Benutzerbild von radioeins

Zeit für eine radioeins-Bilanz:
Bei näherer Betrachtung habe ich quasi nichts von dem erreicht, was ich mir Anfang 2008, meinem von mir persönlich deklarierten definitiven Laufjahr, vorgenommen hatte. Ich hab mich überschätzt. Nun, so lange laufe ich ja auch noch nicht. Da sei mir diese "Sünde" verziehn. Immerhin, schneller bin ich geworden.
Manchmal erschrecke ich vor mir selbst, wie leistungsorientiert ich mittlerweile geworden bin.
Die Fakten: Die anvisierten 3:29:59 h im Marathon knapp verfehlt. Hier sehe ich aber noch Potenzial. Ganz anders dagegen im Halbmarathon, da die 1:30 h zu unterschreiten, wird noch ein ganz ganz hartes Stück Arbeit. Es fehlen da noch reichlich zwei Minuten zum Erfolg. Im netten Jogmap-Team 2 räumte ich zum Schluss Platz drei (es kann nur eine Nummer drei geben). Und auch in Christines Buddy-Rangliste musste ich mich Schweizer Stetigkeit ;-) geschlagen geben. Nach dem letzten Marathon im Oktober war ein wenig die Luft raus. Trotzdem war es ein sooo schönes Laufjahr mit insgesamt über 4000 km. Es gab keine Woche, in der ich nicht gelaufen bin. Das Spektrum reichte von 142 km am oberen und 12 km am unteren Ende. Dabei keine Verletzungen, die Zipperleins hielten sich alles in allem in Grenzen. Meine wichtigste Entscheidung war neben einer Investition in ein GPS-Puls-Dings für den Arm (das macht so frei) der Beitritt in einen Sportverein. Da hab ich mich innerlich doch zunächst ein wenig gesträubt, weil ich mich bis dahin als Gern-Allein-Meditationsläufer gesehen habe. Das bin ich immer noch. Aber so konnte ich entdecken, dass gelegentliches gemeinsames Laufen auch Spaß machen kann. Allein die Fachsimpelei (auch außerhalb des Webs) ist köstlich, zumal ich festgestellt habe, dass Freunde und Familie, die dem Laufen nichts abgewinnen können, schnell enerviert sind, wenn ich über mein schönstes Hobby spreche. Also lass ich es lieber. Und Wettkämpfe (insbesondere etwas bergige Halbmarathons) liebe ich sowieso abgöttisch. Ja, ich bin zur richtigen Wettkampfsau mutiert, selbst wenn es bei den M40ern sehr schwer ist, da mit meinen Zeiten auch nur einen Blumentopf zu gewinnen. Ein dritter Platz steht aber auf der Habenseite (es haben mehr als drei M40er teilgenommem). Ein Vorsatz für das kommende Jahr ist, da es noch nicht einmal begonnen hat, schon wieder Makulatur, nämlich es ein wenig lockerer angehen zu lassen. Ein Laufkollege hat mich zum Marathon überredet. Im Februar!
Ich wünsche allen Jogmappern weiter und vor allem viel Spaß beim Laufen, ein schönes Laufjahr 2009 und
jog on radioeins.

0

Hi radioeins..gratuliere dir

Hi radioeins..gratuliere dir zu deinem tollen Laufjahr und zu deinen super Zeiten!
Wünsche dir auch weiter viel Spass, was das allerwichtigste ist, und Erfolg und viele genussvolle lauf km im 2009...(-: Netten gruess aus dem Süden...dbs

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links