Eigentlih wollte ich heute ja "nur mal wieder laufen".
Nach meinem Erfolgserlebnis am Mittwoch waren die Waden erstmal fix und alle, sodass nur leichtes Krafttraining und ein bisschen Crosstrainer dran waren. Aber man will ja nicht aus dem Rhythmus kommen und dem inneren Schweinehung zu viel Raum bieten ;)
Also gings mal wieder los. Und nach km 2, an einer Kreuzung stehen, die plötzliche Eingebung - "Hey, das macht echt Spaß, ich fühl mich super, warum nicht ne größere Runde?" Also anders abgebogen als sonst und die Strecke, die ich sons tmit Inlinern laufe, mal per pedes abgelaufen. Ohne Zeitdruck, einfach nur aus Spaß. Nach 7km dann die Überraschung - nanu? Plötzlich lauf ich einfach nur noch völlig locker, keine große Anstrengung, kein Ziehen in der Wade mehr. Nach km10 und fast zu Hause angekommen, der Blick auf die Uhr. Ich gucke weg, gucke nochmal hin. Da stimmt was nicht. Habe ich falsch gemessen? Da stehen doch tatsächlich gerade 1:01. Wofür hab ich mich eigentlich so sehr angestrengt, auf den 7.5km die 45 Minuten zu schaffen, wenn ich das bei längerer Strecke ohne große Anstrengung (und niedrigerem Puls) hinbekomme?
Verrückte Welt.
Kurz spielte ich noch mit dem Gedanken, noch ein bisschen weiter zu laufen, weil sich die Anstrengung echt in Grenzen hielt, ich keine Schmerzen hatte usw. Aber man soll das Glück ja nicht zu sehr herausfordern.
Ich bin zwar immernoch völlig irritiert, aber was solls - cih freu mich.

Passend zur Glückssträhne kam dann eben auch noch die Mail von meiner AuPair-Familie rein - höchstwahrscheinlich wird dann ab Anfang Oktober erstmal in Irland gelaufen. Und da hab ich dann mit 6 Monaten auch genug Zeit, die 15km zu knacken... oder 20... ;)

Frohes (Weiter-)Laufen!
Und ich futter jetzt selbstgemachte Pflaumenklöße :)

0

Schieb doch mal bitte....

... Dein Rezept von den Pflaumenklößen rüber. Da ist mir für morgen nach :-))

Einfach halb&halb-Klöße

Einfach halb&halb-Klöße nehmen, in eine entkernte Pflaume etwas Zucker, um die Pflaume die Klöße formen (dick genug, sonst fallen sie auseinander ;)) und dann einfch in den Topf schmeissen und kochen.
Am besten taugen die von pfanni - wir habens vorhin mit günstigen versucht, die sind völlig zerkocht... im Endeffekt gabs dann nur die Pflaumen, dafür mit Vanillesoße :D

Super, glückwunsch! Und

Super, glückwunsch! Und bitte über das Laufen in Irland berichten, ich kann mir nämlich vorstellen dass es dort super schöne Stecken gibt.

gut so wenn

man irgendwann nur noch so vor sich hin läuft und es egel ist wie weit.

Die 15 oder 20 kommen ganz sicher, Geschwindigkeit wird überschätzt.

Wenn kein Druck da ist,...

kann man soooo schön laufen!
Hey, gut gemacht und die 15 oder 20 km kommen unter diesen Bedingungen locker von ganz alleine.

Viel Spaß in Irland

Lieben Gruß Carla-Santana

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links