Benutzerbild von gerd61

Jetzt bin ich schon einige monate hier und hab vieles gelesen was interessant traurig oder zum schmunzeln war.
Jetzt will ich auch mal etwas dazu beitragen.im Mai diesen jahres bin ich mit dem laufen angefangen und hätte nicht gedacht das es so den kopf frei macht und gut tut.
Anfangs war nach wenigen hundert metern die luft raus und ich dachte ich sei über 90 aber beim blick in den pass muste ich feststellen ich irre mich .
also fleißig weiter gemacht und siehe da nach einigen wochen klappten 5 km dann 10 km und mitlerweile 15 km .
und alles in allem werden die 800km für dieses jahr beim sylvesterlauf von werl nach soest noch fallen wenn auch nur knapp aber ich finde es ist eine gute leistung.
eines der schönsten lauferlebnisse war am ersten weihnachtstag da habe ich unseren 17 wochen alten labbrador das erste mal mit zu einer kleinen 5 km runde genommen und siehe da der erste km gehörte ihm schnüffeln schauen die anderen läufer begrüßen und alles erkunden also mehr stop and go wie joggen aber danach lief es klasse besser wie erwartet kein stehenbleiben mehr ein schöner ruhiger lauf und er hatte genauso spass dabei wie ich .freue mich schon wenn er ausgewachsen ist und mich bein training immer begleiten kann.
Bis zum 31.12 mache ich jetzt eine laufpause und dann schauen wir mal ob beim sylvesterlauf (15km)die 1 stunde 20 min fällt.
In diesem sinne allen noch ein schönen ruhigen 2ten weihnachtstag.

0

Silvesterlauf

Hallo gerd61,
hoffe auch, beim Silvesterlauf von Werl nach Soest das Jahr 2008 mit ca 900km abzuschließen. Da ich die Strecke mit Stöcken angehen werden, werde ich dich im Ziel begrüßen können. Starte ja 1,5 Stunden vor dir ;-)

Gutes Gelingen wünscht manchen

NordicWalking ist toll

Der arme Hund

Zunächst einmal kompliment an dein Durchhaltevermögen und die Freude, die Du Dir beim laufen bewahrt hast.
Aber bitte vergiss dabei nicht, daß nicht alle dein Niveau schon mithalten können.
Ich selbst habe mich auf meine Marathonläufe mit einem unserer Hunde vorbereitet und das machte sehr viel Spaß. Zu bedenken gebe ich dabei aber, meine Hunde waren ausgewachsen, also mindestens 18 Monate und somit bestand keine Gefahr mehr für Mißbildungen in den Gelenken.
Ein Labrador zählt eher zu den gefärdeten Hunden, wenn es um die Mißbildung der Hüfte geht, so bald sie überstrapaziert und somit auch noch monoton gefordert wird.
Aus meiner Erfahrung rate ich dir deshalb: Laß dem kleinen Racker noch die Zeit, die er benötigt um sich zu entwickeln und du wirst sehen, ihr Beide werdet dann einen Heiden Spaß haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einen lieben Gruß und vor allem Gesundheit, Dir und Deinem kleinen Begleiter.

Vielen dank für deinen

Vielen dank für deinen kommentar joerg ich weis das , wir hatten vorher schon zwei labbradore und ich hatte mit der tierärztin vorher noch gesprochen ob so 5 km ok sind wozu sie grünes licht gegeben hat. das wohl des kleinen liegt mir sehr am herzen denn ich will ja noch lange und viel mit ihm laufen . passe schon auf ihn auf. nächstes jahr will ich mal einen halbmarathon probieren aber das training wird noch ohne ihn statt finden. wenn es wirklich mal unbedenklich ist wie du schon sagtest so mit 1 1/2 jahren wird er mich dabei begleiten wenn ich dann für den ersten marathon trainiere.
in diesem sinne dir und allen jogmappern viel glück gesundheit und erfolg beim erreichen der ziele.

Solange man einen Fuß vor den anderen setzt geht es noch vorran !

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links