Benutzerbild von annettirene

Eine Woche, eigentlich zwei, laufe ich schon nicht. Weil ich mir meinen rechten Fuß verletzt habe. So ein Mist. Könnte heulen. Habe bei dem Nachtlauf vor 14 Tagen meinen Fuß überbelastet. Konnte die nächsten Tage nur mit Schmerzen gehen. Das Wochenende darauf war noch ein Lauf angesagt. Eigentlich dachte ich, och es geht schon, Schmerzen so gut wie weg. Versuchst es mal. Hätte ich mal lassen sollen. Nach dem Lauf ging gar nichts mehr. Nur noch humpeln unter Schmerzen.

Die nächsten Tage brachten keine Besserung, also notgedrungener Weise zum Arzt. Nun muss ich Tabletten nehmen und vier Wochen Laufverbot. Das hat mich geschockt. Zumal ich doch am 23.10. beim Marathon die 13 km laufen wollte. Das kann ich wohl in den Wind schreiben. Ich könnte mich selber in den Hintern treten. Bin ja schließlich selber schuld. Heul.

Vier Wochen, da verliere ich doch meine antrainierte Fitness. Dann fange ich doch wieder bei null an!?

Außerdem muss ich zum Kardiologen, da mein Puls beim Laufen viel zu hoch ist.
Also alles nur schlechte Nachrichten. Dabei habe ich noch vor kurzem gedacht, es läuft alles super und es geht endlich vorwärts. Dann wird man wieder ausgebremst. Ich weiß, es gibt schlimmeres. Vielleicht sollte ich mich bei Heulmap anmelden?

Annett

0

Heulmap is immer gut...

aber erst mal gute Besserun! Gegen Konditionsverlust hilft fussschonend Radfahren Schwimmen, Aquajogging, Ergometertraining. Ausserdem kannst du die Zeit zu den sonst so ungeliebte Rumpfstabis und Krafttraining. Wird schon, bis Ende Oktober ist für 13 km immer noch genug Zeit, wird ja kein Marathon...

zausel

>

Leider, leider

kenne ich das auch sehr gut!
Als ich letztes Jahr richtig mit dem Laufen angefangen hatte, gings immer hoch und runter. Zuerst voll gut drauf, dann überlastet, Pause, wieder von unten angefangen. Sogar mal 3 Monate komplett Pause.
Ab dem 2. Jahr kann ich eigentlich nicht mehr klagen. das was ich weg stecken kann, passt zu dem was ich überhaupt trainieren kann.
Außerdem kam noch ein Rennrad dazu + Schwimmen. Und Abwechslung macht so viel aus. Vor allem beim Radfahren ist die Belastung niedriger und du trainierst dein Cardio system "sanfter"

Das mit dem Puls muss nichts heißen. Eine Kollegin von mir ist der Puls auch immer davon gerannt. Der Cardiologe konnte nichts feststellen, war normal. Mit der Zeit ging der Puls dann runter.

Aber kläre es trotzdem ab!

Also, lass dich nicht von einer kleinen Verletzung aufhalten! Ist nur ein kleiner Rückschritt, geht vorbei!!!

Kopf hoch ....

... und Gute Besserung!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links