Benutzerbild von kioka

seit 1.juni 2008 bis letzte woche samstag bin ich etwas mehr als 800km gelaufen und dann beim 5km crosslauf vorletzter geworden (31:44min), sehr ernüchternd da keine steigungen oder baumwurzeln eingearbeitet waren. außerdem komme ich bei meinen 10km läufen nicht unter 1stunde und auch nicht über 10km. mein wunsch ist aber bald an einem halbmarathon teilzunehmen.
heute bin ich nach einer woche unter grossen mühen wieder 10km gelaufen, die freude darüber aber blieb aus!
wo ist der weg auf dem es weitergeht??? und freude soll es wieder machen!!!
bin gespannt auf eure tipps, KIOKA

Ommmmhh!

Laufen im Winter - unbedingt, auf die Zeit gucken - nein!

Versuche, dich langsam wieder einzurollen, d.h. laufe in deinem eigenen Wohlfühltempo, denk' ans Stretching danach. Wichtig ist es jetzt, den Spaß am Laufen wieder zurückzugewinnen.

Vielleicht ist dir in letzter Zeit alles (Alltag) zu viel geworden, so dass dir evtl. auch ein kleines Päuschen guttut.

Grüße

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Nach Spaß laufen

nicht auf Zeiten und Strecken schielen! Ich setze mir dann den Ipod auf die Ohren oder suche mir einen netten Mitläufer und eine schöne Strecke und ignoriere die Uhr bewusst.
Ich habe ewig gebraucht, um die 10km unter die Stunde zu kriegen: bin ein Jahr lang 1:00 und 1:01 gelaufen. Plötzlich ging es, frag mich nicht wie!
Viel Erfolg beim Spaßgewinnen!

@SunRain nix Buddy-Plage!

Ich fühle mich in keiner Weise von Dir geplagt! Mich plagen ganz andere Dinge.... aber Du ganz bestimmt nicht!
Liebe Grüße, Conny

@WWConny

wen meinst Du mit andere Dinge. Ich bin doch kein Ding! Also ein bisschen Anstand muss doch sein.

glowi, genannt grobi

Spaß und Freude beim laufen kommen wieder

Hallo Kioka,
Deine Probleme kenn ich auch zur Genüge.Vielleicht liegt es an unserem Alter. Ich bin zwar Ganzjahres- und Allwetterläufer, aber besonders in der dunklen
Jahreszeit läßt meine Km-Leistung und insbesondere meine Pace deutlich nach. Komme ich sonst deutlich unter 6 Minuten, freue ich mich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht die 6:30 zu verpassen. Da heißt es für mich jedenfalls beharrlich weiterlaufen und durchhalten. Diese Erfahrungen sind keine Eintagsfliegen, sondern ich habe diese Tendenz bei mir über mehrere Jahre(mal stärker mal schwächer)feststellen können.Es regelt sich mit steigendem Sonnenstand wieder auf Normalniveau ein. Vielleicht bist Du ein bißchen zu ungeduldig und willst die Fortschritte deutlicher sehen.Wenn Du dabei bleibst, werden sie sicher nicht lange auf sich warten lassen. Hau rein.
Rennkuckuck

@glowi

Ach glowi! Du doch nicht!

doch liebe SunRain...

wir werden Dich weiter dabei stören.
Die gewidmeten Kalorien nehm ich trotzdem.

@SunRain

Immer schön locker bleiben. Bei denen sind wahrscheinlich die Kilometer kürzer.
Fruststatistik - interessant! Aber ich verbringe ja so schon unglaublich viel Zeit mit Bloggen und Laufen. Wenn ich jetzt noch ne Statitik führen soll - dann werd ich ja gar nicht mehr fertig!

Kopf hoch...

Jade 13
... und bloss nicht sich von Zeiten und Km den Spass verderben lassen.

Ich hatte auch schon solche Phasen und zur Zeit bin ich wieder etwas am durchhängen. Es wird halt so früh dunkel und ich muss mich dann beim umziehen nach der Arbeit eilen. Alles etwas gehetzt, die Wege dürfen nicht so lang sein, sonst steh ich im Wald im dunkeln... usw. Bin außerdem nicht die Schnellste und es hat mich eine zeitlang ziemlich genervt.
Ich bin dann einfach vom Kilometer und Zeitenzählen wieder ganz zurück zum Genusslaufen und dann als der Spass wieder da war habe ich endlich angefangen mein Training etwas zu verändern. Tempoläufe (bäh!)und ich laufe jetzt am Ende eines Laufs immer einen Spurt und selbst meine Zeiten haben sich verbessert. Das motiviert und meine längste Strecke ist zur Zeit um die 21 km (aber frag nicht nach den Zeiten).

Was ich mit dem langen Geschwafel eigentlich sagen will, geh es etwas ruhiger an, verändere etwas am Training und lege den Schwerpunkt auf SPASS.

Gruß Jade 13

kenn ich

zur Genüge, mir gings da auch wie @strider, gestalte dein training abwechlungsreich, sowohl was die Art des Trainings als auch die streckenauswahl angeht.
Lass erstmal die uhr zuhause, zieh dir eine Lieblingsmusik auf den Player, versuche spielerisch weider an die Sache ran zu kommen. Was für mich auch oft wichtig ist sind nette mitläufer.
da kann man mal ne Stunde quatschen und schon sind 10 km um.
glg

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

www.laufpark-stechlin.de

keine zu hohen

ziele setzen und spass am laufen haben. vergess einfach die teilnahme an wettkämpfen und laufe wie du es am besten kannst. du machst es für dich und setzt dich nicht unter druck.

Hast Du Spaß?

Hi Kioka,

das Einizge was hilft ist Spaß, ohne Spaß gibt es bei uns Hobbyläufern keinen Fortschritt. Darauf würde ich mich konzentrieren. Ich merke immer, dass ich es richtig mache, wenn ich in meinen "Läufertraum" verfalle, wenn der Rhythmus der Schritte sich mit der Atmung koppelt und ich einfach laufe, ohne Anstrengung.

Kann es sein, dass Du jeden Tag läufst? Wenn dem so ist, würde ich da anfangen. Nicht nur, dass es schlicht einsam macht, tägliches Laufen hält den Körper auch davon ab, einen Trainingseffekt zu erzielen. Vier bis fünfmal die Woche ist echt ausreichend, Dein Körper braucht Pausen um das Erlernte zu speichern.

Abwechslung!
Nicht immer die gleichen Strecken laufen, das ist wie immer das gleiche Wurstbrötchen essen.
Abwechslung!
Nicht immer das Gleiche trainieren, wechsle zwischen Grundlagenausdauer, Tempo- und Intervalltraining ab.
Abwechslung!
Nicht immer zur gleichen Tageszeit laufen. Immer im Dunkeln ist echt öde.

Viel Spaß,

Stephan

Wie alt bist du denn ?

Wie alt bist du denn ? Wieviel wiegst du denn?
Nur dann lässt sich die Leistung wirklich beurteilen..

Hallo Kioka, in 6 Monaten

Hallo Kioka,

in 6 Monaten 800 Kilometer laufen ist eine stolze Bilanz. Dafür erstmal Anerkennung.

Um nun zu schreiben, wo du eine Veränderung deines Trainings ansetzen könntest, muß man das Trainingsprogamm kennen. Die Anzahl der gelaufenen Kilometer sind nicht ausschlaggebend für eine gleichzeitige Steigerung km/h-Zeit. Ich glaube, die Fehler liegen in der Gestaltung deines Trainings. Da muß mehr Abwechslung rein und für den Anfang (ich halte nicht soviel davon) empfehle ich dir, im Internet nach einem für dich geeigneten Trainingsprogramm zu suchen. Aber habe klare Vorstellungen und setze dir realistische Ziele. Vielleicht stimmst du dein Training darauf ab, im April/Mai die 10 Kilometer in 59:50 Minuten und einen Sommer-Halbmarathon in 02:02:00 zu laufen. Das könnte, aus der Ferne betrachtet, realistisch sein und läßt Luft nach mehr. Und die Freude kommt auch wieder.

Pauschal zu sagen mach dies und das bringt dich nicht weiter. Niemand von uns kennt dein Trainigsinhalt.
Aber diese Kenntnis wäre für einen (oder zwei) Tipp notwendig.

Viele Grüße und alle guten Wünsche für Weihnachten und im neuen Jahr
mit einem Lächeln von der
Grauen Gazelle

Halbmarathon

Freude kann ich dir nicht vermitteln. Das geht per Mail nicht.
Ausdauersport richtig betrieben bedeutet viel Training, Training und noch einmal Training. Las dir den Spaß von den Zeiten nicht verderben. Arbeite Leidenschaftlich an deinen Zielen, dann wirst du irgendwann erfolg haben. Übrigens du kannst auch mit deinen Zeiten einen HM laufen. Nur eben nicht so schnell.

Mach Dich nicht verrückt

nach einer langen Zeit intensiver Anstrengung ist es normal keine Lust mehr zu haben, mach einfach mal Pause und spätestens dann, wenn Du jemand laufen siehst und es reizt Dich wieder warte noch einen Tag und Deine Beine laufen RedBull mäßig.

Des is normal!!

Liebe Grüße
wdS.

a

Mach mal 2-3 Wochen Pause

Mach mal 2-3 Wochen Pause und laufe schön langsam um es zu genießen und vergiss die Zeit....

Run more / Eat less

Pulsuhr..

Hmm.. was erwartest du von Dir!? Das du ein Supermann bist, denkst dir, ich fange mit dem Leistungssport mal wieder an und bin wie damals mit 20 Jahren in 4 Wochen wieder fit um es allen anderen zu zeigen!? Mal eben 800km laufen und ich bin vorne dabei!?.. Nee Du..!! Das ist und da kannst du hier alle fragen, ein Wunschtraum der Superlative..Das kommt dabei raus, das viele Kilometer schrubben, als Neuling nach hinten losgehn. Auch wenn du früher in Jungen Jahren mal gut dabei warst, Du mußt das Laufen wieder neu erlernen und das geht nicht in einem halben Jahr...!! Frust und Unzufriedenheit ist gleich das Ergebniss harten Trainings..
Meiner meinung nach Trainierst du falsch..Besorge dir mal eine Pulsuhr und fange ganz von vorne an..Du wirst ganz schnell sehen, das man mit weniger viel weiter kommt!!!
Mache bitte keinen Raubbau an deinem Körper und du wirst noch lange Gesund und mit einigen Erfolgen Wettkämpfe bestreiten...

Die nächsten Läufe in Ruhe angehende Grüße.. ;) Kawitzi

manomann,...

...das klingt nach burn out. vielleicht brauchst du mal ne pause? oder was auf die ohren, einen ipod, oder so? hatte ich auch, dass die lust am laufen einfach weg war. bin weitergelaufen und irgendwann hats wieder spass gemacht. so locker wie vorher kann ich aber immernoch nicht wieder laufen- deshalb laufe ich ab januar nach trainingsplan.mal sehen was dann passiert. good luck für dich!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links