Benutzerbild von klada

So nennt ein Lauffreund dieses irre Rennen rund um den Mont Blanc, bei dem 2012 wahrscheinlich der unglaubliche Schalk an den Start gehen wird. Und für 2013 ...., ach nee, das verrate ich jetzt lieber nicht.

Egal. Jetzt gibt's jedenfalls das ganz frische Video zum diesjährigen Rennen. Wahres Doping für einen angeschlagenen klada, der von Freitag auf Samstag die Nacht von Ennepetal überstehen will. Ist zwar ein lockerer Gemeinschaftslauf, aber 60 km und über 1.000 Höhenmeter bleiben halt 60 km und über 1.000 Höhenmeter. Und morgens ist dann kein Frühstück, sondern Nachlaufwurst und Biertrinken angesagt. BBBUURRPP.

0

Angeschlagen? Und dann 60 km und 1.000 HM?

Na gut, auch angeschlagen können wir Dich auf die Kurzstrecke schicken.

Komm' aber nich' wieder auf die tolle Idee, Pace zu machen bis zum Abwinken. Und schön den Tourenrucksack zu Hause lassen. Am WE ist leichtes Gepäck angesagt.

Have fun,
Holger



08.10. Ruhrtal-Marathon
09.10. RWE-Marathon
30.10. Röntgenlauf

Verraeter! ;-)

Muß man sich da eigentlich für qualifizieren? Wo geht's zur Anmeldung?
Nachdem ich noch so ne andere Frage hier gelesen habe, bin ich mir nicht mehr sicher, was ich zuerst machen will.
;-)

Vielleicht mal TDS

Der UTMB würde mich ja auch mal reizen, aber die benötigten Punkte fehlen mir, ich hätte zwar 6 Punkte, aber halt aus drei Läufen (3 x 2 Punkte), und die fünf Punkte müssen ja auch zwei Läufen stammen.

Vielleicht würde ich auch mit dem TDS oder CCC beginnen, ist ja doch etwas anderes als z.B. die BC und viel mehr Bergerfahrung habe ich ja noch nicht.

Gruß, Michael


Einmal Zugspitze oder ...

Chiemgauultra + das, was du schon hast und die Punkte sind zusammen.
Ich meine auch erst an der Zugspitze verstanden zu haben, wie ein UTMB gehen könnte. Wie er dann wirklich geht, weiß ich eventuell am 02.09.2012 oder (wenns keinen Startplatz für mich gibt) halt ein Jahr später.
;-)

Gibt es so etwas auch für Kleinkinder?

Tolles Panorama, ein wenig auf und ab, schöne Wege durch die Natur - aber dann vielleicht nur ein Zehntel vom UTMB? Oder zwei.

?? Was heißen die ganzen C's ??

Für die Halbwüchsigen ...

... kann ich die Zugspitze empfehlen. Da gibt es ja auch noch ne kurze Strecke.
Die Pfade und das Panorama sind dort auch sehr schön!
Ich glaub man kann auch noch kleiner anfangen. Rennsteig, erst den HM, dann den SM (M kann man da eigentlich bei auslassen)? Und tiefer im Süden gibts auch richtige Berge und kurze Läufe. Nur, je kürzer, je weniger Einsam. Je weniger Berge?
;-)

Die Zugspitze zum Üben

wäre ein guter Zwischenschritt!
;-)

Courmayeur Champex Chamonix

@fazerBS
CCC = Courmayeur Champex Chamonix (98 km mit 5.600 hm), der Lauf gehört zur Serie des UTMB und ist der kürzeste der Läufe.

@Schalk
Chiemgauultra schaffe ich aber in diesem Jahr nicht mehr, somit kann ich mir die Bewerbung für nächstes Jahr sparen.
Daher die Überlegung mit den TDS oder CCC. Ich meine mich zu erinnern, das die Anje Müller (Siegerin BC) in diesem Jahr den TDS laufen wollte. Werd sie mal nach ihren Erfahrungen fragen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück für die Bewerbung.

Gruß, Michael


@schalk

Also ich würde ja eher den HM nicht machen.
Da kommt man ja gar nicht vorwärts.

Stimmt. Hab ich völlig vergessen.

HM am Rennsteig ist knacke voll. Dann doch besser M? Oder eben gleich SM. Hopp oder Top.
;-)

unter sechs, knickknack

wollt auch mal was sagen...incredible scHalk
....Zugspitze zum Üben...hahaaaaa Davos wäre wohl mal ein Anfang

cogito ergo zoom
Any idiot can face a crisis - it's day to day living that wears you out.

Na an der Zugspitze ...

... kann man doch auch die Kurzstrecke, den Supertrail laufen. Das sind dann nur um die 80km. Ich kenn nicht die ganze Strecke, aber den Teil, den ich kenne, der ist sehr, sehr schön.
;-)

Also ich meinte ja wirklich für Kleinkinder!

Und "nur" 60-80 km find ich schon 'ne echte Hausnummer; bestimmt schon Schulkinder. Ich schrieb doch von 'nem Zehntel bis 2 des UTMB - und das sind nach Adam Riese so max. 34 km.

Und mit dem HM am Rennsteig habt ihr Recht, den hatte ich ja dieses Jahr als "Wanderung" eingelegt. Wirklich super voll - und dann musste ich als Erststarter Rennsteig dort ganz hinten starten! Das war wirklich eher für Krabbelkinder :).

3/10

Wenn es auch drei Zehntel des UTMB sein dürfen und nicht unbedingt hochalpin sein muss, kann ich den Trail du Petit Ballon im Elsass empfehlen. 47 km, 1800 HM, maximale Höhe 13xx Meter. Im Vergleich zu vielen Alpinmarathons geht's dort nicht nur hoch, sondern auch wieder runter. Der findet im März statt. (Bild-)Berichte von MagnumClassic und mir schlummern im Jogmap-Blog zum Appetit holen.
Allerdings wird für Läufe in Frankreich ein ärztliches Attest benötigt.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Transalpine Run 2011 – Team Vorarlberg-Pfalz PSVV/SCL

Die Zugspitze via Kurzstrecke ...

... ist sicher eine Alternative. Sind laut Ausschreibung für den Supertrail auch "nur" 68 km und nicht 80 km. Oder war das Ding in Wahrheit doch viel länger, so k-78-like, Schalk?

Den CCC sind in diesem Jahr ein paar nette Laufbekanntschaften von mir gelaufen, die ich beim Transgrancanaria kennengelernt habe und die dort 123 km unterwegs waren. Hier mal so ein bisschen was zur ungefähren Orientierung, wie deren gelaufene Zeiten über ein Jahr über die sehr unterschiedlichen Streckenlängen im Verhältnis standen: p-Weg (67,7 km) 6:45 Std. // Rennsteig (72,7 km) 7:00 Std. // CCC (98 km) 19:40 Std. // Transgrancanaria (123 km) 27:40 Std.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

@fazerBS: Dann müssen wir hier halt mal ein paar Quälixrunden ..

.. machen und dann schaffst du den Rennsteig. Vielleicht als Premiere auch erst mal mit der Option "nur" bis zum Grenzadler zu laufen und wenn du dich dann noch gut fühlst, bis nach Schmiedefeld weiterzulaufen. Ich bin sicher, du schaffst das. Du zeigst doch schon die typischen ich-will-auch-mal-bald-ultra-symptome.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Was kennst du denn für Leute?

Waren die mit Schlafsack und Isomatte unterwegs?
*duckundbesserjanzschnellwech*
;-)

Die waren natürlich mit Schalksack unterwegs ...

... und mit Kleinkalibergewehr, Kampfmessern und Neoprenanzug. Musst du ja alles mithaben beim Transgrancanaria. Ist doch voll die Wildnis da. Markus hat beim Trans in 2010 übrigens auch schon über 25 Stunden gebraucht, da war das Wetter allerdings sehr viel besser als 2011. Zur Orientierung: Rennsteig, leicht gebremst in 6:58, UTMB in 44:xx Stunden (bei über 50% DNFs). Mannomann, den Multiplikationsfaktor in Sachen Pace mag ich gar nicht genau ausrechnen.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links