Hallo,

weiß einer, ob man oder frau als Läufer auch einen HM walken kann? Hat einer Erfahrung damit? Wie würde das Training aussehen? Eine Mischung aus laufen und walken?
Da ich gesundheitliche Probleme habe überlege ich, bin eigentlich durch und durch Läuferin, ob das evtl. eine Alternative wäre. Würde dann aber, glaube ich eher im dunklen walken.
Wie sind eure Erfahrungen?

Gruß
bellis

Begrenzte Erfahrung

Warum sollte man das nicht können?

Ich hab allerdings nur begrenzte eigene Erfahrungen damit in einer Verletzungspause. Kenn einen Ex-Läufer, der wegen mehrerer Meniskus-OPs auf Walken umstieg, das aber inzwischen auch einstellen musste.

Außerdem habe ich bei Wettbewerben über die HM-Distanz auch schon Geher (also nicht die neudeutschen Walker, sondern offenbar ehemalige WK-Geher, die losgerudert sind wie die Bekloppten) gesehen.

Möglich ist vieles.

Leben ist Bewegung

Hallo bellis

laufen und walken ist wie so vieles im Leben eine Sache der Definition. Neben Unterschieden in der pace gibt es natürlich auch Unterschiede in der Lauf/Walktechnik. Also nicht mischen, sondern klar für das eine oder andere entscheiden. Deshalb werden ja auch bei Volksläufen die Wettbewerbe für Walker und/oder NordicWalker getrennt gestartet. Wettbewerbe in HM oder M-Länge für Walker/NordicWalker sind leider nicht so oft zu finden wie Wettbewerbe bis 10km, aber es gibt sie.

Grüße
manchen

NordicWalking ist toll

Aber klar geht das

Natürlich geht das. Ich gehöre zu denen, die wegen Knieproblemen auf Walking umgestiegen sind und habe mir auch für dieses Jahr einen HM vorgenommen. Walk-HM gibt es zumindest in Berlin und weiterer Umgebung mehrere (z.B. SCC-Halbmarathon, Airportrun, Magdeburg Marathon, Spreewaldmarathon). Von mischen würde ich im Wettkampf abraten, das ist auch unfair gegenüber den echten Walkern. Training: bin ich selbst am Probieren. Es gibt ein Buch "Optimal Walken", 95% des Inhalts gehen aber über Ausdauersport allgemein. Zum eigentlichen Walktraining wird gesagt, dass es im Prinzip wie Lauftraining aussieht, also lange langsame Strecken und Intervalle. Im Dunkeln walken musst Du aber nicht. Der größte Spaß beim Walken ist es, Läufer zu überholen. Gut, bei den schnelleren geht das natürlich nicht.

Bei den meisten HM die für

Bei den meisten HM die für Läufer gedacht sind ist der Zielschluss nach etwa 3 Stunden.
Da musst Du mit Walken schon ein rechtes Tempo draufhaben um das zu schaffen. Ich würde mir deshalb einen HM mit einer speziellen Walker Kategorie aussuchen.

Falls Du es trotzdem als Walker in einem normalen HM versuchen willst, würde ich auf jeden Fall ganz hinten starten um die anderen nicht zu behindern. Ich persönlich käme mir allerdings etwas doof vor walkend bei einem Laufwettkampf mitzumachen.

Tipp: Achim Achilles

Lies oder hör doch mal Achim Achilles Walkerhassermanifest.
Dann fällt die Entscheidung sicher einfacher.
Frohe Weihnachten
Rhader

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links