Benutzerbild von princess511

Da war man mal sechs Tage nicht laufen (das Fällen der Bäume im Garten am letzten Samstag hab ich bis gestern noch gespürt) und demzufolge auch nicht im Netz, schon überschlagen sich hier die Ereignisse und Kommentare. Ich weiß ja gar nicht, worauf ich zuerst bloggen soll, also mach ich mal gesammelte Werke.

Pirna - Fackellauf: mein Tipp ist das Auto auf den Parkplatz von Obi zu stellen und dann rüber zum Markt zu laufen. Beutel für warme Sachen/Wechselsachen nicht vergessen! Ansonsten sind es schöne 8 (?) Runden (ich hab mich letztes Jahr verzählt, aber da passt das Orga-Team schon auf, dass man nicht zu früh aufhört), und an der Kirche immer schön einen Anstieg hoch. Anfangs noch okay, in den letzten beiden Runden dann nervig. Aber alles in allem ein sehr schöner Lauf.

Picknick: Mir/uns ist es relativ egal, wann und wo. Aber 15.00 Uhr Torwirtschaft klingt gut. Habt ihr mal an eine Regenvariante gedacht - Picknick mit Wasser von oben macht keinen Spass.

Borsberglauf: Den mussten wir im letzten Jahr leider ausfallen lassen (da waren wir im Kurzurlaub), aber 2009 bin ich da mitgelaufen und hatte ganz schön zu kämpfen. Mal sehen, wie ich dieses Jahr den Berg hoch komme, runter ist ja nicht so problematisch, man sollte nur auf Wurzeln und feuchte, glatte Steine achten wg. der Sturzgefahr.

Und zu guter letzt noch ein herzlich Willkommen an alle Neuzugänge hier in der Gruppe. Gelegenheiten zum persönlichen Treff gibt es ja in nächster Zeit genug, vielleicht klappts ja mal.

So, alles abgearbeitet. Bis Pirna dann.
LG princess511 und thor67

Hallo princess, von den

Hallo princess,

von den Strapazen erholt? :-)
Der Tipp mit Obi ist nicht schlecht, doch wir werden wohl mit dem Zug hinfahren und dann mit meinem Schatz zurück, da brauchen wir keine zwei Autos. Die Kirche bzw dan Anstieg dahin werd ich mir an dem Freitag schon mal eher ansehen, bin ja ca ab 17 Uhr da.

Für die Regenvariante des Picknick könnten ja die Dresdner was überlegen... ich weiß nicht, wo man da hingehen kann.

Borsberg bin ich 2009 (kurz) und 2010 (lang) gelaufen. Der Anstieg bis ca km 5,5 hat es in sich, ist aber ne lösbare Aufgabe (wenn nicht laufend, dann schnell gehend). Der letzte Anstieg nach hoch oben auf den Weinberg greift auch noch mal, ehe es dann im zickzack ins Ziel geht...
Ich finde die Streckenteilung zu zeitig, aber was solls. Bislang gab es noch keinen Lauf, den ich vorher abgebrochen habe.
Und ja, seither lauf ich auch mit Brille...

Liebe Grüße euch beiden
lonelysoul

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links