Benutzerbild von volkard

...aber so einen Dreckweg wollten wir eigentlich nicht laufen. Aber nun von Anfang an. Kurzer Anruf bei Kerstin und Andy: "Lust zu laufen?" - "Okay, wir holen dich ab". Heute sind wir nicht Westen gelaufen - nein, heute ging's nach Osten, an den Weinbergen entlang und dann den 1,2 km langen Berg. Kerstin war schon lange nicht mehr auf der Piste, darum haben wir's heute eher gemütlicher angehen lassen. Der Berg war nicht das Problem. Oben angekommen - eine wunderbare aussicht über das Eberbachtal. Nur - unsere ursprünglich Rute war leider durch die Waldarbeiter gesperrt und wir hatten keine Lust, unter einer Eiche zu enden.

Also wieder ein Stück zurück, schließlich gibt's noch andere Wege - über's Bergfeld und dann durch den Wald zur Heuberg Hütte. So hatten wir das gedacht. Die Wege wurden immer schlechter - Dreck, Matsch, Dreck und wieder Matsch. Den direkten Weg zur Heuberghütte konnten wir vergessen, ausser Dreck und Matsch noch tiefe, schmutzige Pfützen. Also dann doch den Weg außenrum - der war wohl ein bisschen besser - aber halt auch ein kleines "bissle" länger. Aber was sollten wir machen. So wurde aus dem "kleinen" Ausflug dann doch 12 km - und die Schuhe sehen aus............

0

Google Links