Benutzerbild von Marcello 1968

Hi Runners,
wer hat Erfahrung oder einen guten Tip zu einem Trainingsplan für die Zielzeit 3:30h. Will im April in Paris laufen. Danke im voraus. Gruß Marcello 1968

Zielzeit

Wenn ich mir deine Daten (Zeiten für HM) anschaue ist das realistisch, auch ohne besonders hartes Training. Mach genügend lange Läufe, nicht zu schnell und ca. 60-70 Wochenkilometer in der Vorbereitung dürften reichen. Und viel Spaß in Paris, da war ich auch schon ... Pläne gibt's überall - guck mal in den älteren Beiträgen nach.

Das sehe ich...

...angesichts Deiner "sportlichen Erfolge" eigentlich genauso wie die nette und kompetente Mitläuferin, aber:
Es ist Dein erster, oder?

Ich kann inzwischen verstehen, warum einige Laufpäpste sagen, man solle die Zeiten im Marathondebut ein gutes Stück großzügiger planen.

Ein schöner, recht schlanker Plan ist die 10-Wochen-Vorbereitung von Steffny für 3:30, den gibt's sowohl im "großen Laufbuch" als auch im "Perfekten Marathontraining". Damit könntest Du bei defensiver Herangehensweise (wenn es wirklich Dein erster ist) auf eine Zeit von 3:45 zielen.

Bei Deinen bisherigen Wettkampfzeiten dürftest Du auch mit Tempo und Umfängen des 3:15-Plan keine großen Probleme haben - und dann könntest Du bestimmt auch unter 3:30 kommen, wenn alles klappt.

Auch wenn Paris mir vom Profil nicht extrem anspruchsvoll erscheint - ganz flach ist's der Lauf ja auch nicht...

---
de nihilo nihil

Danke Rü ..

.. für die ausfühliche Ergänzung meiner kurzen Anmerkung.
Und gleich perfekte Tipps - so kennt man die Jogmapper !!
Ich fand die Strecke echt nicht anstrengend, die Steigungen sind meist kurz und nicht zu heftig, es gibt viel Ablenkung. Und wenn man erstmal im Bois de Boulogne ist läuft es von allein ...
(Dürfen wir dich jetzt "Laufpapst" nennen?)

mal zum Steffny und darüber hinaus

Ich habe im Sommer mit dem von Nezzwerker angeführten Plan auf 3:30h trainiert. Habe die Zeit dann aber nicht geliefert. Aus folgenden Gründen
- war mein erster Marathon (jajaj, die Laufpäbste)
- war profiliger als ich dachte
- ich wollte den Schluss auch noch genießen

Deshalb auch von mir der Ratschlag, den 3:15h zu benutzen. Als Alternative kann ich noch meinen aktuellen 20 Wochen Plan anbieten. Damit sollte es auch funktionieren.
Marathonplan für Ambitionierte

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben

marcus

Laufen in Leipzig

Da lauf ich auch

Na aber hallo. Vielleicht sehen wir uns ja. Ich habe auch für Paris gemeldet. 3:30 ist meine Bestzeit. Ob ich die allerdings in Paris erreichen kann, ist fraglich. Momentan ist Laufpause, und dabei wollte ich doch so fleißig sein im Winter. Aber ich fühle mich nicht 100% gut, und aus leidvoller Erfahrung lass ich es lieber sein, bevor ich wieder mit der Angina im Bett lande.

Der Tipp mit dem Steffny-Plan ist gut. Der ist ganz gut machbar. Wichtig sind die langen Läufe zwischen 28 und 32 km.

Mal sehen, wie das Wetter mitspielt.

P.S.Selbst der Jahrgang scheint zu passen;-)

3:30 zum Debut

Hi Marcello,

zu meinem Marathondebut 2007, ebenfalls mit Zielzeit 3:30, hatte ich den Plan für die entsprechende Zeit aus Becks "Das große Buch vom Marathon" gezückt und den Traingsumfang ziemlich eingehalten. Um den Plan mit meinem Schichtdienst kompatibel zu machen, musste ich mit den Einheiten öfter mal herumjonglieren.
Mit 3:24 bin ich dann auch gut in der Zielzeit geblieben.
Vorher bin ich zwar schon jahrelang gelaufen, bin vor dem Einstieg ins 12wöchige Training allerdings nie einen Wettbewerb gelaufen. Beim Pemieren-Marathon beschränkte sich meine Wettbewerbserfahrung nur auf einen 10er und einen 25er, als Ersatz für den im Plan geforderten Halbmarathon.

Gutes Gelingen und Berichte uns über Paris.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Marathonzielzeit in 3:30h

Hallo zusammen,
nein, ist nicht mein erster, war dieses Jahr in Hannover in 3:57 reingekommen, aber völlig relaxt, da war schon mehr drinn, aber Respekt hatte ich halt, deshalb die Einteilung. Denke das ich mir den Steffnyplan mal zulegen werde,man liest ja soviel und jeder ist irgendwie anders! Toll mal ein paar Feedbacks zu bekommen.
Im Moment ist auch etwas Berufsbedingte Schonzeit, weile zur Zeit in China, da läuft halt nix ausser dem Laufband, weil draussen zuviel Dunst und Verkehr!!
Starten werde ich dann auch im Januar. Nächstes Ziel, der Silvesterlauf in Schwalmstadt Ziegenhain, zum Abschluss.
Euch allen vielen Dank, merry Christmas und ein gesundes Laufjahr 2009. Nicht vergessen: Don´t forget to smile at the Finishline!!! :-))) Liebe Grüsse Marcello

hab mein Debut mit 3:08

hab mein Debut mit 3:08 gegeben und meine 10km Zeit lag auch so um 40min. Hatte einen Plan auf den Seiten von Uta Pippig. Fand den jetz aber nicht mehr. Ein ganz ähnlicher Plan ist unter http://www.lsf-muenster.de/wettkampfsport/Trainingsplaene-Marathon.html zu finden. Nimm den 3:15-Plan. Kilometerumfang paßt garantiert. Der Kniff liegt bei den Belastungen in der den letzten 10 Wochen. Pack ruhig den einen oder anderen 10er mit Volldampf mitten in die volle Belastung. Das gibt Tempo und bringt Dich unter die 3:30h. Viel Spaß Schalk PS: um in den Plan einzusteigen solltest Du schon bei einigen Wo-km sein.

Hi Schalk

Na das nenn ich doch mal Motivation, hört sich klasse an, so ein Powerplan macht Laune! Ich liebe die 10er! Die wo. Km
passen schon, sind trotz "Pause" so um die 50!!!
Aber mit 3:08, meine Güte, war da der Leibhaftige hinter Dir? Respekt!!! Mal sehen was der Frühling bringt, Hauptsache gesund bleiben. Danke für Deine Tipps, Klasse!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links