

verdammt ... verdammt ...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

okay,...

ich nehme Rothaarsteig für 160:)
Der Kellerwaldsteig mit insg 158km wäre auch nett. Mir machen nur die Höhenmeter ein etwas flaues Gefühl. Bin im Juni schon mal an zwei Tagen 130km mit 3300Hm gelaufen und es war knusprig. Aber man darf ja auch mal rumspinnen.

cogito ergo zoom
Any idiot can face a crisis - it's day to day living that wears you out.

Verpflegung

geht auch mit Rucksack und nur alle 15-20km Wasser/Tee/Bier/Salzstangen, Hauptsache es gibt abends was Ordentliches zum Spachteln.

cogito ergo zoom
Any idiot can face a crisis - it's day to day living that wears you out.

Ja denke ich auch

Das mit der verpflegung sollte lösbar sein. Ich denke das mal weiter aber ich warne euch. Ich bin bekloppt genug das zu versuchen...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Na hoffentlich machst Du das! :)

So um die drei-vier Tage könnte ich auch schaffen, irgendwann mal... Aber nicht bei mehr als einem Mara pro Tag! *ächz* ;) Aber da könnte man ja vielleicht was mit dem ÖPNV machen, damit die, die nicht soo viel laufen wollen, abkürzen können...?

oh mann

ihr seid echt verrückt hier:-) Also wandern würd ich das ja auch,aber rennen?????? Lieber nicht. Kenne sowohl Teile vom Rheinsteig als auch das Hochsauerland (sehr) gut......nee nee nee, ihr habt Ideen! Respekt!!!

Das ließe sich sogar familienfreundlich organisieren :)

Wer nicht läuft fährt Rad und nimmt das Gepäck eines Läufers mit.

deutsche Fernwanderwege
deutsche Radwanderwege

Grübel, die Unterwäsche lässt sich doch beidseitig verwenden

duck und wech

@ Svenja

Am Rheinsteig fährt überall regelmäßig der Zug.....da kommt man immer irgendwie weiter oder weg;-)

geht das auch familiennkompatibel

in den Ferien??? Dann wäre ich mit dabei ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Und dann müsste man bei verlängerten WE

auch noch die Brückentage der Schulen alle kennen. Also beispielsweise Do Feiertag, Fr frei, Sa, So.

Ferien wäre auch gut.

Ok leute ich habe verstanden.....

Aber nächstes jahr ist schon quasi verplant. Mit hermann, harz we, rennsteig, berlin mara und röntgen lauf bin ich mit hot spots dicht.oder geht da gegen mitte august in den ferien was? Familientauglich mit fahrrad begleitung, evtl.etappen verkürzung per bahn....
Ich weiß nicht, ich weiß nicht ...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Ok, dann gilts jetzt wohl:

"Thor" muss organisieren!! :))

@satura: Das ist gut!

Ich biete an...

Könnte Verpflegung und Transport zwischen Bendorf und Leutesdorf anbieten...also einen "Stand" :) und auch gerne den Transport von Gepäck oder müden Läufern;)

Hab auch schon mal überlegt.

Mir schwirrten da allerdings eher so die Alpen im Kopf rum. Also nicht Nord-Süd. Das hatte ich ja grade erst.
Mehr so Ost-West. Ist aber vielleicht doch etwas weit. Also, ich meine nicht zum Laufen, sondern mehr bzgl. Urlaub. Vielleicht kann man ja mit Teilstrecken anfangen. Genf-Côte d'Azur. Das sind über den Daumen 400km. Jeden Tag 40km. Ist man in 10 Tagen da. Bestimmt gibts da auch einen Fernwanderweg lang.
Für alle, die die Berge jetzt nicht so mögen ist die Küste und das Baden da ein super Ziel. Am Ende werde die immer schneller und die, die die Berge mögen werden immer langsamer. Sehr schön!
Wer fährt jetzt das Gepäck?
Wann gehts los?
Wo genau gehts gleich noch mal lang?
Kann man die Strecken vorher auf den Garmin laden? Wo krieg ich die her?
;-)
PS: Ich hab da was gelesen von wegen Verpflegung beim Laufen und Gepäck. Das Gepäck inkl. Wasser sollte in einen 10Liter-Rucksack passen. Man braucht ja nun Schlafsack und Isomatte nicht auch noch mitnehmen. Nein, im ernst. Das ist nicht das Problem. In der Vorbereitung auf den TAR haben wir auch größere Touren gemacht und es war alles im Rucksack, was man braucht. Dann zieht man eben mit 2Liter Wasser im Rucksack los. Wird ja weniger im Laufe des Tages. Und zum Laufen benötige ich nicht ewig viele Klamotten. Regenjacke, Regenhose. Wechselshirt - fertig. Zum Futtern ein paar Riegel, Stullen oder Gels. Das nimmt auch nicht den Platz weg und wenn ne Hütte auf dem Weg ist, hilft ein wenig Kohle und schon gibts auch ne Suppe oder was auch immer (nur Kreditkarte wäre da vielleicht doof).
Gepäcktransport. Das ist mehr das Problem, das zu lösen ist.
Und wenn man nicht allein ist, muß die Gruppe zusammenpassen. Das Tempo darf die Langsamsten nicht überfordern und die Schnellsten sollten sich nicht zu sehr langweilen. Oder man splittet in Gruppen.

Ich glaube, das könnte was werden

Sehe das sehr ähnlich wie Schalk, die Verpflegung ist nicht das Problem, das geht bequem in nen Rucksack.Wechselkleidung

Die Sache mit dem Gepäck bekommen wir auch gelöst.

Ich glaube sogar, die Sache nimmt schon Gestalt an. Die gesamte Route des Rheinsteig gibt es Etappenweise als GPX für den Garmin.

Entlang des Rheinsteigs gibt es tatsächlich an jeder Milchkanne einen Bahnsteig. Somit schwebt mir im Moment vor da anfang des Jahres mal so ein zwei Vortouren zu machen und das Gelände etwas zu erkunden. Rund um den Drachenfels und Petersberg, Löwenburg etc kennen wir die Gegend ja schon...

Dann wäre es ein leichtes jeder Etappe einen Start und Zielbahnhof zu geben und eine Strecke, ich sach mal 3- 4 Tage, je 40 - 60 km auszukaspern. Z. B St. Goarshausen bis Drachenfels = rund 190 km in 4 Etappen.

Mit jeweils Ausstiegsbahnhöfen bei 1/3 und 2/3 der Strecke und man trifft sich dann wieder im Mannschaftshotel. Da es hier nicht um ein Rennen gehen sollte, könnte eine gemeinsame Geschwindigkeit durchaus gefunden werden und wer es mal krachen lassen will, der wartet am Ziel auf die anderen... falls es doch so viele werden für zwei Gruppen... ich glaub das wird dann schon alles zuviel...

Oder wenn jemand nur eine Einzeletappe mitlaufen will?!

Fragen über Fragen... ich besorge mal Kartenmaterial und checke die Lage ob der spinnerten ideen

@hkp Danke für das Angebot, evtl. komme ich mal wegen einer Vortour auf dich zu und wir traben mal ein Stück zusammen durch "dein" Revier und besprechen den Verpflegungsstand

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

kiek an @Vex

you`ll never spinn alone......
Also ich hab ein Teilstück des Jabobswegs in D auf dem Schirm, was auch sehr gut geeignet wäre das wär der Harzer Hexen Stieg, oder in BB der 66 Seen Weg.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Harzer Hexenstieg

Von Osterode am Harz über den Brocken nach Thale, Streckenwanderung, Harzer-Hexen-Stieg (auch Harzer Hexensteig) gesamt ca. 93 km.

also gezzma ehrlich! Bambinilauf???

66-Seen Weg ist auch interessant. Start und Ziel in Potsdam, aber 416 km das wird ne Aufgabe...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Der Hexenstieg ist wirklich ...

... ne Tagestour. Da gibts aber auch nicht das Problem mit den Klamotten. Kann man Früh in Berlin los... ;-)
Start und Ziel Potsdam klingt gut. Gibts da nur Seen, oder auch Berge?
;-)

ich

mach auch Bambiniläufe, sie passen so schön in ein WE.......
Beim 66 Seen Lauf gibts viel Wasser deshalb heißt er ja so, man könnte ja die Rauener Berge einbauen, überhaupt Falk, da könnte man sowieso mal hinfahren.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

hmmm und ich dachte

beim 66 seen Lauf gibt es einfach viel zu seen.

Von Wasser war nicht die Rede...

Gut, wenn es so ist, dann müssen wir Schalk einen kleinen Bleigürtel und ne Flasche umhängen und dann gehst du einfach quer durch jeden See... da hast du dann Steigungen und Gefälle

Wär mir dann aber auch egal ob in Nord-Süd oder Ost-West Richtung... ;-) ;-)

Ich seh schon, wir driften ab...

Freunde ich hab euch auf dem Zettel und wenn ich soweit bin, dann melde ich mich per PM noch mal bei euch und wenn dann Interesse besteht, tragen wir das noch mal öffentlich aus...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Etappenläufe

hatte unser Ultralauftreff auch schon privat organisiert. Da gab's beispielsweise schon Bodenseeumrundungen oder der Westweg von Pforzheim nach Basel, wobei Letzterer wegen extrem schlechten Wetters abgebrochen werden musste.

Nichtlaufende Partner oder verletzte Laufkameraden hatten das Versorgungsfahrzeug gestellt, in welchem man trockene Kleidung und weitere Verpflegung transportiert hatte. Eigener Rucksack war Pflicht, bzw. wurde bei Aldi & Co. aufgefüllt. Das Fahrzeug stand ja erst wieder an den jeweiligen Etappenorten bereit!

Übernachtung erfolgte in Jugendherbergen u.ä. Das Lauftempo richtete sich nach dem langsamsten Läufer. Wer vorher aussteigen musste, konnte entweder im Versorgungsfahrzeug mitfahren oder musste eben mit der Bahn zurückfahren.

Da ich mich jetzt auch an Etappenläufe wagen möchte, hätte ich auch Interesse, mitzumachen!

MC :-)

Schöne Idee!

Da wär ich auch dabei! 2013 passt mir besser als 2012, da ich 2012 wegen zwei kleiner Babys kaum zum Trainieren kommen werde...

Von Wiesbaden bis St. Goarshausen kenne ich den Rheinsteig ziemlich gut, bin dort schon oft gelaufen. Sehr schön ist auch der vom RHEX bekannte Abschnitt von Königswinter bis Bonn. Genauso toll ist übrigens auf der anderen Rheinseite der Rheinburgenweg!

LG Thomas

kannst du nicht ne Gruppe gründen?

da können wir das besser verfolgen...

cogito ergo zoom
Any idiot can face a crisis - it's day to day living that wears you out.

"Mein" Gebiet

...wird das erst wieder ab Januar. Bin zwar dort aufgewachsen, aber damals noch nicht gelaufen. Ziehe erst zum Jahreswechsel wieder "hoch". Aber bei einem Abschnitt deiner Vortour wäre ich dabei - nur meine Laufleistung beschränkt sich momentan noch auf 12km...also wird es ein Teil eines Abschnitts *g*

Etappenlauf - ich will mit.

Rheinsteig ist super, bin ich sofort dabei. Was auch noch toll ist: Westweg (von Pforzheim nach Basel entlang des Höhenkamms des Schwarzwaldes) Gute Infrastruktur, einfache Unterkünfte, gutes Essen und den Gepäcktransport machen wir mit den wirtsleuten aus. das klappt bestimmt.

Hexensteig als 3-Tage-Tour für Bambini

fänd ich auch toll. Aber lasst Thor erst mal eine planen :).

Dann wäre das Ziel

ja klar definiert:

die nächsten Jahre sind bereits fest verplant ... ;-)

Rheinsteig
Hexensteig
Donausteig
Eifelsteig
Westerwaldsteig
Schluchtensteig

auch hier könnten wir das schier endlos fortsetzen...
und dann kommt Schalk und bringt uns zum baden Richtung Süden über die Alpen (Jogmap ante portas)

Gruppe Gründen... hmmm würde das nicht thematisch vielleicht auch in die Gruppe H.I.T.S. (Helden in Trail Schuhen) passen? Wenn nicht da, wo dann? Zumal ich da zur Zeit eh schon den Quasselstrippenzieher mache...

und einige sind eh schon da drin, ausser Carla, Schalk, MC, satura und fazerBS...

Wenn das nicht Heldenhaft in TrailSchuhen ist, was dann...

passend dazu habe ich mir gerade welche gekauft...

Salomon XA 3D ultra 2 GTX für schlechtes Wetter
Asics Gel Fuji ES für trockenes Wetter...

die Fujis bin ich schon gelaufen... klasse!

und ein paar Soucauny Kinvara2 habe ich anprobiert, die sind reserviert.... mein Schatz!

Ich schicke den anderen mal eine Einladung für die H.I.T.S.

Thorsten

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

ok

zu den H.I.T.S. zu gehen in ne gute Idee, einen hätte ich aber noch der auf der Liste ganz weit vorne stehen sollte: der Jurasteig, der ist auch schon mal von einer Gruppe Ultraläufer dieses Jahr gelaufen worden.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Hmmm...

.. da ja bei dir überall das Wörtchen Steig vorkommt, passt das auch bei den Rennsteig-Gemsen rein .. und du auch!

;-)

Westerwaldsteig zum Testen

Gibts jedes Jahr am Himmelfahrtstag. Absolut H.I.T.S-tauglich!

http://www.tv-rengsdorf.de/index.php?page=westerwaldlauf

Ich will nächstes Jahr mal versuchen, diesen Termin von der Familie genehmigen zu lassen. Streckenlänge und Fortbewegungsform ist derzeit noch unklar.

Ansonsten GIBT es bereits den Erft-Etappen-Ultra. Insbesondere für zeitbehinderte Bergvermeider geeignet:

http://www.erft-spendenlauf.de/ultra-e.php

Einen Mehrtageslauf in der Dimension, wie Du ihn Dir vorstellst, werde ich wohl nicht schaffen. Aber wenns terminlich passt, könnte ich mir eine Mitlaufetappe u.U. vorstellen.

Grüße aus dem WW, Conny

Jurasteig ...

Jep... Rundkurs in Bayern. Start / Ziel z.B in Kehlheim

Der Jurasteig liegt im Herzen von Bayern, zieht sich über die Höhen und Täler von Donau, Altmühl, Weisser und schwarzer Laber, Lauterach, Vils und Naab, durch 7 meist einsame Täler mit Burgen, Schlössern und Klostern

Länge: ohne Schleifen 230 km und rund 12.600 HM

meinst du den?

Jo könnte auch was werden... kannst du sagen, wer den gelaufen hat? dann würde ich da mal anfragen, weil man muss ja Planungsmässig nicht alle Fehler noch mal machen ;-)

Gruß
Thorsten

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Jep...

Westerwald ist Vatertag... ;-)

da wollte ich den 50er machen. Klingt außerordentlich interessant, aber kaum Familientauglich. Wenn du das genehmigt bekommst, dann sag mal Bescheid. Dann kann ich sagen "ALLE dürfen das, nur ich nicht" - vielleicht klappts ja ... und den Erft-Ultra-Spendenlauf hatte ich auch schon auf dem Zettel, war aber über Pfingsten glaube ich, da war ich an der Ostsee... Mist. Das Jahr hat viel zu wenig Wochenenden...

und bei allem Spass, anstrengend ist das trotzdem.Und soviel Großereignisse im Jahr schaffe ich in meinem Alter einfach nicht mehr... und noch arbeiten zwischendurch.

Hmmm wenn das nicht wär, dann könnte ich ...

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

@MC

Rennsteig-Gemsen Jes! Jawoll!

Bin schon drin... Hi hi und angemeldet auch schon ... Startnummer 588

;-)
;-)

und Zimmer hab ich auch schon in Eisenach ;-)

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon (820 HM)
12.05.12. Rennsteigsupermarathon ;-)

Einmal...

...war ich da schon. klick.
Will nochmal! Aber anders. Schaun wir mal....

ja westerwald...

...aber anders... ;-)

kann ich verstehen. Aber Conny gezzma ehrlich... was soll ich denn sonst noch alles im Mai laufen??!! Ich habe nur zwei Füße und eine Kondition

12.5. Rennsteig (72,7)

17.5. Westerwald (50)

19./20.5. Black forest trailmasters (80)

27.5. Rheinsteig (34)

der Hermann am 29.4. (31)....

und alles mit massig Höhenmetern ...

Das krieg ich nicht durch, da muss ich meine Frau von Ende April bis Anfang Juni in Kur schicken...

hmmmm - obwohl - das könnte klappen ...*grübel*

02.10. Köln-Marathon (10 HM)
23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

man kann es ja auf ....

...mehrere Mais verteilen. Und da man ja sowieso immer irgendwas anderes vorhat, ist es doch praktisch, zeitlich und regional die verpflichtungsfreien Zeiten flexibel belaufen zu können :-)

Eisenach???

Ganz falsch!! Es sei denn, du hast jemanden, der dich von der Big-Nachlaufparty nach Eisenach zurückbringt! Lass' dir das bloß nicht entgehen! Diesen Fehler hatte ich nämlich auch schon gemacht!

;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links