Sagt mal, geht´s euch auch so? Je hektischer es um mich wird und je schlechter die Laune der lieben Mitmenschen ist, desto mehr ruft die Piste nach mir. Denn anscheinend trifft man nur da noch *normale* Bekloppte. Ok. Normal ist immer eine Definitionssache, aber mal ehrlich: bin nur ich so oder gibt es *Leidensgesossen*?
In diesem Sinne: keep running and meet happy people! Sabine
P.S.: Werde nachher erstmal wieder nette Leute treffen gehen! Vorfreufreu!

0

Geht mir nicht viel anderst

Oft nehm' ich mir ein Läufchen (muss wirklich nicht lang sein, wenn lang auch schöner ist) als bewusste Auszeit. Gerade wenn in der Arbeit mal wieder alles drunter und drüber geht tut's gut kurz zu verschwinden oder nach der Arbeit erst mal den Kopf frei zulaufen. Eine Menge Probleme bleiben dann auf der Strecke, oder man geht die Sache nachher mal aus einer anderen Richtung an und schon klappt's.
Und mit der Zeit gewöhnen sich auch die Kollegen dran und witzeln nicht mehr, dass gerade der Läufer am Sonntag ab und an etwas langsamer die Treppe hoch geht ...

Uli

Du triffst..

... genau meinen Nerv! ;-))

Grüße
MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Normale Bekloppte...

...ich glaube die Piste ist letztlich ein Spiegelbild unserer Gesellschaft..du triffst solche und solche....vielleicht treffen wir die gleiche Person an einem Tag gedankenversunken im Lauf und an einem anderen Tag fröhlich grüßend und anlächelnd....wer weiß das schon. Nein, ich kann bei mir nicht feststellen, dass bei Hektik die Piste mehr ruft - manchmal ärgert man sich eher ein bisschen, wenn "sein Lauf-Ding" von anderen Sachen (Beruf, Kinder, Termine halt etc.) gefährdet wird bis zum Verzicht auf die geliebte Runde allein oder in der Gruppe. Ich glaube, mann sollte selbst "gut drauf sein" und die Runde starten und nicht unbedingt um der Hektik zu entfliehen. Aber wie so immer im Leben wird hier jeder in seinen eigenen body hineinzuhören und zu entscheiden haben....

geht mir auch so..

.. vor allem das Laufbedürfnis steigt mit dem Grad des Herumgeschubst-werdens.
Aber ist doch auch gut so: lieber den (nicht dem) Stress wegLaufen als wegSaufen.

Leidensgenossin und Neu-Buddy

geht mir genauso, leider enden manchen Läufe (wie gestern) auch frustrierend, aber ich arbeite an dem Problem ;-)

Genau deswegen habe ich mit

Genau deswegen habe ich mit Laufen angefangen!!!
Um mich dem Alltags-Stress zu entziehen.. Den Kopf freilaufen..! Das ist die Zeit, die nur für mich alleine bestimmt ist und die werde ich mir für nichts auf der Welt mehr nehmen lassen..:) Da bin ich nicht "kooperativ" sondern "Brutal Egoistisch..!" ;)

Uff,.......

........da bin ich aber froh, daß es den meisten hier genauso geht.
Also dann noch viele nette Kilometer und ein Erdinger alkoholfrei als Belohnung. Prost an alle! Sabine

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links