Benutzerbild von Mum_Wochos

Nach 5 Tagen Laufpause w/ Knieüberlastung 2. Versuch gewagt. Immerhin wieder 4110m bei einer 6:55 Pace geschafft. Allerding mit 2 schnellen "Gehpausen" in der zweiten Hälfte, weil das li. Knie wieder etwas muckerte. Gut gedehnt... im Moment ist alles o.k. Besteht doch noch Hoffnung, die 7km beim "Nationalparklauf Unteres Odertal" mitzumachen...und auch anzukommen? Das war am 24.9. mein Ziel! Ein paar Trainingstage habe ich ja noch. Unglaublich, das mir etwas fehlt, wenn ich nicht laufen kann, obwohl ich beruflich tgl. Sport mache... :-)
Aber wie heißt es so schön? Alles wird gut!

0

Hey, wenn Du schon beruflich viel...

mit Sport zutun hast, warum läufst Du dann immer wieder in die Überlastung rein, bis es schmerzt, anstatt das mal beim Arzt abklären zu lassen?
Du willst doch bestimmt noch länger laufen, oder?!
Hast doch bestimmt nen Physio greifbar, der mal draufschauen könnte und bei Überlastung nutze ich gerne Kinesiotape. Beseitigt natürlich nicht die Ursache, aber lindert Sympthome/Schmerzen.

Wünsch Dir gute Besserung und ein haltbares Knie!

Lieben Gruß Carla-Santana

Überlastung...

Nichts in der Welt ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

Vielen Dank für deine Meinung. Es war keine bewußte Absicht, in den Schmerz zu laufen. Eher die Hoffnung, es vergeht schon, vorallem der falsche Tag. Montags u. Dienstag's sind seitdem auch keine Lauftage mehr. Hab ne Physiotherapeutin ... und früher auch schon Tape's gehabt (vor der Laufzeit).
Mein Doc empfiehlt halt etwas mehr zurückhaltung beim Sporteln - heißt konkret: sinnvolle Trainingspausen, das die Gelenkstrukturen Zeit zum regenerieren bekommen.
Heut lief es auch viel besser, auch wenn es zwischendurch wieder gehpausen gab. Dafür ist hinterher alles o.k.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links