Mein letzter Lauf liegt 2 Wochen zurück. Es war eine Art Wettkampf und es war kalt (siehe letzer Blog-Eintrag). Ich wusste schon beim Stehen auf dem Weihnachtsmarkt, dass mir das mindestens einen Husten einbringt, was auch so war. Nun wären bestimmt locker 50 % der jogmap-Leute trotzdem gelaufen, ganz sicher. Zeit, zuzugeben also, dass ich ein ganz minimal klitzekleines bisschen hypochondrisch bin, denn mehr als ein Husten ist es nicht geworden. Aber: So eine Herzmuskel-Entzündung ist sicher eine fiese Sache, wer will das schon haben, oder Lungenentzündung, Gott bewahre! Also: kein Training, sondern Schonung, Husten unterm Tannenbaum, heiße Bäder, Kügelchen, usw...

Heute war dann mein schlechtes Gewissen (und auch die Tatsache dass die liebe Familie seit Tagen meinen Launen floh) stärker als die Faulheit und die Angst vor dem Formverlust (den ich sowieso schon als immens befürchtet hatte) stärker als die diffuse Angst vor Bazillen und Kälte. Alles gut warm eingepackt - inklusive Tuch vor dem Mund, schöner als jeder Bankräuber - und nach draußen.

Und es war toll. Ich kann es noch, hurra! Und ich fühle mich kein bisschen krank...
Hoffentlich war das die letzte Zwang-Pause für diesen Winter und hoffentlich werde ich irgendwann die Panik los, nach zwei Wochen ohne Training keine 5 Minuten mehr am Stück laufen zu können!

Jetzt geht es erst mal ein paar Tage zum Ski fahren, dort werde ich mir Gedanken machen über meine Ziele für 2009. Eins wird sicher sein, dann wieder öfter hier zu sein...

Kommt gut ins neue Jahr!

Claudi

0

Google Links