Benutzerbild von goerdy

Ich werde am Sonntag 5 x 40 min mit je 80 min Pause zwischendrin laufen.
Ingesamt sind das 3:20 reine Laufzeit in 5 Einheiten aufgeteilt. Bei meiner aktuellen 10 km Bestzeit von 42 min wäre das in etwa meine mögliche Marathonzeit ;) Bin bisher maximal Halbmarathons gelaufen ( 1:37 ). Trainiere aktuell 4 x die Woche so 40-60km.

Hat schon mal jemand was ähnliches gemacht und kann mir sagen in welchem Tempo ich die 40 min Einheiten angehen kann ? Ich hätte mal ne 4:30 angepeilt, etwas schneller als mein Halbmarathontempo ...

5x 40min HMRT - heftig!

Aloa,

wo hast Du denn diese Trainingsform eigentlich her?
Gibt's da keine Tempovogabe?

Oder ist das Deine ureigene Idee?
Auf welcher Grundlage?
Mit welcher Intention?
Irgendwie glaube ich ja, dass Dir da kaum jemand Erfahrungswerte wird angeben können, weil das wohl noch niemand je so gemacht hat. Aber ich kann mich natürlich täuschen.
Mir zumindest erschießt sich auch der Sinn nicht recht (aber was weiß ich schon?).
Willst Du Dich mutwillig kaputt rennen?
Um dann möglichst lange Regeneration zu benötigen, bis Du vernünftig weitertrainieren kannst?

Oder ist das eine spezielle Form von Wettkampf?

In jedem Fall stelle ich mir persönlich 5x 40min Halbmarathon-Renntempo an einem Tag, auch mit 80min-Pausen als extrem heftig vor - wo nicht gar als beinahe fast unmöglich... Und Du willst ja sogar noch schneller...

Versuch's doch lieber mit dem angepeiltem MRT - das dürfte (mehr als) hinreichend reinkrachen ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

P.S.: Berichte! Wenn Du's getan hast - klingt ja irgendwie spannend.

P.P.S.:
Selbst zu Zeiten, als mein MRT 4:10min/km war und das HMRT 3:45/km und 10km-Tempo 3:30/km hätte ich mir, glaube ich, 5x 40min in 4:30/km, na, sagen wir: äußerstenfalls zugetraut... Wenn überhaupt... Von zugemutet ganz zu schweigen.
Wenn's eine Art Wettkampf wäre, sähe es anders aus, dann würde ich wohl MRT für den Anfang versucht haben - das klappt für die ersten 3 wohl recht sicher und auf den letzten 2 muss man dann halt schauen...

Das ganze ist nicht meine

Das ganze ist nicht meine Idee und keine Trainingsform sondern für eine Studie. In den Pausen gibts eine Behandlung.Es geht um die Regenaration zwischen den Belastungen.
Aber noch mal zur Zeit. Wenn ich ein MRT von 4:45 habe sollte ich die 40 min Einheiten doch mindestens in diesem Tempo laufen können, eigentlich schneller ?
Bin selbst sehr gespannt !

5 x 40

na, da wird wohl jemand an der Mainzer Uni durchgecheckt?
Viel Spass, wenn es sich um diese Studie handelt, die Abteilung dort ist super, und die Leute extrem nett.

Aaah - Studie

Aaah - eine Studie - da hätte ich auch drauf kommen können.

Ich glaube, die Frage ob Du da MRT über alle 5 wirst durchziehen können, hängt vor allem davon ab, ob es Dir gelingen wird, bei dem Ganzen für Dich ein "Wettkampf-Feeling" aufzubauen und Deinen Körper auch davon zu überzeugen. Auf dass er Adrenalin und all die anderen leckeren Sachen ausschütte ;-)

Denn MRT läuft man ja beim Marathon (ach was?!) und Marathon ist ja ein Wettkampf (nochmal: ach was?!) und MRT im Training auch nur über 15km zu ziehen ist meist (jedenfalls für mich) schon eine Aufgabe... Eben wegen fehlendem Wettkampf-Ambiente.

Bei 4:45min/km kämst Du in 40 Minuten 8,42km weit - 3× im "Trainings-Modus" könnte ich mir da vorstellen aber ab dem 4. würde das sicher ein Schlauch.

Gibt's von denen, die die Studie durchführen denn keine Tempovorgabe und wenn's per %Hf-max wäre?
Wollen die überhaupt, das man da derart ans Eingemachte geht?

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Mal wieder P.S.:
Ein Marathon am Limit gelaufen ist ja eine ziemliche Extrem-Belastung, die nachher eine mehrwöchige Regeneration erfordert, bevor man wieder zu neuen Höchstleitungen fähig ist, bzw. auch nur auf hohem Level trainieren kann.
Die Frage, die Du Dir stellen solltest, ist also, ob Du Dich für diese Studie tatsächlich derart "auskotzen" möchtest oder ob Dich das beim Erreichen Deiner eigentlichen Ziele (z.B. 3:20 auf M) behindert.

Ja das ist an der Mainzer

Ja das ist an der Mainzer Uni. Insgesamt sind es 8 Teams a 3 Läufer und für die 3 schnellstens Teams gibts auch ein Preisgeld. Also könnte sich da durchaus Wettkampffeeling entwickeln.

Na dann: Viel Glück!

Na dann: Viel Glück und fette Beute ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links