Benutzerbild von Pellfrosch

Heute bin ich das erste Mal mit einer Laufpartnerin - Kirstin - gelaufen, die das gleiche Tempo wie ich läuft und die wie ich das ehrgeizige Ziel verfolgt, den Hamburg Marathon vielleicht mit einer "3" vor dem Komma zu schaffen. Bis dahin sind aber noch einige Kilometer zu "fressen". Normalerweise bevorzuge ich es, allein zu laufen, die Klappe zu halten und meinen Gedanken nachzuhängen. Aber heute war es anders, wir begannen unsere ersten 10 Kilometer in gemütlichen 58:00 Minuten und unterhielten uns über dieses und jenes. Die zweiten 10 Kilometer wurden auf einer insgesamt gut welligen Strecke dann etwas wortkarger und waren nach 53:38 Minuten beendet. Für einen Jahresabschlusslauf gar nicht so verkehrt, oder? Gut, es war nicht der letzte Lauf des Jahres aber 20 km werde ich dieses Jahr sicher nicht noch einmal laufen. Auf jeden Fall war es eine angenehme Erfahrung gemeinsam in einem Tempo zu laufen, bei dem wir uns gut unterhalten konnten und dennoch ein für unser stolzes Tempo anzuschlagen. Gerne wieder - denn schließlich wollen wir den Heldenlauf (Blankeneser Halbmarathon) nächstes Jahr auch in 1:55 beenden...

0

Google Links