Benutzerbild von Haderlomp

Wenn mir jemand vor eineinhalb Jahren erzählt hätte, dass ich mal 40 km die Woche durch die Wallapampa hetze, hätte ich ihm/ihr einen ungläubigen Blick entgegnet, mir genüsslich eine Zigarette angezündet und dies bestenfalls mit einem unterkühlten „No Sports!“ kommentiert. Regelmäßiges Laufen ordnete ich in die Rubrik „selbstschädigendes Verhalten“ ein, „Marathonläufer haben einen an der Waffel“ und „Läufer rennen immer vor irgendetwas weg“.

In meinem Fall stimmt das auch irgendwie. Als ich Anfang August 2007 beschloss nicht mehr zu rauchen entstand eine unglaubliche Leere die ich zunächst mit Süßkram zu füllen versuchte, dabei allerdings recht schnell die Nebenwirkungen zu spüren bekam. Angetrieben durch die Sticheleien eines laufenden Kollegen begann ich, erstmals seit 20 Jahren, regelmäßig zu Laufen. 6 mal 2 Min. laufen mit jeweils einer Gehpause von 2 Minuten. Mann war ich fertig!

Zweieinhalb Monate später erstmals 10 km. Dann HF gestütztes Training nach Steffney. Anfang dieses Jahres dann die wegweisende Entscheidung regelmäßig bei den Betriebssportgruppe zu trainieren, da die Motivation alleine zu laufen etwas nachlies. 3 Monate später bin ich zusätzlich bei einem Lauftreff eingestiegen.
Es ergab das Eine das Andere und eh ich mich versah lief ich im April meinen Ersten Volkslauf (13 km in 01:08:56. Dann den Nächsten usw. Am Ende waren es 10 inklusive einer Teilnahme am Stadtparkmarathon HH mit einer Mixed-Staffel (einer sehr gelungenen Veranstaltung, wie ich fand).

Tja! Nun bin ich infiziert. Die Planung für das nächste Jahr ist im vollen Gange. Die Anmeldung für meinen ersten Halbmarathon am 21.02.2009 (http://www.powerschnecken.de/Marathon2009/) ist raus, weitere HM-Läufe sind in Planung. Natürlich auch wieder der Dithmarschen-Cup. Der Hamburg-Marathon 2010 ist ebenfalls schon in Planung und großes Ziel für die Trainingsgestaltung 2009. Mit meinem „kleinen“ vorzeitigen Weihnachtsgeschenk (Forerunner 405, finanziert durch Einnahmen aus meiner Nichtraucher-Kasse) habe ich nun auch noch ein nettes Spielzeug an der Hand und kann mich noch etwas mehr in Tabellen, Kurven und Streckenverläufe hineinsteigern.

Ich möchte mich bei Euch allen bedanken. Eure Beiträge und Diskussionen haben mich das Jahr über sehr motiviert und unterhalten und nun freue ich mich auf ein weiteres Jahr hier in der Community.

Grüße aus dem hohen Norden
Haderlomp

0

Hey super Laufjahr!

Hey super Laufjahr!

Wünsche dir, dass du gesund bleibst und auch im neuen Jahr ganz viel schöne Laufevents geniessen kannst.

Danke für den Link zum famila Lauf. Schon notiert. Vielleicht bin ich ja auch dabei.

lg, Volkie

herzlichen Glückwunsch

bei mir war es ähnlich, allerdings zur Jahreswende 1985/1986. Mein Schwager hatte mich infiziert.Am 2. Weihnachtstag 1985 bin ich mit ihm 4 km gelaufen und war dach so platt, dass ich beim Einsteigen in den PKW Wadenkrämpfe bekam. Nun stehen wir vor der Jahreswende 2008/2009 und ich habe in der Zeit unzählige Wettkämpfe und insgesamt 59 Marathons hinter mir. Meine Gesamtkilometerzahl liegt inzwischen bei über 67000 km und ich hoffe, dass ich noch 2x die Erdumrundung schaffe. Ich werde nächstes Jahr 63 und ich hoffe, dass mir die blöde Erkrankung (September 08) nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Donnerstag muss ich zur Kontrolle und bin ganz zuversichtlich. Viel Spass noch- keep on running

ich fange gerade erst an...

ich fange gerade erst an... ein paar Minuten laufen, ein paar minuten gehen... aber wenn das bei mir auch mal so endet, dann bin ich zufrieden ;)

lg aus dem Süden!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links