Benutzerbild von Uusi

Von meiner minimalistischen Wettkampfvorbereitung habe ich ja Euch schon berichtet…
Es ist Samstag, 07:45 Uhr. Alle Teilnehmer stehen etwas gespannt am Start, Tartanbahn SV Oberderdingen. Der Organisator des Laufes, Wolfgang Höfle, erklärte am Vortag das Starprocedere: nach Anwesenheitskontrolle der 30 Läufer ertönt um =7:52 die Baden-Württembergische Nationalhymne. Beim Verklingen des letzten Tones wird losgelaufen. Wolfgang wird schweigen. Zielschluß nach 28h, ab 60 Jahren 30h usw.

Als dann das Lied erklang war ich doch anfangs etwas befremdet. Es reichte jedoch für reichlich Adrenalin und Pippi in den Augen..insbesondere als ein Mitläufer beim Gitarrensolo die Luftgitarre erklimmen ließ. Eine Nachfrage bei Wolfgang nach dem Lauf ergab folgende Lösung: Dieser Song wird seit Jahren als beliebtester Radiohit des Landes von den Hörern/-innen in SWR1 präsentiert.
So, nun ging es los auf mein größtes Abenteuer in meiner Läufer-vita. 100 Meilen, trails, kaum Zivilisation erwarteten mich. Wir liefen durch das kleine Städtchen Oberderdingen – Wolfgang entschuldigte sich bei uns, daß er auf diesem Streckenabschnitt keine unwegsame Ausweichstrecke gefunden hat, bogen danach ins Feld ab und los gings über eine steile Wies ohne sichtbaren Weg senkrecht nach oben. 10 m weiter links war ein gut zu laufender Feldweg… Na klasse, die Schuhe nach 10 min durchnäßt, das kann ja heiter werden, dachte ich mir.
Ich versuchte von Anfang an ökonomisch zu laufen – war sicherlich kein Fehler bei meiner Vorbereitung- d.h. Steilstücke, schwierige trails wurden gegangen. Es begann warm zu werden, die Temperatur lag so bei 20 Grad, nach 02:20 erreichte ich den ersten VP, 12,8 Meilen.
Wolfgang hat uns eingebleut: dies ist ein 100-Meilen Lauf, denkt in Meilen, wer Km braucht rechne bitte um * 1,61.
Es war zwar ungewohnt, weil keine pace-Angabe mehr stimmte, aber ich gewöhnte mich schnell dran. Ich hatte für die ersten 12 Meilen 02:20 gebraucht, ein erster Anhaltspunkt. Beim ersten Verpflegungspunkt lief ich zusammen mit einem Läufer los, der vor mir angekommen war. Ich brauchte 20 Meilen (32 km), bis ich ihn ansprach. Er war letztes Jahr auch schon hier, dort lief man allerdings `counter-clockwise´ (gegen den Uhrzeigersinn), dieses Jahr andersrum. Die Strecke war identisch mit der vom letzten Jahr bei der Premiere, allerdings mit 3 Änderungen – natürlich zum Nachteil für die Läufer, wie Wolfgang Höfle im briefing betonte…
Nach weiteren 8 Meilen VP 2 (20,8 Meilen), es wurde langsam warm. Selbes Procedere: hinsetzen in bequeme Liegestühle, sich von dem überaus zuvorkommenden Helfern bedienen lassen, 1,5 Liter Wasser bunkern, nach ca. 10 Minuten weiter.
Zwischen VP 2 und VP 3 die erste Kontrollstelle, damit auch keiner abkürzt: Wolfgang hat während seines hardrock-100-miles etliche Bäche durchwaten müssen, was ihn zur Überzeugung trieb dies in den kusuh einzubauen. Nachdem wir den Einstieg gefunden hatten galt es zunächst 2 m Uferböschung heil herunterzukommen. Hier hatte Wolfgang noch ein Einsehen und stellte uns eine Abstiegshilfe in Form eines Seiles zur Verfügung. Über den Bach konnte man nicht springen, in Sichtweite eine Brücke, der Sadist…
Wir wurden bei der Bachquerung einzeln fotografiert. Kein Foto -> DNF. Kein Witz, es hat einen erwischt…

Fortsetzung folgt (diesmal schneller)…

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Keine unwegsame

Keine unwegsame Ausweichstrecke? Unverschämtheit! :-)

------------------------------------------------
VEX WÜTEND! ... MUSS ... BEZWINGEN ... IANBANKS!!!

Hymne?

Eine ergreifende Baden-Württemberg-Hymne? Will ich hören. Leider ist die Unterstreichung da oben kein Link, und googlen hat auch nicht geholfen. Hast du noch einen Tipp auf Lager?

Danke - jetzt lese ich gleich mal die Fortsetzung.

yazi

Ja ich weiß

Ich kriegs mal wieder nicht hin.

stairway to heaven von Led Zeppelin in der 8 Min Version. Incl. Luftgitarre der Teilnehmer und ganz schön Pippi in den Augen.

Warum gerade dies?

Wolfgang ist LKW-Fahrer, hört den ganzen Tag SWR1 und dieser Song ist seit Jahren ungeschlagene Nr. 1. der Jahres-Hitparade Baden-Württemberg.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links