Ich danke allen jogmappern nochmal für ihr lieben Mails und Blogeinträge, die haben mir wirklich sehr geholfen!!! Mercí!!!

Nach nun zwei Wochen Laufpause, zig vorweihnachtlichen Terminen, ein paar Glühwein, ein Arzttermin später habe ich meine Laufschuhe wieder geschnürt. Seitenstiche hatte ich leider wieder ein wenig, aber jetzt weiß ich, woran es liegt. Mein Arzt hat mir bestätigt, das liegt an dem Reizdarm Syndrom, dann ist Luft im Bauch, der Bauch ist verkrampft. Er meinte, hinzu kommt, man verkrampft sich ja auch selber, aus Angst gleich wieder Seitenstiche zu haben.
Was habe ich gemacht? Habe versucht dieses Ziepen in der Leistengegend zu ignorieren, habe daran gedacht, was ich mir nach dem Laufen zum Abendessen mache, ob ich noch Weihnachtsgeschenke benötige, was wir Silvester machen und und und. Also, ihr seht, habe immens versucht mich von dem Ziepen abzulenken. Glaube, das hat ganz gut funktioniert, denn laufen hat wieder Spaß gemacht und werde dies sicherlich nicht an den Nagel hängen.
Habe ja jetzt auch was vom Arzt verschrieben bekommen, was ich jetzt ausprobieren soll. :-)

Na dann, allen schon mal fröhliche Weihnachten und wenn man sich nicht liest, dann auch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Viele weihnachtliche Grüße,
bine

0

das wünsche ich dir auch,

das wünsche ich dir auch, bine, und immer mehr von der entspannten Gelassenheit beim Laufen und immer weniger Stechen, obs in den Seiten oder sonstwo...

lg, Volki

Hm...

die Diagnose ist ja nicht so prickelnd... aber zumindest, weisste jetzt, woran es liegt.

Auf jeden Fall ist Laufen und auf die Atmung achten schon mal was meditativ-entspannendes, was Dir auch beim Reizdarm zugute kommen wird.

Fühl Dich mal ganz lieb umärmelt...und schön zu lesen, dass Du trotzdem vor Motivation strotzt!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Seitenstechen

Hi,
schön dass Du weisst woran's liegt. Und solange es nicht wirklich der Gesundheit extrem schadet mache ich (und Du vielleicht auch) einfach weiter.

Ich hab mir einen Fersensporn gefangen und das Laufen damit ist nicht immer lustig. Aber es geht und umbringen wird's mich wohl nicht.

Mir hat sehr sehr das Buch "Ultramarathon Man" von Dean Karnazes geholfen. Was DA beschrieben ist (200-Meilen-Lauf, Polkappen-Lauf ect.) dagegen sind meine Wehwehchen eine Lachnummer. Der Körper hällt wesentlich mehr aus als man glaubt. Und solange es nicht wirklich ernst ist (und das spürt man) ist ein weitermachen und Schweinehund-Schlachten irgendwie besser.

Halt durch und Du wirst extrem stolz auf Dich werden. Und irgendwelche Wehwehchen haben wir sowieso alle.

Grüßle und frohe Weihnachten.
Wolfgang

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links