Benutzerbild von marathoni66

Na dann eigentlich kein Neuanfang im läuferischen Sinne eher im Sinne von jogmap. Silvester ist sicherlich traditionell der Tag des sportlichen Rückblicks und einem Ausblick auf das Neue Jahr mit den vielen kleinen und großen Wünschen.
Nachdem ich das Jahr 2008 an Jogmap fast ignorant vorbeilaufen ließ und mich ausschliesslich der läuferischen Erkundung des neuen Wohnortes gewidmet, an einigen Marathons teilgenommen habe, nehme ich mir nun für dieses Jahr vor, mich etwas reger und öfter blicken zu lassen.
Da 2008 sportlich alles zur Zufriedenheit verlaufen ist, dass ich trotz fünf Marathonstarts, tausender undokumentierter Trainingskilometer gesund und schmerzfrei durch die Saison gelaufen bin, dafür bin ich schon dankbar. Schliesslich habe ich auch den heiss ersehnten Marathon unter 3 Stunden geschafft (genau 2:58:09), der bis dato auch noch so ein schöner (perfekter?) Lauf gewesen ist. Wenn ich noch einmal daran denke, so könnte ich vor lauter Endorphine noch einmal jeden Kilometer kommentieren. Das lasse ich lieber.
Eine kleinen Wermutstropfen hatte das Jahr dennoch. Den Remscheider Röntgenlauf sollte eigentlich mein erster "Ultralauf" werden. Jedoch stieg ich dann doch am Marathonziel aus. Etwas wagemutig bin ich den Ultra im "normalen" Marathontempo angegangen und musste aufgrund der nicht unerheblichen Höhenmeter schliesslich erheblich Tribut zollen und entschied mich vernunftsorientiert zum Ausstieg

Aber woher kommen nun die Ziele für 2009. Welche Marathons, welche Zeiten, andere Sportarten?
Für 2009 stehen zwei andere größere Veränderungen an. Erstens muss ich mich mal wieder beruflich verändern - Outsourcing sei Dank. Das ist nun nicht ironisch gemeint.
Zum anderen wir im privaten Bereich ein anderer Weg, der lang und steinig war, endlich zu einem Ziel finden. Irgendwann im Mai fängt dann ein neues Leben an.
Daher werden die sportlichen Aktivitäten auch erst einmal nur bis Mai geplant.
In Bonn möchte ich dann doch noch einmal meinen besten Frühjahrsmarathon bestreiten. Eine Zeit von 3:27 zu unterbieten sollte möglich sein, vielleicht werde ich eine Zeit unter 3:20 anpeilen. Aber bis zum Beginn der Sommerzeit bin ich meistens nicht so hochleistungsmotiviert, aber das Phänomen kennen bestimmt einige von Euch.
Mal sehen,
ich wünsche Euch allen für 2009 gutes Gelingen bei Euren Vorhaben, immer Gesundheit und Freude beim Laufen.

Grüsse in die weite Welt

0

Google Links