Benutzerbild von harry-la

Über ein Jahr hat sie mich begleitet, bei jedem Lauf. Immer wieder zeigte sie mir ohne Skrupel, wie es um meine Fitness steht. Und jedes Mal, wenn ich schneller Laufen wollte bremste sie mich mit horrenden Herzfrequenzanzeigen.

Nun ist sie endlich kaputt, mein Sigma Pulsmesser. Ich bin wieder frei und kann laufen, wie ich möchte. Wenn ich mich schlecht fühle laufe ich langsam, wenn ich mich gut fühle, laufe ich schneller. Das Schöne dabei ist, ich habe das Gefühl, es geht endlich wieder aufwärts mit Pace und Co.

Beinahe hätte ich mich in eine Forerunner 305 verliebt. Wenn ich mich aber jetzt wieder binde wird mein Freiheitsdrang bestimmt wieder gebremst und ich kann mich nicht mehr entfalten. Deshalb werde ich die nächste Zeit solo bleiben; ggf. unternehme ich mal einen Lauf mit einer sympatischen Stopuhr.

0

Mach' dein Ding!

singt ja auch Udo Lindenberg und trifft damit den Nerv! Auf's Laufen bezogen, ist dein Körper ist der beste Ratgeber! Was soll denn der ganze technische Schnickschnack, denn laufen musst du immer noch selbst!

Solange du deine Trainingsreize unterschiedlich setzt, kann doch gar nichts schief gehen, bzw. wenn du dein Lauftempo auf dein aktuelles Wohlbefinden ausrichtest, ersparst du dir den ganzen Frust, wenn's mal nicht so gut läuft! Denn du hast ja von vornherein damit gerechnet! Umgekehrt wird dir dein Runner's High nicht vorenthalten, wenn du beispielsweise dein Intervalltraining zu einem Zeitpunkt machst, an dem du dich von vornherein wirklich fit fühlst!

Einen Vorteil hat ein freies Handgelenk außerdem: du hast wieder einen Blick für die Natur und allem, was um dich herum passiert, was dir sicherlich auch das ein oder andere Lauferlebnis bescheren wird! Wer permanent auf die Uhr guckt und Statistiken während des Laufs auswertet, versäumt das, was das Laufen so schön macht!

Grüße

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

halleluja! sei froh, ...

...dass "dat dingen" nun endlich kaputt ist. und widersteh allen versuchungen, etwas neues zu kaufen. leg das geld lieber in nem paar zusätzlichen laufschuhen an, oder so.
ich laufe nie mit brustgurt - hab´s einmal probiert und war total entnervt davon. nein danke!

wenn du gesund bist, besteht keine veranlassung, sich vom pulsmesser das tempo vorgeben zu lassen.
kopf und körper machen das schon bestens von allein. mach einfach nur ne stoppuhr um, schalt sie ein, wenn du losläufst und aus, wenn du ankommst und trag´s hier ein. dazwischen: genießen, genießen, genießen...
dann klappt´s bestens mit dem laufen - und der fitness ;-)
___________________
laufend grüßt happy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links