Hallo zusammen,

meine derzeitige Woche sieht 3x Fitness- und 3x Lauftraining vor, dass ich jeweils im Wechsel durchführe. Beim Fitnesstrainig beschränke ich mich ausschliesslich auf den Oberkörper, um diesen zu stärken.

Meine Frage ist nun, ob etwas dagegen spräche, die Einheiten jeweils an einem Tag zusammen zufassen. Also erst im Fitnessstudio trainieren und dann anschliessend noch meine Laufeinheit zu absolvieren. Damit könnte ich vielleicht noch einen Tag mehr laufen und hätte gleichzeitig noch Zeit für andere Dinge (Privatleben ;-)).

Schöne Grüße
Flo

Guter Plan

Volles Programm bei dir - verstehe ich, dass irgendwo auch mal "Privat" draufstehen soll ;-)
Wenn, dann würde ich erst Laufen und dann Fitnesstraining machen, aber ich habe mal gelesen, dass es etwas kontraproduktiv sein soll. Frag doch im Studio mal nach .. ??
Viel Spaß jedenfalls weiterhin - vor allem an deinem freien Tag !!!

Mmmmmh

Mmmh, Privatleben????

Arbeiten + Laufen + Schlafen = 24 Std

Gruss Freedel

Training

Also wenn wir Rumpfstabi machen, gehen wir erst immer locker laufen. Ich denke, die Kombi Laufen und dann Kraft ist ok. Ich würde halt keinen Tempolauf machen, sondern nur einen lockeren Lauf.

:-) cc

Fitness- und Lauftraining

Wenn du der Meinung bist, dass du das schaffst, dann probier es. Ausdauertraining allerdings vor Krafttraining setzen. Wenn dein Körper mitmacht, super. Jetzt aber mit der Brechstange, 3 x Lauftraining und 3 x Krafttraining. Nach einiger Zeit schaltest du automatisch zurück, weil die Batterien platt sind. Das Leben ist ein Marathon, da hat man viel Zeit um Fitness aufzubauen. Ich denke, dass da so 6 x die Woche Sprints auf lange Sicht eher kontraproduktiv sind. Versuch einfach Spass zu haben und vermeide Enttäuschungen.

Man kann beides hintereinander machen

Aber die Reihenfolge muß stimmen.

Koordination- vor Krafttraining
Krafttraning- vor Ausdauer

Gelesen in der Laufbibel
Dr. Marquardt

Training

Lieber TheLibrarian,

aus meiner Erfahrung brauche ich Erholungszeiten. 48h ist das Minimum. Wenn ich merke, das ich früher wieder loslegen könnte, erhöhe ich die Leistung beim nächsten mal. Also, wenn du an einem Tag mehr machen kannst - mach es. Halte dann aber den nächsten Tag leistungsfrei - oder mache Training für völlig anderer Muskelgruppen. Aktuell mach ich dreimal Joggen pro Woche und einmal Kieser. Und ich steiger jedesmal die Leistung.

Viel Spaß noch
Thomas

es soll...

Es soll Menschen geben, die brauchen nicht einmal 24 ganze Stunden zur Erholung. Von daher ist wohl ein pauschaler Rat nicht unbedingt richtig.

Einfach ausprobieren. Er/sie wird es schon merken, wenn es mit der Erholung oder der Leistungsfähigkeit nicht mehr hinhaut. Ich trainiere 6-7 Mal die Woche Rad, Kraft, Lauf und Schwimmen. Das ging auch nicht von 0 auf 6/7 Mal...

einfach mal ausprobieren

Also ich mache das nach Lust und Laune.Meist bekommt mir das Laufen nach dem Fitnesstraining besser,da ich dann nicht so ausgepowert bin.
Außerdem schwitze ich wie Sau wenn ich nach dem Laufen an die Geräte gehe und diese dann so langsam "eintropfe" ;-)
Probiere es doch einfach aus was dir am besten bekommt.Es ist wohl wie beim essen - Die Abwechslung machts.

@Jumarkart nach Stand der

@Jumarkart nach Stand der Wissenschaft ist dein Tipp aber nicht richtig.

In allen Laufbüchern steht......

Koordination- vor Krafttraining
Krafttrainig- vor Ausdauer

Natürlich kann man alles machen.....aber ob es richtig ist...ist eine andere Frage

@TheLibrarianSpricht nichts dagegen

@TheLibrarian
Spricht nichts dagegen es so zu tun wie du es vor hast.
Habe es auch einige Zeit so gemacht wie du es planst.
Wenn du mehr Laufkilometer in der Woche anstrebst dann gehe nach dem Krafttraining für den Oberkörper aufs Laufband.
Das wären dann drei Laufeinheiten in der Woche schon mehr.

Ich mache es so...

2000 Meter Ruderergometer.....dann sind meine Muskeln warm

Kraftraining Oberkörper

dann gehts auf Laufband...

danach wird gedehnt...Duschen fertig

Fitness- und Lauftraining

Ich kann da nur aus meiner Erfahrung sprechen, ich laufe alleine fünfmal in der Woche und bin dreimal in der Woche im Studio.
Vorgabe ist eigentlich, erst das Krafttraining zu absolvieren und anschließend den Ausdauerbereich folgen zu lassen.
Wobei ich vielleicht erstmal eine Einheit auf vormittags legen würde und mittags eben Teil zwei vorschlage.

Ich kenn ja nicht dein Pensum im Studio oder beim laufen.

Vielen Dank für eure

Vielen Dank für eure Antworten. Werde es nun einfach mal ausprobieren. Erst Kraftraining und dann Laufen stellt dabei die bessere Lösung dar. Andernfall müsste ich mich verschwitzt ins Auto setzen und ins Studio fahren, wenn ich mich einfach schon auf die heisse Dusche freue :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links