Benutzerbild von hausmaus

Liebe Mitläufer....
ich verfolge seit Tagen die Diskussion ums liebe Geld...und ich kann es nicht verstehen....
da wird seit Wochen dem Konsumrausch gefrönt -es geht ja auf Weihnachten zu- dem ein oder anderen Bettler, oder Tierheim oder anderen klimpernden Dosen mein Kleingeld zugesteckt, dort noch ein paar Cent für die Blcokflötenkinder----
und dann diskutiert ihr über den Beitrag von 10 CENT????
Hier einige Vorschläge----(WWConnys Vorschlag KM zu kaufen ist auch super!!!)

1.) Legt euch eine Spardose an- für jeden KM schmeisst dort das Geld hinein und schon habt ihr euren Beitrag zusammen.

2.)Lasst euch sponsern! Ja, richtig. Sponsern. Fragt Freunde, Bekannte- Familie.
Die ideale Möglichkeit sich sinnvoll beschenken zu lassen.
oder macht die Gruppe bei Arbeitskollegen publik und lasst dort eine Spardose stehen.
Mit Sicherheit kommt dann auch noch mehr zusammen als ihr selber lauft!!!

Und ich spende gerne hier, denn hier weiß ich WO das Geld verwendet wird!!!

eure Haus(Lauf)Maus----
die sich mal ein bisschen Luft gemacht hat.

Hallo Hausmaus,

ich verstehe es auch nicht. Aber es hat eben jeder seine eigenen Beweggründe, hier mitzumachen oder auch nicht. Das finde ich auch in Ordnung. Worüber ich mich wirklich geärgert habe, war die Diskussion, die dann in einer Richtung geführt wurde, als MÜSSE hier jemand mitmachen. Es ist doch alles freiwillig. Wer mag, der soll. Und fertig. Riesig gefreut hab ich mich über die Aktion "Mutti72". Superklasse!
Mein Kilometer-Patenschafts-Vorschlag wurde leider ganz anders aufgenommen, als ich mir das vorgestellt habe. Habe viel draus gelernt. Ansonsten bleibt nur: fleißig laufen - der Polarkreis ist lang.
Bald ist Weihnachten. Ich denke an B. die seit Oktober im Krankenhaus liegt und Weihnachten nicht nach Hause kann. Halte durch! Dein Kind braucht Dich noch!

Nachdenkliche Grüße, WWConny

Super Idee ...

... mit dem Sparschwein. Da fällt mir doch glatt ein, das ich ja eines in meinem Wohnzimmer stehen habe, das fast täglich mit allen Kleingeldmünzen unter 1,- Euro gefüttert wird, die ich in meiner Geldbörse (und manchmal auch in der meines Mannes) finde. Eigentlich gehen wir, wenn das Tier voll ist, davon immer schön Essen, aber in diesem Jahr wird es noch etwas länger gemästet und dann im März zum Abschluß unseres Vorhabens geschlachtet (keine Angst, der Hammer kommt nicht zum Einsatz, es hat eine "Notöffnung" am Bauch). Aus der Erfahrung der letzten Jahre weiß ich, dass dann so ungefähr 50-70 Euro drin sein werden, die sich über das Jahr angesammelt haben. Das ist doch schon mal was für die Kinder.

ärgern

lohnt nicht. spar die energie fürs laufen, da ist sie besser untergebracht und noch für einen guten zweck.niemand wird hier gezwungen, die bedingungen waren von anfang an klar und damit basta.
"mutti72" und ich machen gerne mit und das wird auch so bleiben, egal was andere darüber denken.
so engagiert wie du schreibst, wird sich an deiner haltung zum polarkreislauf auch nichts ändern
genieße die läufe und kommenden festtage
gruß ulrike

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links