Benutzerbild von mausux

hatte ich den ganzen Tag. War froh, heute nicht aufs Rad steigen zu müssen. Im Büro liefs auch nicht blendend. Doch im Laufe des Tages kam mit dem blauen Himmel die Lust auf ne Hügeltour. Schnelle 38 km werden wohl vor dem Abendessen noch drinsein, oder. Gattin sagte ja :-), also nichts wie ab. Unterwegs noch einen reifen Nussbaum geplündert, Gott sei Dank haben Radtrikots Taschen auf dem Rücken . Sah bestimmt aus wie ein Hamster, nur meine Backen waren auf dem Rücken :-). 3 km Gefällstrecke runter, unten wie immer rote Ampel, sch...e für den Schnitt, mussTE warten. Da fährt doch so ein Rennradler auf dem Mittelstreifen durch und ignoriert die rote Ampel. Frecher Hund, den stelle ich. Lunge auf Durchzug und hinterher. Hat auch geklappt, der hat sich dann auf seinen Schmalspurreifen drangehängt und hat Windschatten geschnorrt. Gott sei Dank durfte ich abbiegen, sonst hätte ich mich überholen lassen müssen, dass wäre ja noch schöner gewesen, von einem Rennradler :-).

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Hihihi Straßengangster!;o)

Das ist wirklich die beste Methode, Streß und Ärger abzubauen!!
Aber Du bist doch sicherlich nicht bei rot drüber gefahren, oder?!
Muß auch unbedingt wieder aufs Rad!!! Morgen!

Lieben Gruß Carla

Die bösen, bösen Rennradler!

Die bösen, bösen Rennradler! Ich bin auch eine von ihnen, aber an einer roten Ampel halte ich an.
Für morgen und den Rest der Woche wünsche ich Dir stressfreie Arbeitstage und nur noch gute Laune.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Ah, auf dem Rad kann man

die schlechte Laune so gut abreagieren - nach unten treten!

Und dann noch böse Rennradfahrer abhängen, da war die Laune doch gleich wieder viel besser!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links