Benutzerbild von catalina

In dieser 2. Woche mit meinem Trainingsplan "Heißer Ofen" ist es mir dann doch ziemlich kalt geworden!

Peter G. schreibt:
"Kein Erdbeben, kein arbeitseinsatzgieriger Chef, keine schmusende Ehefrau, keine 50 cm Schneefall oder 35 Grad Hitze werden Dich davon abhalten, heute die ganze Streckenlänge zu absolvieren."

Leider waren es vorgestern -5°C oder -6°C. Das hat er jetzt zwar nicht ausdrücklich erwähnt gehabt, aber dennoch hatte ich mich nicht mehr getraut die sog. "lange Einheit" = 29km abzusagen oder zu verschieben.
Das Problem welches dann auftrat war die vorgegebene Pulsfrequenz von max 72%.
Da habe ich dann nach einer Weile doch ziemlich gefroren oder war zu warm angezogen oder hatte kalte Füße oder zu dicke Handschuhe an. Ich konnte es mir nicht recht machen.
Naja schließlich habe ich sie dann, nach einer kleinen "Unendlichkeit", geschafft die 29 km, aber war dannach auch total fertig und mußte mich erstmal für eine Stunde in ein "kochendheißes Wannenbad" legen.
Den folgenden Tag habe ich dann auf einem Laufband meine 15km regeneratives Laufen absolviert. Schön geheizt war es im Fitnesscenter, lauter fleißige Menschen dort, die sich abstrampelten den angesetzten Weihnachtsspeck zu verringern. Aber auch das Laufen auf dem Band wird nicht mein favorisierter Trainingsort werden. Langweilig, langweilig, langweilig, man kommt einfach nicht vorwärts.
Abschließend möchte ich die 2. Woche Training mit dem "heißen Ofen" als Härtetest bezeichnen:
- 92 km gelaufen in der Woche,
- festgestellt, dass das Laufen auch bei -5°C möglich ist,
- festgestellt, dass das Laufen auf dem Band langweilig ist,
- man wird älter und spürt die Knochen bei dieser Saukälte.

In diesem Sinne Euch allen einen guten Rutsch, aber um himmelswillen nicht beim Laufen.
Catalina, der sagt:
Laufen ist das "Letzte" -------------> beim Triathlon

0

tja, man wird alt...

..frau (leider) auch. Aber letztendlich machen wir das alles freiwillig. Also: nicht rumjammern.... einfach weitermachen. Gibt eben auch mal schlechte Tage. Und mal ganz unter uns: 92 WochenKilometer sind ja schon vorzeigbar...

Das nächste mal wirds wieder besser und es wird auch irgendwann wieder wärmer.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links