Benutzerbild von TalkySue

Liebe Lauffreunde,

bevor ich zum Arzt gehe mal hier eine Frage unter den Lauferfahrenen: ich hab seit ca. 3-4 Tagen "plötzlich" (also ohne ersichtlichen Grund) einen ziehenden/stechenden Schmerz zwischen Knöchelaußenseite und Achillessehne. Aber nur bei der Belastung - heißt in diesem Fall normales Gehen, laufen/joggen hab ich mir noch nicht getraut. Normalerweise wurde es nach ein paar Schritten besser und erst wenn ich ne Weile saß und dann wieder aufgestanden bin, gings wieder los.
Seit gestern tut es die ganze Zeit beim Gehen weh. Was zum Henker ist das??
Bin weder umgeknickt noch sonst irgendwas.
Es läuft gerade so gut mit dem Training und ich mag keine Pause einlegen :( Menno!

Das Lauftraining heute sollte ich mir wohl schenke, was? :(

Gruß
Romy

.....

.. hallo fallst du zum Arzt gehst und der was festestellen kann,schreibe hier doch bitte was es ist. Ich plage mich damit seit einem Jahr, mal mehr mal weniger damit rum und weis trotz Doc nicht was es ist... :-(

Das Problem hatte ich bis

Das Problem hatte ich bis vor ein paar Tagen auch. Bei mir hat Lauf ABC geholfen.
Die Schmerzen verschwanden nach meiner ersten LaufABC-Einheit barfuss auf Rasen sofort. Ich war richtig verwundert. Hat aber geholfen.
Ich hoffe bei dir geht der Schmerz auch so einfach weg.

Schmerz zw.Knöchelausenseite

Könnte auch ein Fersensporn sein. Hatte kleiche beschwerden.

Aber beim Fersensporn sind

Aber beim Fersensporn sind die Schmerzen doch eher unterm Fuß, oder nicht?
Ich hab es, wie gesagt, eher so zwischen Knöchel und Achillessehne (bzw. um den Knöchel, lässt sich schwer lokalisieren, wo jetzt genau ;-)).

Da werd ich um den Arzt wohl nicht herum kommen :(

...

Da bin ich auch gespannt. Hatte dasselbe Problem über 2 Jahre mal mehr, mal minder stark an beidseitig.
Nach halbjähriger Laufpause hab ich es erneut versucht - ohne Erfolg. Bin dann zum Arzt (Orthopäde), der außer einer Fuß-/Beinfehlstellung nichts feststellen konnte. Habe Einlagen und Elektrotherapie bekommen, wodurch eine leichte Besserung eintrat. Nach langer Walkingphase beginne ich nun wieder mit dem Lauftraining.

Eine tatsächliche Diagnose habe aber auch ich nicht...daher bin ich gespannt, was bei dir rauskommt.

Sportliche Grüße...

Sei nicht so Dumm wie ich, ...

..., geh zum Arzt.
Ich hatte seit ende 2009 mit gleichen/ähnlichen Problemen zu kämpfen. Gerde der Schmerz nach dem Aufstehen der nach einer Zeit nachlässt kenn' ich.
Immer wieder musste ich ein paar Tage, teilweise bis zu 1 1/2 Wochen, Pause einlegen. Als ich dann Weihnachten endlich zum Orthopäden ging stellte der eine Haglundferse festgestellt.
Mit relativ kleinen Einlagen unter den Fersen lauf ich seit dem schmerzfrei. (1xUltra, 2xMarathon, ... insgesamt knapp 1800km)

Ich hatte lange Schiß zum Doc zu gehen, quäl dich nicht so lange wie ich.
Sondern schau dich nach einem Orthopäden im deiner Gegend um der Erfahrung mit Sportlern hat, am besten Selber einer ist, und geh' hin!


Uli

Gute Besserung!!

Hi und guten Abend,

erstmal wünsche ich dir gute Besserung.
Und: geh bitte wirklich zum Arzt.

Hast du vielleicht einen Schuh-Wechsel hinter dir? Oder hast du deinen Laufumfang gesteigert? Läufst du vielleicht mit zu viel Stütze im Schuh (ich kenne deine Lauferfahrung/ Schuherfahrung jetzt nicht)? Vielleicht sinds ja "nur" die Bänder/ Sehnen, die gereizt sind. Versuch vielleicht zusätzlich (zum Arztbesuch), mit einem Schmerzgel einzureiben.
Und für gesunde und entspannte Füße trage ich im Alltag Nike Free - läuft sich hervorragend leicht, kein Widerstand im Schuh, kein Drücken, nix. Vielleicht hilft dir das ja auch, bis sich dein Fuß erholt hat?

Also das nur so als zusätzliche Ideen von mir.

Liebe Grüße,
Koru

Erstmal lieben Dank euch

Erstmal lieben Dank euch allen!
Wie gut, dass man Ärzte in der Familie hat und Krankenschwestern, die beim Orthopäden arbeiten. Hab vorhin das Telefon in die Hand genommen, um mal eine erste Idee zu bekommen, ob mein Fuß jetzt leider abstirbt. ;-)

Sehr wahrscheinliche Diagnose: Ich habe im Job fast immer hohe Schuhe an, wodurch sich Bänder und Muskeln verkürzen. Jetzt hat der Herbst EInzug gehalten und ich hab letzte Woche 2x flache Stiefel angehabt. Seit dem hab ich ca. die Beschwerden. Heute dachte ich, ich tu mir mit den flachen Stiefeln einen Gefallen - und es wurde schlimmer. Hab natürlich nicht im Traum dran gedacht, dass es daher kommen könnte!

Ich war laufen - sehr riskant, ist aber gut gegangen. Hab nach ca. 4km gedacht, der Fuß fällt ab. MEine Lauftrainerin (der hatte ich vorher Bescheid gesagt) hat dann mit usnerer Gruppe Übungen im Gras gemacht, so dass ich mich bisschen schonen konnte und gleichzeitig etwas für die Füße tun konnte. (Der Tipp mit dem Fuß-ABC war gut!!) Die restlichen 4km hab ich fast schmerzfrei erlebt! Unglaublich.

Ich hoffe nur, dass es nicht zurück kommt! Falls doch, geh ich Freitag zum Arzt.

Anweisung meiner Trainerin (falls es jetzt nicht schlimmer wird): Erstmal wieder bisschen Absatz (also keine Mörderklopper mit 15cm sondern so 2-3cm) und in Zukunft regelmäßig dehnen, damit die Füße nicht mehr schimpfen, wenn die Schuhmode wechselt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links