Benutzerbild von Laufastra

Hallo Jogmapper,

Okay, das bin ich nicht gelaufen, sondern hab diese 2000 km auf den Schienen verbracht, um 47 Km in 3 Tagen zu laufen (wenn jetzt sämtliche Jogmapper diesen Blog lesen und gleichzeitig heftig den Kopf schütteln würden, würde dies einen heftigen Sturm erzeugen?). Eigentlich gar nicht soviel Laufkilometer, aber...
Der erste Lauf:
Freitag früh, ich sitze im Zug gen Frankfurt und freue mich auf ein Treffen mit crema und einem hoffentlich erfolgreichen Gastspiels des FC St. Pauli beim örtlichen FSV. Das Beides beinah dramatische Wendungen nehmen wird, konnte ich da noch nicht ahnen. Hotel in FFM wurde geentert, umgezogen und pünktlich war ich am Treffpunkt mit crema, dem Bahnhof Eschersheim. Ich war eigentlich wie immer perfekt vorbereitet: im Internet heruntergeladene Karten mit eingezeichneter geplanter Streckenführung, meinen FR...Mist, den hatte ich im Hotel liegen gelassen, also nicht ganz perfekt. Crema-catalana und ich liefen gemütlich an der Nidda entlang, hatten viel Spaß...bis zum nächsten Missgeschick: mir mußte doch glatt die Karte aus der Tasche gerutscht sein. Dann eben ohne Karte, die Nidda war ja nicht zu verfehlen, ein paar Km Ruhe...dann das "Drama": das nervenaufreibende Versteckspiel von cremas FR. Bei ihr wird der FR in ein Klettarmband geklickt, angenehmer als das normale Plastikband zu tragen, aber eine höhere Gefähr bergend, des FR verlustig zu werden. Wir konnten ihn erst nach längerer Suche kurz vorm Aufgeben wiederfinden, komischerweise lief crema links, FR am linken Handgelenk, wir fanden den FR dann aber am rechten Wegesrand im Gras!
Das wir dann unbemerkt die Laufrichtung veränderten und flussaufwärts statt -abwärts liefen, war dann nur noch ein kleines Missgeschick, welches zwei gute Seiten hatte: Wir konnten in einem Cafe leckeren Kuchen essen und machten Bekanntschaft mit dem berüchtigten Grüngürteltier (von dem ich schon dachte, es hätte den FR vertilgt:-)). Hier der Beweis!
Nach einem kurzen Verdauungslauf zum nächsten S-Bahnhof trennten sich die Wege und nach einem kurzen Stopp im Hotel machte ich mich auf zum Stadion. Dort wurde ich Zeuge eines grottigen Spiels mit Gegentor in der 90. Spielminute...Typisch ST. Pauli!

Von dem nicht minder spannenden zweiten Lauf erzähl ich Euch morgen:-))
Gruß, Marco
You´ll never fortsetzungfolgt alone

0

Bis zum nächsten...

...Gesang wüsste ich gerne einstweilen noch, welche Geräusche das GrünGürtel-Tier macht (und mit welchen Lauten Du geantwortet hast). Beschreib' mal, bitte.

Wie ein unversteckter FR klingt, weiß ich ja dank Dir längst...

Ach ja: Du bist echt bekloppt. Ich bin stolz auf Dich. ;))

---
de nihilo nihil

self-fulfilling prophecy

Ja, schade das das Spiel nicht so erfolgreich war wie unsere Suche nach dem Forerunner und dem GrünGürtel-Tier! Aber sagtest du nicht noch, dass St. Pauli gerne die Tabellenletzten aufbaut??? Gute Tat und self-fulfilling prophecy eben...

PS: wir hatten uns schon auf der Insel verlaufen ;-))

:-) cc

Aaaah...

Müsste der erste Teil nicht eigentlich 2001 km - Odyssee im GrünGürtel heißen???

:-) cc

Du läufst nicht nur mehr...

...Du fährst auch mehr Bahn!

Ich hab am WE 900 km für einen 5,7 km - Lauf gemacht... nicht ganz so beeindruckend, ich weiß... aber fast genauso bekloppt. Ausser vielleicht, dass wir wussten, wo wir lang müssen... *gg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Fluttore schliessen

Na klar habe ich den Kopf geschüttelt und ich denke alle Andern auch, der Orkan muss in Hamburg schon angekommen sein.

Was hat eigentlich CC angerichtet? Diese rosanen Handschuhe verfolgen mich. Überall sind sie zu sehen! Wie wird das beim HH Marathon werden? "Ein Meer rosaner Handschue zog sich duch die Innenstadt" oder so ähnlich. Dann lauf ich aber mit geschlossenen Augen.

Sponsoring???

Ich könnte ja mal anfragen, ob dm uns sponsort :-))

Ansonsten nehme ich jetzt schon mal Bestellungen entgegen.

:-) cc

Kleiner Denkanstoß und Frage:

Nachdem ich mir das Foto mehrere Minuten angeschaut habe, bin ich mir noch immer nicht ganz sicher, wer von den Dreien nun das Grüngürteltier ist. Kannst Du mir auf die Sprünge helfen.
Wie heisst es so schön, eine Hand wäscht die andere? Dann erklär ich Euch jetzt, warum die Uhr am rechten Wegesrand lag, obwohl links gelaufen und links getragen. Ihr beiden Blindschleichen seid doch den Weg zurückgelaufen um den Forerunner zu suchen. Entgegen der Laufrichtung muss er ja nun auf der rechten Seite liegen. Oder, Ihr seid nicht nur einmal in die falsche Richtung, sondern öfter entgegengesetzt gelaufen. An der Fließrichtung der Nidda habt Ihr es ja selbst einmal bemerkt ;-)
Wie dem auch sei, Hauptsache Ihr hattet Spaß, so wie ich mit Euren beiden Blogs.

Ja, schade!

Nachdem ich mich vertraglich verpflichtet hatte, nun auch St. Pauli die Daumen zu drücken, bin ich sozusagen von dieser unglücklichen Niederlage mitbetroffen. You'll never suffer alone!

Zum Glück hat der VfB nicht gegen die Bayern verloren! Dass der Klinsi ausgerechnet zu den Bayern gehen musste....

2000 km auf Schienen... und das bei der chronischen Verspätung der DB! Zu Fuß wärst du sicherlich schneller am Ziel gewesen! ;-))

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links