Benutzerbild von localhope

.. bin ich heute, ob ich ein Ründchen drehen kann. Ich hatte mir heute eigentlich vorgenommen, 8 km zu laufen. Da ich es im Herbst etwas übertrieben habe mit meinem Ehrgeiz, was nicht sehr förderlich für die Gesundheit war, laufe ich nun nach der Arbeit alle 2 Tage (so plane ichs jedenfalls - meist wirds doch nicht mehr asl 2x die Woche) 4 km rund. Statt zügig zu laufen, hatte ich daher heute angedacht, 8 km ganz locker trabend zu schaffen. Hab ich schonmal gemacht, klappt auch gut, wenn man eben nur locker dahinläuft ohne Druck.

Leider habe ich seit ca. 2-3 Wochen das Gefühl, immer krank zu werden. D.h. leichte Kopfschmerzen, etwas matt vom Gefühl, ganz leichte Halsschmerzen und etwas frieren. Aber alles nicht doll. So als bahnt sich etwas an - aber irgendwie kommt da nix. War letzte Woche auch laufen, und das ist mir auch gut bekommen, ich lag danach nicht völlig flach.

Ich habe auch gelesen, dass man mit einer leichten Erkältung durchaus Sport machen kann (und das in so einer Gesundheitszeitschrift die beim Arzt mal auslag), wenn man sich nicht matt fühlt oder wirklich Fieber hat. Und matt fühlt man sich ja meistens nach Feierabend... bin unentschlossen. Wie händeln das andere?

0

Früher konnte ich mir

Früher konnte ich mir diesen Vorschlag überhaupt nicht vorstellen: 2 Wochen Laufpause

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links