Hallo!
Ich habe nach wie vor Probleme mit meinem linken Knie ( http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/193989 , Symptome ganz unten). Nachdem ihr mich bei meinem letzten Foreneintrag dazu ermutigt habt, zum Arzt zu gehen, habe ich das dann auch relativ schnell gemacht. Der Hausarzt hat mich dann mit der Aussage, dass das alles sein könnte zum Chirurgen geschickt, der wiederum meinte, dass ich mir das alles nur einbilde.
Super!
Kann man sich Instabilität einbilden? Meine Antwort, dass ich regelmäßig die Treppe runterfalle, hat ihn nicht dazu gebracht, seine Meinung zu ändern.
Und jetzt sitze ich hier und beginne langsam, an mir selbst zu zweifeln.
Vor allem weiß ich nicht, ob ich jetzt laufen soll oder nicht? Eigentlich spricht ja "offiziell" nichts dagegen, aber das letzte Mal "Laufen" endete mit dem vorläufigen Entschluss, nie wieder laufen zu gehen (aber jetzt will ich UNBEDINGT wieder).

Soll ich jetzt also Laufen gehen oder nicht?

Oh Gott, das klingt jetzt wahnsinnig wehleidig, aber ich finde es extrem schwer, so geduldig zu sein und abzuwarten (immerhin schlepp ich das jetzt schon 17 Monate mit mir rum) :D

Vielen Dank im Voraus

Suche einen weiteren Arzt auf

Hi,

ich kann Dir nur empfehlen einen weiteren Arzt aufzusuchen.
Eventuell hast Du im Bekannten-/Verwandtenkreis Sportler die einen "Spezialisten" für Kniegelenke kennen. Fussballer haben hier immer mal wieder einen Tipp.

Ich selbst musste mein Laufpensum immer wieder wegen Schmerzen im Knie reduzieren oder aussetzen. Aber nach dem Besuch bei einem erwiesenen Spezialisten für Kniegelenke, einer sehr gute Physiotherapie und entsprechenden "Medikamenten", vor allem Vitamin E, läuft es sich immer besser.
Ganz verschwinden werden die Probleme bei mir wohl nie, aber wenn Du schreibst dass Du dich bereits seit 17(!) Monaten mit den Beschwerden plagst, würde ich mal die Kontaktliste der Freunde abarbeiten.

Belib dran!

Physiotherapeut oder Osteopath

die habens drauf und die können helfen.

Aber sie sollten schon eine "sportive" Ader haben.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Ich war wegen meinen

Ich war wegen meinen Beschwerden im Schulterbereich mit Ausstrahlung im rechten Arm und Taubheit vom kleinen bzw Ringfinger unter anderen beim Neurologen, der auch meinte, da sei nichts ( und meine Schmerzen?, ein anderer Arzt hatte mir Tramal aufgeschrieben, und ein weiterer wollte operieren- warum fielen mir Sachen aus der Hand???) immerhin hat er mir KG verordnet, das hilft etwas... ( mein Physiotherapeut ist auch Sportler...)
Astrid

Chirurg?

Wieso hat der Hausarzt Dich zu einem Chirurgen ueberwiesen, und nicht zu einem Orthopaeden? Nach meinem Verstaendnis arbeitet ein Chirurg eher mit Messer und Gabel, also operiert. Ein Orthopaede dagegen kennt sich mit der Funktion des Bewegungsapparates aus... Aber ich kenne mich mit den Arbeitsgebeiten auch zugegebenermassen nicht allerbestens aus.
Mein heisser Tip waere ja nach wie vor ein sporterfahrender Physiotherapeut. Wenn sich Dein Knie instabil anfuehlt und weggnickt ist da was nicht in Ordnung, sei es muskulaer oder in der Propriorezeption, aber wenn der Chirurg Dir sagt Du wuerdest Dir das einbilden, find ich das schon ziemlich.... naja.....wenn nicht unverschaemt dann zumindest unsensibel.

cour-i-euse

Schritt 1: Hausarzt

Schritt 1:
Hausarzt wechseln. Dann such Dir einen guten Orthopäden oder einen guten Physiotherapeuten. Beide sollten optimaler Weise auf Knie bzw. Läufer spezialisiert sein.

Schritt 2:
Setz Dich mit dem Thema "Natural Running" auseinander. Die Bücher von Marquardt sind gut und verständlich geschrieben.

Ich selber habe 2009 mit dem Laufen begonnen und nach kurzer Zeit aufgrund von Knieschmerzen wieder aufgehört. Dieses Jahr habe ich mich nochmal getraut und laufe mittlerweile nur noch auf dem Vor-/bzw. Mittelfuß. Kniescherzen gehören der Vergangenheit an.

Gruß Marc

Instabilität ist keine Einbildung...

... aber auch nicht sichtbar auf einer Abbildung (Röntgen, MRT etc.), deshalb tun sich manche Ärzte, Chirurgen tatsächlich eher als Orthopäden, schwer damit.

Diagnostizieren sollten die Kollegen das instabile Knie eigentlich können, die Behandlung bleibt aber meist uns Physios vorbehalten :).

Alles Gute,

granreserva

_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Danke :)

Vielen Dank allen für die vielen Infos und Tipps!
:)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links